Netzdebatte Logo

re:publica 2012

suche-links1 2 3suche-rechts

Robert Pitterle am 05.05.2012

Deine Spuren im Netz … und wie man sie recherchiert

In dem re:publica-Panel "Was das Netz über einen Neti­zen weiß" sprach Recherche-Trainer Mar­cus Lin­de­mann über das Know-how, das man braucht, um von einem belie­bi­gen Nut­zer von Online-Diensten ein Pro­fil zu erstel­len. Wer seine Pri­vat­sphäre wah­ren möchte, muss die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten für eine sol­che Spu­ren­su­che im Inter­net mit bedenken.

Mehr lesen

Hendrik Hoffmann am 04.05.2012

Macht euch keine Sorgen!

"Das Inter­net ist eine starke neue poli­ti­sche Stimme.“ Nee­lie Kroes, EU-Kommissarin für Medien und Digi­tale Agenda machte bei ihrem Besuch auf der re:publica 12 der Netz­ge­meinde Kom­pli­mente. Ihrer Mei­nung nach wird das umstrit­tene ACTA-Abkommen wohl nicht in Kraft treten.

Mehr lesen

Stefan Brückner am 04.05.2012

Transparenz: Das Rezept für mehr Vertrauen in die Politik?

In der Ses­sion "Inte­gri­tät durch Tech­nik" dis­ku­tier­ten die Teil­neh­mer Con­stanze Kurz, Kon­stan­tin von Notz und Alex­an­der Gör­lach mit viel Eifer über Trans­pa­renz und Inte­gri­tät. Anlass der Podi­ums­dis­kus­sion war der natio­nale Inte­gri­täts­be­richt von Trans­pa­rency Deutschland.

Mehr lesen

Stefan Brückner am 04.05.2012

Location-based Games erklärt uns Daniel Seitz


Daniel Seitz ist Edunaut — er beschäf­tigt sich mit alter­na­ti­ven Bil­dungs­mög­lich­kei­ten, die den Fron­tal­un­ter­richt an den Schu­len gegen­über­ste­hen. Stand­ort­be­zo­gene Spiele sind, seit­dem GPS auch unsere Hosen­ta­schen erobert hat, eine Mög­lich­keit, inter­ak­tiv und unge­bun­den von Ort und Zeit Bil­dungs­in­halte zu ver­mit­teln. Unser Video-Glossar füllt sich mit dem nächs­ten Begriff: Location-based Games. Video auf bpbtv: Location-based Games […]

Mehr lesen

Micz Flor am 04.05.2012

Sag mir, wo die Stühle sind. Die Wanderung des Monobloc auf der re:publica 12

Kul­tur­theo­re­tisch passt der Mono­bloc famos zur re:publica. Die Stich­wör­ter: Glo­ba­li­sie­rung, Dif­fe­renz, trans­lo­cal, No Logo. Und die Liste lässt sich belie­big ver­län­gern. Bequem sind die Stühle für maxi­mal zwei Stun­den. Bunt sind sie. Und per­ma­nent unter­wegs. Eine Hom­mage auf das Plastik-Möbel in Text und Bildern.

Mehr lesen

Robert Pitterle am 04.05.2012

Rechtsextremismus in Social Media: Was tun?

Man müsse sich auf Über­ra­schun­gen ein­stel­len, wenn man sich im Netz nach rechts­ex­tre­mis­ti­schen Inhal­ten umschaue, sagt Thors­ten Schil­ling von der Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung. Da starrt Bart Sim­pson im Kapu­zen­pulli von einer Neonazi-Seite und wirbt für den Hass auf Israel, wer­den Web­sites pro­fes­sio­nell gestal­tet, und Rechts­ex­tre­mis­ten füh­ren Kam­pa­gnen auf Face­book durch, die auf den ers­ten Blick an bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment den­ken lassen.

Mehr lesen

André Nagel am 04.05.2012

Mehr als nur Dekoration: Wie Bürgerbeteiligung gelingen kann

Bür­ger­be­tei­li­gung ist immer noch viel zu oft eine Alibi-Teilhabe, ein lee­res Ver­spre­chen im poli­ti­schen Pro­zess. Wie kann eine erfolg­rei­che Par­ti­zi­pa­tion aussehen?

Mehr lesen

Stefan Brückner am 04.05.2012

Liquid Democracy erklärt uns Daniel Reichert

„Wie kom­men wir davon weg, alle paar Jahre eine Per­son zu wäh­len, die uns dann in allen Belan­gen ver­tritt“, fragt sich Daniel Rei­chert. Er ist Mit­be­grün­der des Ver­eins Liquid Demo­cracy e.V., der sich mit einem dyna­mi­schen Demo­kra­tie­kon­zept beschäf­tigt. Was man nun genau unter Liquid Demo­cracy ver­steht und wie sie in der Anwen­dung aus­se­hen könnte, erklärt […]

Mehr lesen

Alex am 04.05.2012

Düstere Visionen: Menschenrechte und das Internet

Die posi­ti­ven Effekte des Inter­nets im welt­wei­ten Kampf für Men­schen­rechte wer­den auf der re:publica immer wie­der betont. Akti­vis­ten zeich­nen jedoch ein wenig ermu­ti­gen­des Bild von Mei­nungs­frei­heit und Pri­vat­sphäre im Netz — nicht nur in auto­ri­tär regier­ten Staaten.

Mehr lesen

Hendrik Hoffmann am 03.05.2012

Kulturkampf an den Schulen: Urheberrecht und Bildung

Meh­rere Panels auf der re:publica12 haben das Thema Urhe­ber­recht in Wis­sen­schaft und Bil­dung zum Thema. Im Zen­trum steht die Frage, ob das Urhe­ber­recht den Anfor­de­run­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­tens und Ler­nens gerecht wird.

Mehr lesen

suche-links1 2 3suche-rechts

netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen