Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

André Nagel am 04.07.2012

Das bpb:magazin geht in die zweite Runde - Ihre Meinung ist gefragt

bpb:magazinbpb:magazin (© bpb)
"Aus drei mach eins"! so lautete das Motto der im März erschienenen ersten Ausgabe des bpb:magazins. Aus dem Publikationsverzeichnis, dem Veranstaltungskalender und dem Flyer für die Studienreisen wurde das bpb:magazin. Daneben fanden Leserinnen und Leser Reportagen, Interviews und Beiträge rund um die Schwerpunktthemen und Angebote der bpb – zusammen mit Hintergrundinformationen zu Publikationen, Veranstaltungen und Multimedia-Angeboten. Das bpb:magazin verbindet noch stärker als bisher die Wirkungsbereiche der bpb und macht sie für Interessierte leichter zugänglich.

Was gefällt Ihnen? Was können wir besser machen?

Im Herbst geht das bpb:magazin in die zweite Runde und soll - so unser Wunsch - noch besser werden. Schwerpunktthemen der nächsten Ausgabe sind 60 Jahre bpb, USA, Politik und Ernährung sowie die Frage, wie Jugendliche eigentlich ticken? Zusätzlich nehmen wir eine umfangreichere Backlist der bpb-Publikationen auf.

Zu Wort kommen werden im neuen Heft auch die Leserinnen und Leser des bpb:magazins. Auf einer Seite schaffen wir Platz für Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge. Feedback, das nicht nur im Heft erscheinen wird, sondern auch in die Gestaltung der nächsten Ausgabe des Kundenmagazins einfließt. Deswegen haben wir ein paar Fragen an Sie und freuen uns auf Ihre Rückmeldung:
  1. Was hat Ihnen gut gefallen am neuen bpb:magazin?
  2. Wie hat Ihnen die Aufbereitung der Veranstaltungen und Publikationen gefallen?
  3. Welche Beiträge fanden Sie besonders lesenswert?
  4. Wie sind Sie auf das bpb:magazin aufmerksam geworden?
  5. Haben Sie etwas über die bpb erfahren, was Sie vorher nicht wussten?
  6. Was können wir bei der optischen wie inhaltlichen Gestaltung des neuen Magazins besser machen?
Sie haben die erste Ausgabe des bpb:magazins nicht mehr griffbereit? Dann können Sie es sich hier herunterladen oder mit dem "Blick ins Buch" direkt online lesen.

Schreiben Sie uns bis zum 13. Juli, am besten direkt hier im Kommentarbereich. Alternativ können Sie auch einen "Leserbrief" zur ersten Ausgabe des Magazins per E-Mail an magazin@bpb.de senden.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Kommentare anderer Nutzer

Michael Rittendorf | 04.07.2012 um 15:49 [Antworten]

bpb:magazin

Zu 1: Das LayOut und die Aufteilung hat mir gut gefallen. Zu 2: Ist in Ordnung. Zu 3: Fast alle Artikel. Ich möchte nicht einzeln bewerten. Zu 4: Bin im Adreßverteiler. Zu 5: Ja. Zu 6: Das Magazin kann so bleiben.

A.K.Habasch | 04.07.2012 um 16:19 [Antworten]

Magazin

Generell finde ich Magazin sehr gut. Sowohl inhaltlich-fachlich als auch konzeptionell ist eine gelungene Arbeit. Ich freue mich darauf die nächste Ausgabe zu lesen. Mir gefällt insbesondere die aktuellen Themen sowohl politische als auch literarische. Ich wünsche bpb weiter hin viel Erfolg. a.k.habasch

Dr. Manfred Reuter | 04.07.2012 um 16:27 [Antworten]

bpb:magazin

Das Publikationsverzeichnis war deutlich übersichtlicher strukturiert.

