Netzdebatte Logo

27.1.2014

Prof. Dr. phil. Dagmar Hoffmann

Prof. Dr. phil. Dagmar Hoffmann ist Proffessorin für Medien- und Kommunikation an der philosophischen Fakultät der Universität Siegen. Ihre Schwerpunkte sind Medien- und Sozialisationstheorien, sowie Jugend-, Kultur- und Mediensoziologie. Von 2007 - 2013 u.a. Mitglied des Bundesvorstandes der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) als zweite Vorsitzende.


Blogeinträge:

Jugendlicher ist von der Masse an Medien überfordert

Prof. Dr. phil. Dagmar Hoffmann am 16.01.2014 [1 Kommentar]

Ein emanzipatorischer Mediengebrauch will gelernt sein

Eine gängige Annahme unserer Zeit ist, dass junge Menschen die neuen partizipativen Möglichkeiten des Web 2.0 schon früh erlernen und konsequent umzusetzen wissen. Wirklich effektive politische Teilhabe setzt einen mündigen Umgang mit den neuen Medien – eine gewisse Partizipationskompetenz – voraus. Diese ist unter den digital natives aber eher dürftig ausgeprägt. Das zu ändern ist unsere bildungspolitische Verantwortung. Weiter...



Themengrafik

Politische Partizipation

Bei Wahlen können die Bürger Einfluss auf die Politik nehmen. Doch auch zwischen den Wahlen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um sich politisch zu engagieren und einzumischen.

Mehr lesen

Dossier Deutsche Demokratie

Politische Beteiligung

Über Wahlen oder die Mitgliedschaft in Parteien, Vereinen oder Bürgerinitiativen kann sich jeder Einzelne in politische Entscheidungen einbringen. Aber auch alltägliche Dinge können eine Form der politischen Beteiligung darstellen.

Mehr lesen

netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen