Zwei Hände halten den offiziellen Stimmzettel zur Bundestagswahl. Im Hintergrund ist der Reichstag zu sehen.

Redaktion am 06.08.2013

Online-Angebote der bpb zur Bundestagswahl 2013

Wie funktioniert eigentlich unser Wahlsystem und auf welcher Grundlage? Welche Parteien stehen zur Wahl und durch welche Positionen zeichnen sie sich aus? Und was ist eigentlich die Fünf-Prozent-Hürde? Von allgemein bis speziell, von Text bis Kurzfilm: Auf bpb.de bieten wir Hintergründiges und Wissenswertes rund um die Bundestagswahl 2013.

Angebote von bpb.de zur Bundestagswahl 2013Nur einen Klick entfernt: Die Angebote der bpb zur Bundestagswahl 2013. (© bpb)

Wahlsystem und Wahlrecht

Allgemein, Unmittelbar, frei, gleich und geheim - so werden nach Artikel 38 Grundgesetz die Abgeordneten in den deutschen Bundestag gewählt. Doch was bedeutet das eigentlich für uns, die Wähler/-innen? Der Beitrag von Karl Rudolf Korte beleuchtet kurz und übersichtlich, was es mit den Wahlrechtsgrundsätzen auf sich hat.

Diese Grundsätze finden ihren Ausdruck auch im deutschen Wahlrecht, das Anfang des Jahres reformiert wurde. Welche Änderungen es gibt und was z.B. Überhangs- und Ausgleichsmandate für die Größe des Bundestages bedeuten, hat Christoph Seils in seinem ausführlichen Beitrag zusammengetragen. Wer möchte, kann auch direkt in den Text des Bundeswahlgesetzes einsteigen.

Erklärungen zu wichtigen Begriffen rund um die Bundestagswahl geben auch unsere animierten Kurzfilme in der Reihe Wie funktioniert die Wahl?, u.a. zur Erst- und Zweitstimme und der Fünf-Prozent-Hürde (die übrigens gerade 60 Jahre alt geworden ist).

Parteien zur Bundestagswahl

Welche Parteien überhaupt zur Bundestagswahl zugelassen sind, haben wir hier zusammengestellt. Eine Zeitleiste gibt zudem einen Überblick über die wichtigsten Termine und Fristen, die Wähler/-innen und Parteien bis zur Bundestagswahl (und darüber hinaus) beachten müssen.

Bei Wer steht zur Wahl? stellen wir die einzelnen Parteien und ihre inhaltlichen Positionen kurz vor. Mit dem Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013 können Sie diese mit ihren eigenen Positionen vergleichen. 28 von 29 der sich bundesweit zur Wahl stellenden Parteien haben dafür die Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Wie Sie das Frage-und-Antwort-Tool im Unterricht nutzen können, erklären wir hier.

Und wer wissen will, wie die sechs derzeit im Bundestag vertretenen Parteien vor der Wahl aufgestellt sind: Oskar Niedermeyer widmet sich in kurzen, pointierten Texten der Entwicklung von CDU, SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und CSU seit der letzten Wahl 2009.

Einen Überblick über die gesamte deutsche Parteienlandschaft mit aktualisierten Texten, den neuesten Zahlen und Fakten und Grundlagentexten zum deutschen Parteiensystem bietet das Dossier Parteien in Deutschland.

Angebote für unterschiedliche Zielgruppen

Das Wahlrecht ist eines der wichtigsten politischen Rechte der Bürgerinnen und Bürger. Um junge Menschen mit Behinderung zu motivieren, im September zur Wahl zu gehen, hat der Bundesverband der SOVD-Jugend Deutschland die Broschüre Wählen ist einfach herausgegeben. In leicht verständlicher Sprache wird erklärt, warum Wählen wichtig ist und wie die Wahl funktioniert.

Damit sich auch Schüler/-innen mit der Bundestagswahl auseinandersetzen können, bietet die bpb diverse Materialen für den Unterricht an. Gemeinsam mit dem Team "Forschen mit GrafStat" der Universität Münster haben wir praxisnahe Projekte, Planungshilfen und Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Wahlen entwickelt.

Für Journalist/-innen bietet die bpb mit WonAIR wieder ein umfassendes Wahl-Kit an: Audio-Spots und Video-Wahlaufrufe von Prominenten, Experten-O-Töne und Wissenswertes rund um die Wahl sowie Recherche-Tipps für die Berichterstattung in Online, Rundfunk und Print. Das Wahl-Kit steht wie immer bundesweit allen Redaktionen und freien Journalist/-innen kostenlos zur Verfügung.

Alle Online-Angebote* der bpb zur Wahl finden Sie unter www.bpb.de/bundestagswahl2013.

Und wer sich nicht vom Papier trennen möchte: Einen Überblick über die gedruckten bpb-Angebote zur Wahl haben wir hier zusammengestellt.
*Weitere Angebote sind derzeit in Vorbereitung und werden an dieser Stelle ergänzt.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Hintergrund aktuell (23.09.2013)

Viele Verlierer, eine Siegerin

Angela Merkel hat die Wahl deutlich gewonnen und bleibt wahrscheinlich Regierungschefin. Die FDP verlässt den Bundestag. Und auch für alle anderen Parteien verlief der Wahlabend letztlich doch enttäuschend.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media

Themenseite

Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 fand die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. 61,7 Millionen Menschen waren zur Wahl aufgerufen, rund drei Millionen von ihnen zum ersten Mal. Auf dieser Seite informiert die Bundeszentrale für politische Bildung über die Ergebnisse, Hintergründe und ihre Angebote zur Wahl.

Mehr lesen