Daniela Marx | 04.07.2012 um 17:29 [Antworten]

1. Ausgabe bpb-:magazin

Herzlichen Glückwunsch für die wirklich wunderbar gelungene erste Ausgabe des bpb:magazins. Lediglich eine umfangreichere Backlist Ihrer Publikationen wäre mein Wunsch für die nächsten Ausgaben gewesen - ist aber bereits von Ihnen vorgesehen. Vielleicht könnte die Gestaltung des Titelblatts noch ansprechender werden. Die Nüchternheit gefiel mir sehr gut! - das Verhältnis Text : Grafik erschien mir jedoch ein wenig verunglückt. In nicht mehr ferner Zukunft sehe ich das bpb:magazin in Deutschlands Buch- und Zeitschriftenhandlungen zum Verkauf bereit liegen. Welch tröstliche Vorstellung, herrscht dort doch ein irritierender Mangel an ausgewogenen und trotzdem zum Nachdenken anregenden Magazinen. Viel Erfolg weiterhin!

Dieter Gossens | 04.07.2012 um 20:52 [Antworten]

Kommentar zum Magazin

Sehr informativ! Viele qualitativ hochwertige und weiterführende Informationen.

Helmut Bauer | 05.07.2012 um 12:29 [Antworten]

Kommentar

Sehr informativ

J. Hasselbusch | 05.07.2012 um 19:54 [Antworten]

Umfrage zum bpb Magazin

Das magazin gefällt mir sehr gut. Mit Freude erwarte ich die nächste Ausgabe. Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg .

Klaus Mellenthin | 05.07.2012 um 20:03 [Antworten]

bpb-Magazin Nr.

Ich bin seit etwa 20 Jahren Ihr dankbarer Kunde. Nun sehe resp. erfahre ich, dass ein Magazin in die zweite Runde geht - nanu? Ich würde mich freuen, wenn Sie mir das erste Magazin und dann die weiteren Folgen senden würden. Mit freundlichen Grüßen Klaus Mellenthin

Angela Sack-Hauchwitz | 06.07.2012 um 07:18 [Antworten]

Rückmeldung zum Magazin

Der dreisprachige Pressespiegel ist genial. Aber auch die anderen Teile sind gut zusammengefasst und interessant aufbereitet. Von Berufs wegen interessiere ich mich besonders für die "digitale Dimension" der politischen, kulturellen und insgesamt gesellschaftlichen Bildung. Als Multiplikator verbreite ich vieler Ihrer Infos und Beiträge über meine Netzwerke. Weiter so.:- Angela Sack-Hauchiwtz

bpb-iconAndré Nagel | 06.07.2012 um 13:44 [Antworten]

bpb-Magazin Nr.

Hallo Herr Mellenthin,

die erste Ausgabe des bpb:magazins ist leider vergriffen. Sie können es allerdings hier als PDF herunterladen: https://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/bpb%20magazin_web_ES_20120326.pdf
Oder: Schicken Sie eine E-Mail an magazin@bpb.de. Wir schauen mal, ob wir noch eins finden.

Damit die kommende und folgende Ausgaben pünktlich bei Ihnen eintreffen, empfehlen wir Ihnen das Abonnement: http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/76218/abo-magazin

Viele Grüße
André Nagel

Albert Versteeg | 21.07.2012 um 10:03 [Antworten]

Magazin - Publikationsverzeichnis

Nicht geglückt ist der Versuch den Service der drei Publikationen Veranstaltungskalender, Publikationsverzeichnis, flyer f. Studienreisen zu bündeln. Das neue Magazin ist zwar interessant und nett aufgemacht, aber mir fehlt ein klar strukturiertes inhatlich gut gemachtes Publikationsverzeichnis. Nun muss jeder mühsam im Internet lange suchen; ein Schmökern im Publikationsverzeichnis -z. B. im Zug- ist leider nicht mehr möglich - offensichtlich geht man bei der bpb davon aus, dass jeder immer überall online unterwegs ist. Die ganze Aktion hat m. E. auch einen fiskalischen Hintergrund. Weniger Informationen kosten weniger Steuergeld und weniger informierte Bürger meckern weniger.

bpb-iconPetra Bäumer | 24.07.2012 um 11:10 [Antworten]

