APUZ Dossier Bild

22.12.2009 | Von:
Kristof Steyvers

Kommunalpolitische Führung im europäischen Vergleich

Zusammenfassung

Es bleibt festzuhalten: Es gibt eine Tendenz zum Modell des starken und unternehmerischen Visionärs, der direkt gewählt wird, die exekutiven Funktionen in der Kommunalverwaltung inne hat und die Fähigkeit besitzt, Akteure zusammenzubringen, um eine gemeinsame Vision zu verwirklichen.

Auch wenn dieser Tendenz die Idee zugrunde liegt, Kommunalpolitik als solche zu stärken, so ist das Bild facettenreicher. In vielen europäischen Verfassungen dominieren auf kommunaler Ebene noch immer Kollektivismus und die Suche nach Ausgleich zwischen den Agenden und Schauplätzen. Das beruht auf einem (pfadabhängigen) Reform- und Transformationskurs, der die einzigartige Vielfalt erkennen lässt, die ein zunehmend integriertes Europa auszeichnet.


Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen