Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

André Nagel am 25.04.2012

Die bpb auf der re:publica 2012

Bereits zum sechsten Mal findet in der kommenden Woche vom 2. bis 4. Mai die re:publica in Berlin statt - die Konferenz rund um Web 2.0, soziale Medien und die digitale Gesellschaft. In diesem Jahr geht es um die Schubkraft sozialer Medien für politische Bewegungen sowie die Manifestierung der digitalen Gesellschaft. Zukunfts- und aktionsorientierte Fragestellungen sollen beim diesjährigen Motto "ACT!ON" im Vordergrund stehen.

Wie geht es also nun weiter? Nach den Erfahrungen der Revolutionen des Arabischen Frühlings stellen wir uns die Frage, wie können 'digitale' Werkzeuge wie soziale Medien zur strukturell gesicherten Beteiligung von Bürgern an politischen Entscheidungsprozessen eingesetzt werden?
Die Republica 2012 auf netzdebatte.bpb.deDie Republica 2012 auf netzdebatte.bpb.de
Wie sieht politischer Aktivismus im Netz heute aus und wie kann er in Zukunft aussehen? Und welche Schlüsse lassen sich daraus für die politische Bildungsarbeit ziehen? Welches Potenzial bieten Open Data und Open Governement für eine nachhaltige demokratische Entwicklung?

Netzdebatte.bpb auf der re:publica 2012 - Vorschau auf unser Programm

Dazu berichten wir in der kommenden Woche im Blog netzdebatte.bpb.de direkt von der re:publica 2012 und bitten interessante Speaker vor das Mikrofon. Wir wollen aktuelle netzpolitische Fragen aufgreifen, diskutieren und verständlich darstellen. Unter anderem werden wir im Blog Diskussionen und Vorträge rund um Themen wie Datenschutz, Vorratsdatenspeicherung, Urheberrecht, Netzneutralität und Open Data/Open Governement verfolgen. Aber auch Social Media und die digitalen Entwicklungen im Bereich Lernen sollen nicht zu kurz kommen.

Im Rahmen der von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) geförderten Subkonferenz RE:UNITE eröffnen wir eine europäische Perspektive. Blogger, Aktivisten und Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern in Europa wollen gemeinsam diskutieren, woran es liegt, dass europapolitische Themen in der Blogosphäre so unterrepräsentiert sind. Welche Rolle kann und soll die kritische Netzöffentlichkeit jenseits traditioneller Medien spielen? Woran liegt es, dass sich die rar gesäten Politikblogs in den Ländern Europas noch kaum oder gar nicht mit Europapolitik auseinandersetzen?

Fragen und Kommentare zur Netzpolitik? Hier können Sie diskutieren

Wichtige Fragen, zu denen wir auf der Konferenz Antworten finden wollen. Vorab wollen wir allerdings von Ihnen wissen: Welche Fragen bewegen Sie, wenn Sie an die digitale Gesellschaft und das Thema Netzpolitik denken? Wie haben soziale Medien und das Netz unser Leben und politische Kommunikation bereits verändert und wohin führt uns das?

Stellen Sie Fragen, machen Sie Ihren Standpunkt deutlich und diskutieren Sie mit uns auf netzdebatte.bpb.de Wir sind gespannt und freuen uns auf eine spannende Woche auf der re:publica 2012 in Berlin!


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet