"Krieg der Träume"

6.12.2019

Episode 6 - Versprechen

Das Bild zeigt eine nationalsozialistische Demonstration vor dem Brandenburger Tor in Berlin um 1931. Man sieht Personen die in Zweierreihen hintereinander her laufen. Zuvorderst sind zwei Mädchen zu sehen, die Fahnen tragen. Eine davon ist eine Hakenkreuzfahne. Über die Straße ist ein Plakat gespannt, auf dem steht "Dem deutschen Menschen kann nur ein starkes Deutschland Arbeit geben".Nationalsozialistische Demonstration vor dem Brandenburger Tor in Berlin um 1931. Die Losung auf dem Plakat "Dem deutschen Menschen kann nur ein starkes Deutschland Arbeit geben" verspricht den Deutschen ein Ende der Arbeitslosigkeit. (© picture-alliance / Imagno)

Die Massenarbeitslosigkeit infolge der Weltwirtschaftskrise erreicht 1932 ihren Höhepunkt. In Deutschland kämpft die Weimarer Republik ums Überleben. Ständig wechselnde Regierungen werden zwischen Extremisten von Links und Rechts zerrieben. Kommunisten und Nationalsozialisten liefern sich blutige Straßenschlachten. Im Am 30. Januar 1933 wird Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Der Reichstagsbrand Ende Februar 1933 dient dem Regime als Vorwand für die Zerschlagung der KPD und die Verfolgung ihrer Mitglieder. Jüdische Bürger sehen sich massiven Repressalien ausgesetzt.



Hans Beimler ist 1932 für die KPD in den Reichstag eingezogen. Doch nach dem Reichstagsbrand muss er abtauchen. Beimler wird verraten, festgenommen und in das KZ Dachau gebracht. Dort wird er brutal gefoltert. Die Lage scheint aussichtslos, doch dann bietet sich eine Chance zur Flucht.

Rudolf Höß hat geheiratet, eine Familie gegründet und lebt als Landarbeiter in Pommern. Seiner rechten Gesinnung ist er treu geblieben; er übernimmt die Führung des völkischen Artamanen-Bundes vor Ort. Da begegnet er Heinrich Himmler, der ihn für die SS-Totenkopfverbände gewinnt. Wenig später tritt Höß eine Stelle als Aufseher im KZ Dachau an.

Nach erfolgreichen Jahren in Hollywood hat Pola Negri in der Weltwirtschaftskrise ihr Vermögen verloren. Ihr erster Tonfilm ist ein Flop, plötzlich will sie in den USA niemand mehr sehen. Die deutsche Filmindustrie will den ehemaligen Superstar für deutsche Produktionen gewinnen. Ihr Vertrauter Ernst Lubitsch rät dringend ab. Dennoch lässt sich Pola Negri auf das Geschäft ein.

Unity Mitford, Tochter einer britischen Adelsfamilie, schwärmt für Adolf Hitler. Sie gehört zu der wachsenden Gruppe von Briten, die sich für den Faschismus begeistern – im Gegensatz zu ihrer jüngeren Schwester Jessica, die eine überzeugte Kommunistin ist. Die Auseinandersetzungen zwischen den jungen Frauen häufen sich. Schließlich gestattet ihr Vater, Lord Redesdale, Unity eine Reise nach Deutschland.

Dauer: 52 Minuten


Soundgeschichte

Die Roaring Twenties - laute und dröhnende Jahre: Revolution, Sprechchöre und Kampflieder. Telegraphie, Telefonie, Schallplatte und Radiowellen. Massenmedialer Klang. Maschinenklänge, Jazz, Schlager, Filmmusik und Großstadtlärm. Der Sound der Zeit von 1919 bis 1933 war schillernd und geräuschvoll.

Mehr lesen

Dossier

Der Erste Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg gilt als Zäsur des beginnenden 20. Jahrhunderts: Er zerstörte naive Fortschrittshoffnungen, offenbarte die Zerstörungspotentiale der industriellen Moderne und prägte als "Urkatastrophe" maßgeblich alle Bereiche von Staat, Gesellschaft und Kultur ebenso wie den weiteren Verlauf der neueren Geschichte.

Mehr lesen

Aus Politik und Zeitgeschichte

Pariser Friedensordnung

Der nach dem Ersten Weltkrieg in Paris mühsam ausgehandelte Frieden bringt nicht alle Konfliktherde zur Ruhe, und nur zwanzig Jahre später beginnt der Zweite Weltkrieg. Vor diesem Hintergrund geht häufig unter, wie wegweisend die Diskussionen von 1919 für die heutige Weltordnung gewesen sind.

Mehr lesen

Dossier

Weimarer Republik

Die Weimarer Republik war in den bald 100 Jahren seit ihrer Gründung schon so einiges: erste deutsche Demokratie, Republik ohne Republikaner, Zwischenkriegszeit, aber auch Negativfolie und Identitätsressource zugleich. Was prägte diese bewegte, teils widersprüchliche Zeit zwischen 1918 und 1933?

Mehr lesen

Dossier

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

Mit dem deutschen Überfall auf Polen begann am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg. Als er 1945 endete, lag Europa in Trümmern. Über 60 Millionen Menschen waren tot. Wie konnte es soweit kommen? Und wie sollte es weitergehen mit einem Land, das den größten Zivilisationsbruch der Geschichte begangen hatte?

Mehr lesen