30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Das Logo des Projekts Meinungsvielfalt.

Meinungsfreiheit

"Das wird man ja wohl noch sagen dürfen?"

21.- 25. Oktober 2019

Die positive Erzählung lautet so: Wir leben im freiesten Deutschland, das es je gab. Die negative: Nie waren wir in unserer Freiheit, unsere Meinung in der Öffentlichkeit zu sagen, so eingeschränkt wie heute. Woher rührt diese Diskrepanz in der Wahrnehmung unserer gesellschaftlichen Realität? Und welche der beiden Aussagen ist näher an der Wahrheit?

Können wir in Deutschland alles sagen? Oder gibt es eine "Meinungspolizei", die uns "Denk- und Sprechverbote" auferlegt? Sind die Gedanken wirklich frei oder steckt möglicherweise sogar ein Fünkchen Wahrheit in Schlagworten wie "Politische Korrektheit", "Systemmedien" oder "Lügenpresse"? Warum wird das Recht auf Meinungsfreiheit oft lieber im Internet genutzt als im Real Life? Und gibt es vielleicht sogar gute Gründe dafür, manches lieber nicht in der Öffentlichkeit zu sagen, obwohl wir es könnten?


Die fünf Debattenbeiträge im PDF-Format können Sie hier gebündelt downloaden.

Die Debattenbeiträge

Der Staatsrechtler Hans-Jürgen Papier war von 2002 bis 2010 Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

Keine Durchsetzung einer "besseren Moral"

Der Staatsrechtler Hans-Jürgen Papier fordert eine effiziente Durchsetzung geltenden Rechts – auch im Internet.

Mehr lesen

Christoph Links gründete im Herbst 1989 mit dem Ch. Links Verlag einen der ersten privaten Verlage in der DDR.

Meinungsfreiheit heißt Auseinandersetzung

Der Verleger Christoph Links vertraut auf die inhaltliche Auseinandersetzung auch mit unbequemen Meinungen.

Mehr lesen

Die Schülerin Emma de Bourdeille gewann im Juni 2019 das Bundesfinale von Jugend debattiert.

Die größte Gefahr ist die Sprachlosigkeit

Emma de Bourdeille ist Bundessiegerin bei Jugend debattiert und fordert ihre Generation dazu auf, die Meinungsfreiheit zu schützen.

Mehr lesen

Brigitte Gloger ist Renterin und engagiert sich ehrenamtlich im Verein FÜR PANKOW e.V.

Meine Meinung wurde häufig nicht wahrgenommen

Die Renterin Brigitte Gloger schätzt die freie Meinungsäußerung als ein großes Gut, auch wenn ihre eigene Meinung häufig ignoriert wurde.

Mehr lesen

Walter Bühler ist pensionierter Lehrer.

Meinungsfreiheit

Der pensionierte Lehrer Walter Bühler fordert von der Presse im Sinne der Meinungsbildung, die Aufklärung über Fakten in den Mittelpunkt zu stellen.

Mehr lesen

Materialien für den Unterricht

Meinungsfreiheit

Webvideo-Projekt

Meinungsfreiheit – Werden wir alle zensiert?

Deutschland ist ein Land ohne Zensur – so steht es jedenfalls im Grundgesetz. Aber stimmt das? Die Space Frogs schauen sich den Begriff "Zensur" genauer an.

Mehr lesen

Kontrolliere als Moderierende*r des fiktiven Sozialen Netzwerks Cuddlefish die Kommentare (Cuddles) der User*innen mit dem Ziel, Aggression, Rassismus und Gewalt zu filtern.

Online Game

Moderate Cuddlefish


Kontrolliere als Moderierende*r des fiktiven Sozialen Netzwerks Cuddlefish die Kommentare (Cuddles) der User*innen mit dem Ziel, Aggression, Rassismus und Gewalt zu filtern.

Mehr lesen auf moderate-cuddlefish.de

Spicker Pressefreiheit

Spicker Politik Nr. 16 (Juni 2018)

Pressefreiheit

Was bedeutet Pressefreiheit? Für wen und wo gilt sie? Der Spicker Pressefreiheit schafft einen kompakten Überblick über das Grundrecht auf Pressefreiheit, ihre Grenzen und die aktuelle Lage der Pressefreiheit in Deutschland und weltweit.

Mehr lesen

Weiterführende Informationen

Logo zum Artikel

einfach POLITIK: Lexikon in einfacher Sprache

Meinungsfreiheit

Die eigene Meinung zu sagen ist wichtig für die Demokratie.
Man kann seine Meinung auch singen, malen oder schreiben.
Jeder kann seine Meinung haben und äußern.
Das nennt man Meinungsfreiheit.

Mehr lesen

Was ist eigentlich ein gutes Argument und was gehört zum fairen Diskurs dazu?

Mehr lesen