Der Berliner Reichstag

31. Deutsch-deutsche Sonderbeziehungen und Berlin 1982 - 1989

29. Juni 1983

Die BRD bürgt für einen Milliardenkredit, den die DDR bei westdeutschen Banken aufnimmt. »Eingefädelt« hat ihn der bayerische Ministerpräsident Strauß (CSU), der nach einer Privatreise durch die CSSR und Polen von Honecker am 24. 7. 1983 am Werbellinsee empfangen wird. Diese von Strauß bisher heftig bekämpfte, nun aber von ihm selbst initiierte und unterstützte Deutschlandpolitik löst schwere Konflikte in der CDU/CSU aus. - Aus der CSU ausgetretene Politiker gründen später aus Protest die Partei »Die Republikaner«. (26./27. 11. 1983) Zugeständnisse der DDR: Sie hebt am 27. 9. 1983 den Zwangsumtausch bei Reisen von Jugendlichen bis 14 Jahren auf und gibt eine Verordnung über Familienzusammenführung und Eheschließung zwischen DDR-Bürgern und »Ausländern« vom 15. 9. bekannt. Auch beginnt sie mit dem Abbau von Selbstschussanlagen an der innerdeutschen Grenze.

zurück 28. April 19836. Oktober 1983 vor