Netzdebatte Logo

22.10.2013

Friedrich Krotz

Friedrich Krotz, geboren 1950 in Barcelona, hat Diplome in Mathematik und Soziologie. Er hat bereits 1969 programmieren gelernt und früher an der Fachhochschule Systemanalyse gelehrt. Heute arbeitet er als Professor für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Soziale Kommunikation und Mediatisierungsforschung an der Universität Bremen. Er beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie der Wandel von Medien und Kommunikation die Lebensformen und den Alltag der Menschen sowie Kultur und Gesellschaft insgesamt verändern. Zu seinen letzten Veröffentlichungen gehört (zusammen mit Andreas Hepp) 2012 die Herausgabe des Buches „Mediatisierte Welten“ im VS-Verlag. Er ist via E-Mail erreichbar und hat eine eigene Webseite.


Blogeinträge:

Das Bild zeigt Teile des Supercomputers "Blizzard", welcher im Deutschen Kilmarechenzentrum in Hamburg steht und in der Lage ist durch immense Datenmengen, komplizierte Klimaveränderungen zu berechen. Doch auch unser alltäglicher Datenverkehr wird maßgeblich durch Computer bestimmt.

Friedrich Krotz am 22.10.2013

Von den digitalen Medien zur computergesteuerten Infrastruktur

Wenn es darum geht, dem heutigen Zeitalter ein Etikett zu geben, dann ist in den Medien wie in privaten Gesprächen häufig vom Zeitalter der Digitalisierung die Rede. Die meisten Menschen denken dann an die Geräte, die sie besitzen und daran, was sie damit machen. Beides ist nicht falsch, aber beides führt auch in gewisser Hinsicht in die Irre. Weiter...



DDR-Demonstration, Ministerium für Staatssicherheit Stasi, Überwachungsmonitore
Dossier

Stasi

Alles wissen, alles kontrollieren, Menschen manipulieren. Aus der Arbeitsweise der ehemaligen DDR-Geheimpolizei "Stasi" ist viel zu lernen über die Mechanismen von Diktaturen der Gegenwart: Wirklichkeit wird geschönt, Kritik unterdrückt, Oppositionelle werden verfolgt und gebrochen. Dieses Dossier der bpb beleuchtet zahlreiche Aspekte des Stasi-Wirkens mit Hilfe von Analysen, Filmen, MfS-Dokumenten sowie Interviews mit Opfern und Tätern.

Mehr lesen

netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen