30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Der Berliner Reichstag

22.3. DDR: SED-Politik und Verfassungsrevision im »entwickelten«

17. Oktober 1976

Wahlen: Die 7. Volkskammer, die Bezirkstage und die Ost-Berliner Stadtverordnetenversammlung werden nach offiziellen Angaben mit 99,86 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (Wahlbeteiligung: 98,58 Prozent) nach der Einheitsliste der Nationalen Front gewählt. Am 29. 10. wählt die Volkskammer SED-Generalsekretär Honecker zum neuen Staatsratsvorsitzenden und zum Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrats, den bisherigen Ministerratsvorsitzenden Sindermann zum Volkskammerpräsidenten und den bisherigen Staatsratsvorsitzenden Stoph zum Vorsitzenden des Ministerrats (bestellt am 1. 11.).

zurück 18. August 197614. November 1975 vor