Netzdebatte Logo

netz_pstegmann am 08.05.2013

Netzdebatte-TV: Drei Tage re:publica, drei Frauen: Ein Résumé.

Drei Frauen, zwei Moderatoren: Tanja Häusler, ihres Zeichen Mitveranstalterin der re:publica, Judith Orland, Mitgründerin von re:campaign und Daniela Kuka, Lehrende u.a. zu Preenaction an der UdK Berlin, resümieren die re:publica 2013.

Drei Frauen, zwei Moderatoren: Tanja Häusler, ihres Zeichen Mitveranstalterin der re:publica, Judith Orland, Mitgründerin von re:campaign und Daniela Kuka, Lehrende u.a. zu Preenaction an der UdK Berlin, resümieren die re:publica 2013.



Zum Nachhören gibt es den Talk auch als Podcast.

i

Im Interview

Daniela Kuka
forscht an der Universität der Künste in Berlin zu Preenaction, einer Methode zur spekulativen Vorwegnahme von gesellschaftlichen Veränderungsprozessen. Außerdem entwickelt sie diverse Spieleprototypen.


Judith Orland @charitychick
ist Mitorganisatorin der re:campaign – der NGO-Fachkonferenz für Online-Kampagnen. Hauptberuflich arbeitet sie bei der Hilfs- und Kampagnenorganisation Oxfam in der Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit und koordiniert dort die Social Media Aktivitäten und baut das Freiwilligen-Engagement aus.


Tanja Häusler @elektrotanja
betreibt den mehrfach prämierten Blog Spreeblog mit und ist eine der Gründer_innen der re;publica. Sie schrieb gemeinsam mit ihrem mann Jonny Häusler das Buch "Netzgemüse. Aufzucht und Pflege der Generation Internet“.


Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen