Netzdebatte Logo

Redaktion am 07.05.2014

Digitale Erinnerungskultur, Storytelling und ein Fazit

Die Twitternde Historikerin Charlotte Jahnz, der WDR-Internetredakteur Stefan Domke und Re:publica-Gründer Johnny Häusler sprachen über ihre Sessions auf der Re:publica und zogen ein positives Fazit nach dem ersten Tag auf der Konferenz.

Die Twitternde Historikerin Charlotte Jahnz, der WDR-Internetredakteur Stefan Domke und Re:publica-Gründer Johnny Häusler sprachen über ihre Sessions auf der Re:publica und zogen ein positives Fazit nach dem ersten Tag auf der Konferenz.

Twitter-Projekt @9Nov38 http://twitter.com/9nov38 Pageflow: http://pageflow.io (© 2014 Bundeszentrale für politische Bildung)


Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 3.0 DE - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



netzdebatte.bpb.de in Social Media

Die bpb begleitet die re:publica bereits seit 2011 mit dem Blog netzdebatte.bpb.de. Hier finden Sie die in den vergangenen Jahren erschienen Artikel und Videos.

Mehr lesen