Netzdebatte Logo

Digitale Kultur

MP3 hat die Musik revolutioniert, eBooks stellen den Buchmarkt auf den Kopf und Torrentplattform Fernsehen und Kino. Und jetzt? #Urheberrecht #Privacy #Meme

Christian Katzenbach (links) und und Jeanette Hofmann sprechen auf der re:publica 2013.

Thomas Fettien am 08.05.2013

Schutzlücken im Urheberrecht? Kein Problem!

Lassen sich Witze urheberrechtlich schützen? Gibt es informelle Regeln im Kulturbetrieb, die urheberrechtliche Lücken füllen können? Und brauchen wir das Urheberrecht in seiner jetztigen Form überhaupt noch? Diesen und anderen Fragen sind Jeanette Hofmann und Christian Katzenbach nachgegangen.

Mehr lesen

Kate Darling über Roboter Ethik

Lydia Meyer am 08.05.2013

Roboter Ethik: Von menschlichen Maschinen und einer neuen Moral

Roboter-Ethik klingt nach Nerd, nach Fiktion, nach Freakshow und allem, was nichts mit Realität zu tun hat. Was Roboter-Ethik sein soll und wieso es an der Zeit ist, unser Verhältnis zu anthropomorphen Maschinen neu zu denken, erklärt Kate Darling auf unserem roten Sofa.

Mehr lesen

Marlene Vogel und Peter Troxler glauben an die Dritte Industrielle Revolution.

Annika Meixner am 08.05.2013

3D-Drucken: Eine Industrielle Revolution aus Plastik?

Was haben eine Physikerin, ein c't-Journalist und ein Professor für Angewandte Wissenschaften gemeinsam? Die Liebe für Plastik. Nein, es geht nicht um die üblichen Kunststoff-Gadgets, sondern um 3D-Drucker. Neu sind die nicht, aber haben sie das Potential, um die dritte Industrielle Revolution anzustoßen?

Mehr lesen

Impressionen von der republica

Lydia Meyer am 08.05.2013

Don't hate – meditate! Was die Netzwelt von Yoga lernen kann.

Dritter Tag re:publica, dritter Tag Inhalt, dritter Tag Stress. Beste Voraussetzungen, um mal Laptop Yoga auszuprobieren. Das ist nicht nur Schlüssel zum Ende sämtlicher Rückenprobleme von Geeks und Nerds, sondern möglicherweise auch ein Weg, das Miteinander im WWW ein bisschen freundlicher zu gestalten. Das Netz aus spiritueller Perspektive.

Mehr lesen

Blogger Felix Schwenzel bei seinem Vortrag auf der re:publica 2013.

gschlossmacher am 08.05.2013

Urlaub von der re:publica

Weltverbesserung scheint eine Notwendigkeit zu sein. Aber wie? Wer auf konkrete Tipps à la Äpfel nur noch aus regionaler Erzeugung kaufen gehofft hatte, wurde jäh enttäuscht. Aber die Zuhörer bei "10 Vorschläge um die Welt zu verbessern" hatten ganz andere Erwartungen an Felix Schwenzel.

Mehr lesen

Teresa Bücker und Johannes Kleske

netz_pstegmann am 07.05.2013

Netzdebatte-TV: Jeder Tag ein Sonntag!

Maschinen werden uns schon bald ersetzen können: Nicht nur in der Autofabrik, sondern auch in der Arztpraxis, dem Anwaltsbüro und in den Redaktionen. Das glaubt zumindest Johannes Kleske. Dass jeder (Arbeits-) Tag ein Sonntag sein kann, davon ist Teresa Bücker überzeugt. Wir haben beide auf unserer Couch zusammengebracht und über Gegenwart und Zukunft der Arbeit geredet.

Mehr lesen

Teresa Bücker

Lydia Meyer am 07.05.2013

#rp13arbeit - Wie wollen wir leben?

Mit Teresa Bückers Vortrag "Der Montag liebt dich" starten wir in den Dienstag. Wie können wir - trotz neuer Kontrollmöglichkeiten und alter Anwesenheitszwänge selbstbestimmt und flexibel arbeiten? Und was hat das mit Digitalisierung zu tun?

Mehr lesen

Friedrich von Borries

Lydia Meyer am 07.05.2013

re:capitalism: Adorno revisited

Unter dem Titel "Werde Shareholder der Revolution“ stellt Friedrich von Borries sein Projekt RLF vor, das vermeintlich Unvereinbares verbinden will. Es soll das bestehende System unterwandern - von innen heraus, mit den eigenen Waffen: Kapital, Geld, Konsum.

Mehr lesen

Logo der Kampagne 'Recht auf Remix'

Stefan Lampe am 07.05.2013

Digitale Gesellschaft startet neue Initiative zum Urheberrecht

Die Netzpolitik-Lobbyisten der Digitalen Gesellschaft setzen sich für das Recht auf Remix ein. Mit einer auf der republi:ca gestarteten Kampagnenseite wollen sie ihre Vorschläge zur Änderungen des Urheberrechts bekannt machen.

Mehr lesen

netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen