Netzdebatte Logo

Tobias Asmuth am 18.04.2011

Der Datenschützer Peter Schaar über Regeln im Netz

Er gilt ein wenig als der Spiel­ver­der­ber der digi­ta­len Gesell­schaft: Peter Schaar ist Daten­schüt­zer und übt bereits seit 2003 das Amt des Bun­des­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit aus. (© Bundeszentrale für politische Bildung)



Er gilt ein wenig als der Spiel­ver­der­ber der digi­ta­len Gesell­schaft: Peter Schaar ist Daten­schüt­zer und übt bereits seit 2003 das Amt des Bun­des­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit aus. Über seine Arbeit schreibt Schaar in sei­nem Blog, das ziem­lich tro­cken daher­kommt. Dabei kann man sich mit ihm ganz gut unter­hal­ten, zum Bei­spiel dar­über, warum das Netz inter­na­tio­nale Gesetze zum Schutz der Daten braucht. Sei­nen Job als Spaß­bremse macht Schaar auf jeden Fall rich­tig gerne.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-SA 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen