Netzdebatte Logo

re:publica 2014

Vom 6. bis 8. Mai war Netzdebatte auf der re:publica in Berlin, der größten Konferenz zu allen Themen rund um die digitale Gesellschaft. In Talks und Beiträgen im Netzdebatte-TV, über Twitter unter @netzdebatte und in vielen Hintergrund-Artikeln im Live-Blog hat das Redaktionsteam die Konferenz begleitet.

suche-links1 2 3 4suche-rechts

Redaktion am 08.05.2014

Interview mit Jeanette Hofmann und Faith Bosworth

Faith Bosworth ist Aktivistin beim Peng! Collective und hat auf der re:publica so einige auf's Glatteis geführt, als sie sich als Googlemanagerin vorstellte und falsche Produkte präsentierte. Zusammen mit der Internetforscherin Jeanette Hofmann vom Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft sprach sie bei Netzdebatte über Internet Governance auf globaler Ebene (insbesondere die Net Mundial) und die Rolle von Aktivismus und Humor. (© 2014 Bundeszentrale für politische Bildung)

Mehr lesen

Storify über die Veranstaltung "Don't believe the Hype"

Lydia Meyer am 08.05.2014

Don't believe the Hype!? Ist Netzpolitik im Mainstream angekommen?

Im Mainstream der re:publica-Gäste vielleicht, aber noch nicht in der Alltagswelt der breiten Masse. Was man wie verbessern könnte, diskutierten Kai Biermann und Markus Beckedahl auf der re:publica.

Mehr lesen

Sascha Funk spricht auf der re:publica 2014 über Internetfreiheit in Myanmar.

thfettien am 08.05.2014

Myanmar sollte frei sein – auch im Netz

Nachrichten lesen, bloggen, twittern und im Netz veröffentlichen. Recherchieren, teilen und kritisieren. Über das Netz mitreden – teilhaben. Was für uns selbstverständlich erscheint, war lange Zeit in Myanmar nicht denkbar. Aktuell steckt die Teilhabe im und über das Netz zwar immer noch in den Kinderschuhen, aber jedes Kind wird mal groß.

Mehr lesen

Impressionen von der re:publica 2014 - Tag 1

Bild von Jörg Blumtritt

Merlin Münch am 08.05.2014

Big Data: Ich weiss, was du nächsten Sommer getan haben wirst

Am ersten Konferenztag wurde viel darüber diskutiert wie unsere Zukunft aussehen könnte - mit oder ohne Netz. Heute wird es konkret: Big Data - dank Datenanalyse heute wissen, was morgen ist. Ein kontroverses Thema wie die Big Data Experten Viktor Mayer-Schönberger und Jörg Blumtritt auf der re:publica gezeigt haben.

Mehr lesen

Redaktion am 08.05.2014

Überwachung und die Offenheit des Netzes

Der Blogger Felix Schwenzel und der Technologieforscher Andreas Schmidt diskutieren über die Offenheit des Netzes und Überwachung. Während Andreas Schmidt schon heute nur eingeschränkt von einem offenen Netz sprechen möchte in dem überwacht wird, vertritt Felix Schwenzel die provokante These, dass Überwachung eine Frage der Gewöhnung ist. (© 2014 Bundeszentrale für politische Bildung.)

Mehr lesen

Ein Storify zur Session "Was steht auf der digitalen Agenda?" von der re:publica 2014

Lydia Meyer am 08.05.2014

Was steht auf der digitalen Agenda?

Nicht besonders viel. So scheint es zumindest im gleichnamigen Vortrag auf der re:publica 2014. Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, steht Volker Tripps Fragen zur digitalen Agenda Rede und Antwort - hier die Reaktionen auf Twitter.

Mehr lesen

Stefan Greiner, Mitbegründer vom Berliner Cyborg e.V. spricht auf der re:publica 2014.

Merlin Münch am 07.05.2014

Der sechste Sinn des Lebens

Magneten im Finger und Chips unter der Haut? Was erstmal nach dem futuristischen Nachfolger vom Piercing klingt, hat einen anderen Hintergrund: Der neugegründete Berliner Cyborg e.V. will sich für die gesellschaftliche Akzeptanz der Maschinenmenschen einsetzen. Denn der Cyborg ist längst in der Gesellschaft angekommen, sagen die Vereinsgründer.

Mehr lesen

Storify VDS

Lydia Meyer am 07.05.2014

#VDS - Meine Daten gehören mir!

André Meister und Anna Biselli hielten heute einen Vortrag zum Thema Vorratsdatenspeicherung – kurz VDS – für Einsteiger und Fortgeschrittene. Wir haben die wichtigsten Tweets für euch gesammelt.

Mehr lesen

Redaktion am 07.05.2014

23 Thesen zur Zukunft der Medien

Die drei jungen Journalisten Jessica Binsch (dpa), Ole Reißmann (Spiegel Online) und Hakan Tanriverdi (süddeutsche.de) haben 23 Thesen zur Zukunft der Medien aufgestellt. Darin geht es vor allem um eine Anpassung des Journalismus und der Medien an die Digitalisierung, denn viele Formate sind nicht mehr zeitgemäß. (© 2014 Bundeszentrale für politische Bildung)

Mehr lesen

suche-links1 2 3 4suche-rechts

netzdebatte.bpb.de in Social Media

Die bpb begleitet die re:publica bereits seit 2011 mit dem Blog netzdebatte.bpb.de. Hier finden Sie die in den vergangenen Jahren erschienen Artikel und Videos.

Mehr lesen