kulturelle Bildung

29.5.2012

Literaturliste Literatur /Lesen und Kulturelle Bildung

Hier finden Sie Literatur zum Schwerpunkt "Erzählen und Literatur".

Abraham, Ulf / Kepser, Matthis: Literaturdidaktik Deutsch. Eine Einführung. 3. Aufl. Berlin 2009.

Abraham, Ulf; Launer, Christoph: Weltwissen erlesen. In: Abraham, Ulf; Launer, Christoph (Hrsg.): Weltwissen erlesen. Literarisches Lernen im fächerverbindenden Unterricht. Hohengehren 2002, S. 1-58.

Büker, Petra: Literarisches Lernen in der Primar- und Orientierungsstufe. In: Bogdal, Klaus Michael / Korte, Hermann (Hrsg.): Grundzüge der Literaturdidaktik, München 2002, S. 120-133.

Eggert, Hartmut: Literarische Bildung oder Leselust? Aufgaben des Literaturunterrichts in der literarischen Sozialisation, in: Lesezeichen. Mitteilungen des Lesezentrums der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Heft 1/1997, S. 15-40.

Gansel, Carsten: Moderne Kinder- und Jugendliteratur. Vorschläge für einen kompetenzorientierten Unterricht, Berlin 2010.

Graf, Werner. Literarische Sozialisation. In: Bogdal, Klaus-Michael / Korte, Hermann (Hgg.), Grundzüge der Literaturdidaktik, München 2002, S. 49-60.

Haas, Gerhard: Kinder- und Jugendliteratur im Unterricht, in: Lange, Günter u. a. (Hrsg.): Taschenbuch des Deutschunterrichts. Literaturdidaktik, Bd. 2. Hohengehren 1998, S. 721 – 737.

Hurrelmann, Bettina: Leseförderung. In: Praxis Deutsch. Heft 127, 1994, S. 17-26.

Hurrelmann, Bettina: Leseleistung – Lesekompetenz. Folgerungen aus PISA, mit einem Plädoyer für ein didaktisches Konzept des Lesens als kultureller Praxis, in: Praxis Deutsch. Heft 176, 2002, S. 6-18.

Hurrelmann, Bettina / Becker, Susanne / Nickel-Bacon, Irmgard: Lesekindheiten. Familie und Lesesozialisation im historischen Wandel. Weinheim/München 2006.

Memminger, Josef: Schüler schreiben Geschichte. Kreatives Schreiben im Geschichtsunterricht zwischen Fiktionalität und Faktizität, Schwalbach/Ts. 2007.

Mounajed, René: Geschichte in Sequenzen. Über den Einsatz von Geschichtscomics im Geschichtsunterricht, Frankfurt/Main 2009.

Mounajed, René/Semel, Stefan: Comics erzählen Geschichte. Sequenzen aus Comics, Manga und Graphic Novels, Bamberg 2010.

Nickel-Bacon, Irmgard: Kindheitsbilder in der Gegenwartsliteratur. In: Praxis Deutsch 188, 2004, S. 6-15.

Nickel-Bacon, Irmgard: Lesekompetenz, literarische Kompetenzen und interkulturelle Leseförderung, in: Jörg Knobloch (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur für Risikogruppen? München 2008, S. 35-45.

Palandt, Ralf: Der Holocaust im Comic – Bestandsaufnahmen eines unbequemen Themas. In: Comixene (2005) H. 86/87.

Pfäfflin, Sabine: Auswahlkriterien für Gegenwartsliteratur im Deutschunterricht, Baltmannsweiler 2010.

Rank, Bernhard: „Literarische Bildung durch literarische Erfahrung“, in: Härle, Gerhard / Rank, Bernhard (Hrsg.): "Sich bilden ist nichts anders, als frei werden.“ Sprachliche und literarische Bildung als Herausforderung für den Deutschunterricht. Baltmannsweiler 2008, S. 63-87.

Richter, Dagmar: Politikdidaktische Reflexionen zur Kinder- und Jugendliteratur, in: Weißeno, Georg (Hrsg.): Politikunterricht im Informationszeitalter. Medien und neue Lernumgebungen. Schwalbach / Ts. 2001, S. 171 – 182.

Richter, Karin: Moderne Kinder- und Jugendliteratur im Politikunterricht, in: kursiv- Journal für politische Bildung. Heft 4. 2001, S. 32-38.

Semel, Stefan: Comics im Problemorientierten Geschichtsunterricht: Die spinnen, die Comicer. In: Neue Beiträge zum Problemorientierten Geschichtsunterricht, hrsg. von Uwe Uffelmann, Idstein 1999.

Stiftung Lesen (Hrsg.): Studie Lesen in Deutschland 2008.
http://www.stiftunglesen.de/lesen-in-deutschland-2008

Spinner, Kaspar: Literarisches Lernen. In: Praxis Deutsch. Heft 200, 2006, S. 6-16.

Wieler, Petra: Vorlesen in der Familie. Fallstudien zur literarisch-kulturellen Sozialisation von Vierjährigen in der Familie. Weinheim/München 1997.


Dossier

Film

Ungeachtet der Bedeutung neuer digitaler Entwicklungen spielt auch der Film als historisch gewachsene und nach wie vor sehr massenwirksame Kunstform eine zentrale Rolle für die Medienbildung. Die Frage nach dem Wie und Warum filmischer Darstellungformen ist dabei wesentlich für eine mündige Rezeption und sachkundige Einordnung der dargebotenen fiktionalen wie auch dokumentarischen Stoffe. Jeder Film spiegelt stets seine sozialen und kulturellen Kontexte wider. Daher ist es wichtig, das Medium nicht nur als mehr oder minder künstlerisch ambitioniertes Unterhaltsprodukt zu betrachten, sondern sich immer auch kritisch mit seinen offenen und verborgenen politisch-ideologischen Botschaften auseinanderzusetzen - und der Art und Weise, wie sie vermittelt werden.

Mehr lesen

Dossier

Autonome Kunst in der DDR

Kaum eine Kunstentwicklung - die offizielle wie die unabhängige Ausstellungskultur - ist so ausführlich und gründlich dokumentiert worden wie die der DDR. Das Dossier widmet sich einigen wichtigen Ausstellungsräumen, Projekten und Initiativen sowie den Vermittlern und Protagonisten.

Mehr lesen