Magazin - Publikationsverzeichnis

Guten Tag Herr Versteeg,
vielen Dank für Ihre Anmerkungen zum bpb:magazin. In der zweiten Ausgabe werden wir eine Liste der bestellbaren Publikationen abdrucken, um auch im Magazin einen Überblick der bpb-Publikationen zu gewährleisten. Es wird auch zahlreiche Hinweise zu Angeboten der jeweiligen Schwerpunktthemen geben. Zudem finden Sie dort Infos zu den Veranstaltungen des 2. Halbjahres sowie zu den kommenden Studienreisen. Einen thematischen Überblick der Bücher der Schriftenreihe liefert bpb.de unter: http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/. Wir möchten das Print- und Online-Angebot der bpb noch stärker miteinander vernetzen und eine möglichst umfassende und aktuelle Übersicht aller bpb-Angebote schaffen. Wir freuen uns dabei immer über Feedback.

Michael Kühlthau | 10.08.2012 um 21:08 [Antworten]

Magazin

Hallo, ich habe eine ganz andere Frage: Wie kann ich das neue bpb-Magazin abonnieren und wie komme ich jetzt noch an die bisher erschienenen Ausgaben? Danke!!

bpb-iconAndré Nagel | 12.08.2012 um 09:09 [Antworten]

bpb:magazin

Hallo Herr Kühlthau,
die aktuelle Ausgabe des bpb:magazins ist leider vergriffen, allerdings als PDF-Version verfügbar: http://goo.gl/kJs7z

Abonnieren können Sie das bpb:magazin mit folgendem Formular:
http://www.bpb.de/76218/

Viele Grüße
André Nagel

Detlef Schlegel | 26.09.2012 um 10:29 [Antworten]

magazin 01/2012

bei ca 80 mill. Bürger schon vergriffen, was ist mit der politischen Bildung ,wenn sie sich so verhält wie die allg. Bildung bloß nicht für die Schicht der Armen und Pc -losen!!!

bpb-iconAndré Nagel | 26.09.2012 um 10:58 [Antworten]

bpb:magazin

Guten Morgen Herr Schlegel,
es tut uns Leid, dass die aktuelle Ausgabe bereits vergriffen ist. Das nächste bpb:magazin erscheint aber bereits Anfang Oktober. Sie können das bpb:magazin abonnieren und erhalten es dann rechtzeitig mit der Post: http://www.bpb.de/76218/abo-magazin

Viele Grüße,
André Nagel

H. Priester | 12.10.2012 um 14:47 [Antworten]

bpb-Magazin

Das neue bpb-Magazin halte ich in Bezug auf das ehem. Publikationsverzeichnis für misslungen! In der 10-seitigen "Backlist" Was soll das sein? werden die Publikationen lediglich mit den Grunddaten Verfasser, Titel, Erscheinungsjahr, Bestell-Nr. und Preis aufgelistet. Hier fehlen eindeutig die wertvollen Informationen, die das Publikationsverzeichnis enthielt. Ob es das bpb-Magazin weiterhin gibt, ist mir relativ egal, aber ich fordere die bpb auf, das Publikationsverzeichnis wegen der vielen Infos wieder aufzulegen!

bpb-iconPetra Bäumer | 18.10.2012 um 10:07 [Antworten]

bpb-magazin & Backlist-Informationen

Hallo H. Priester,
vielen Dank für Ihre Anmerkungen zum bpb:magazin. Mit der "Backlist" = lieferbare Bücher sollen die Leserinnen und Leser des bpb:magazins vor allem einen Überblick über die meisten aktuell verfügbaren bpb-Publikationen erhalten, um diese bei Interesse zu bestellen. Weitere ausführliche Informationen zu den Angeboten bietet dann die Website der bpb, beispielsweise über die Suche nach Titel oder Bestellnummer. Hier können Sie in vielen Fällen auch auf eine Leseprobe in PDF-Form zurückgreifen oder die Zeitschriften APuZ und Informationen zur politischen Bildung im Online-Format lesen. Angesichts der Tatsache, dass über 90% unserer Kunden online bestellen, erscheint uns dieser Schritt vertretbar, zumal an vielen Stellen im bpb:magazin ausführlich weitere Bücher und Online-Angebote zu den Schwerpunktthemen der bpb vorgestellt werden.

Mit den besten Grüßen
Petra Bäumer