Netzdebatte Logo

Redaktion Netzdebatte am 09.09.2013

"Das ist ein dickes Brett"

Der Datenschutz, sagt der Bundesbeauftragte für Datenschutz Peter Schaar, sei ein dickes Brett, das sich zudem noch schnell bewege. In den vergangenen zehn Jahren als Bundesdatenschutzbeauftragter hat Schaar so manche Datenschutzdebatte geführt. Bevor er im Herbst das Amt abgibt, hat er mit dem NSA-Skandal nochmals alle Hände voll zu tun. Im Netzdebatte-Interview fordert er ein internationales Datenschutzabkommen und erklärt, wie sich sein Auftrag in den letzten Jahren verändert hat.


i

Peter Schaar

Peter Schaar, Jahrgang 1954, ist seit 2003 der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. Im Herbst gibt er sein Amt nach zehn Jahren ab. Der diplomierte Volkswirt arbeitete zunächst in der Verwaltung der Stadt Hamburg. 1986 übernahm er dort die Leitung eines Referats beim Beauftragten für Datenschutz. 2002 wechselte er in die Privatwirtschaft und gründete ein Beratungsunternehmen für Datenschutz, das er bis Oktober 2003 als Geschäftsführer leitete. Er gilt als großer Kritiker der Vorratsdatenspeicherung und weitgehender Befugnisse für Sicherheitsbehörden. 


Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



DDR-Demonstration, Ministerium für Staatssicherheit Stasi, Überwachungsmonitore
Dossier

Stasi

Alles wissen, alles kontrollieren, Menschen manipulieren. Aus der Arbeitsweise der ehemaligen DDR-Geheimpolizei "Stasi" ist viel zu lernen über die Mechanismen von Diktaturen der Gegenwart: Wirklichkeit wird geschönt, Kritik unterdrückt, Oppositionelle werden verfolgt und gebrochen. Dieses Dossier der bpb beleuchtet zahlreiche Aspekte des Stasi-Wirkens mit Hilfe von Analysen, Filmen, MfS-Dokumenten sowie Interviews mit Opfern und Tätern.

Mehr lesen

netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen