Netzdebatte Logo

Stefan Brückner am 02.05.2012

Slacktivism erklärt uns Paula Hannemann

Auf netzdebatte.bpb.de berichten wir von der re:publica 2012.

Du likest die abonnierten Beiträge von Greenpeace in deiner Facebook-Timeline und trägst auch einen Atomkraft-Nein-Danke-Button am Revers? Dennoch musst du zugeben: echte Demonstrationen sind zu anstrengend. Wenn du dich wiederentdeckt hast, bist du eventuell ein Slacktivist. Diese Art von Online-Aktivisten stehen für die gute Sache ein, ohne sich aber aus ihren Bürostuhlen zu bemühen. Republica-Speakerin und Social-Media-Expertin Paula Hannemann, gab uns nach ihrem Panel "From Slacktivism to real commitment" ihren persönlichen Definitionsvorschlag von Slacktivism.

Zum Artikel auf netzdebatte.bpb.de: http://netzdebatte.bpb.de/2012/05/02/slacktivism-erklart-uns-paula-hannemann/ (© 2012 Bundeszentrale für politische Bildung)



Du likest die abon­nier­ten Bei­träge von Green­peace in dei­ner Facebook-Timeline und trägst auch einen Atomkraft-Nein-Danke-Button am Revers? Den­noch musst du zuge­ben: echte Demons­tra­tio­nen sind zu anstren­gend. Wenn du dich wie­der­ent­deckt hast, bist du even­tu­ell ein Slack­ti­vist. Diese Art von Online-Aktivisten ste­hen für die gute Sache ein, ohne sich aber aus ihren Büro­stuh­len zu bemü­hen. Republica-Speakerin und Social-Media-Expertin Paula Han­ne­mann fin­det diese Beschrei­bung zu abwer­tend und erläu­terte unse­rem Video-Kamerateam nach dem Panel „From Slack­ti­vism to real com­mit­ment“ ihre per­sön­li­che Defi­ni­tion von Slacktivism.

Das Video auf bpbtv: Was ist Slack­ti­vism?

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen