2Die Mauer. Sie steht wieder!

Zurück zur Bildergalerie
5 von 30
Auf dem Mauerstreifen stand bis zu ihrer Sprengung am 22. Januar (Kirchenschiff) und am 28. Januar 1985 (Kirchturm) die 1894 erbaute Versöhnungskirche. Auf ihren Fundamenten wurde in den 1990er Jahren in Lehmbauweise die Kapelle der Versöhnung errichtet und im Jahr 2000 eingeweiht. Sie bewahrt unter anderem das Gedenken an die Mauertoten. Zusammen mit dem Dokumentationszentrum und einer Open-Air-Ausstellung gehört die Kapelle zum Gesamtensemble der Stiftung Berliner Mauer. Auf dem Gelände ist eines der wenigen Teilstücke der Grenzanlagen erhalten. Im Bereich der nahen Bergstraße wurde am 4. September 1962 Ernst Mundt bei einem Fluchtversuch erschossen, in der Gartenstraße kurze Zeit darauf, am 27. November 1962, der erst 17-jährige Otfried Reck.
Auf dem Mauerstreifen stand bis zu ihrer Sprengung am 22. Januar (Kirchenschiff) und am 28. Januar 1985 (Kirchturm) die 1894 erbaute Versöhnungskirche. Auf ihren Fundamenten wurde in den 1990er Jahren in Lehmbauweise die Kapelle der Versöhnung errichtet und im Jahr 2000 eingeweiht. Sie bewahrt unter anderem das Gedenken an die Mauertoten. Zusammen mit dem Dokumentationszentrum und einer Open-Air-Ausstellung gehört die Kapelle zum Gesamtensemble der Stiftung Berliner Mauer. Auf dem Gelände ist eines der wenigen Teilstücke der Grenzanlagen erhalten. Im Bereich der nahen Bergstraße wurde am 4. September 1962 Ernst Mundt bei einem Fluchtversuch erschossen, in der Gartenstraße kurze Zeit darauf, am 27. November 1962, der erst 17-jährige Otfried Reck. (© Polizeihistorische Sammlung Berlin/Alexander Kupsch inklusive Montage)