Ein Mann hält bei einer Demonstration

1.12.2021 | Von:
Andy Alexander Hofmann

Arbeitsblatt 5: Fake News im Bundestagswahlkampf

Download "AB - Fake News im Bundestagswahlkampf" als odt-Datei

Aufgabe 1

Wie könnten sich, gemessen an deinen bisherigen Erkenntnissen, Fake News im Bundestagswahlkampf auswirken bzw. wie und zu welchem Zweck könnten sie eingesetzt werden?
Formuliere drei Vorannahmen bzw. Hypothesen zu dieser Fragestellung! (Was ist eine These?)


Hypothese 1

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

Hypothese 2

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

Hypothese 3

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________



Aufgabe 2

Lest die in der Tabelle angegebenen Quellen genau und erarbeitet die Positionen der Experten in der folgenden Tabelle. Diskutiert die erarbeiteten Positionen mündlich. Erläutert abschließend, welche der Positionen für euch nachvollziehbar ist.

Prof. Dr. Rolf Schwartmann:

"Lügen als Demokratieproblem"


Dr. Sascha Hölig:

"Fake News werden die Wahlen in Deutschland nicht entscheiden"



















































Quellentext

Didaktisch-methodische Hinweise zum Arbeitsblatt "Fake News im Bundestagswahlkampf"

Hier finden Lehrende Hinweise zum Einsatz des Arbeitsblattes im Unterricht.

Aufgabe 1

Das Aufstellen von Annahmen zur Wirkung von Fake News in einem Bundestagswahlkampf sollte den Schülerinnen und Schülern ausgehend von den bisherigen Lerninhalten leichtfallen.

Allerdings sollten die Hypothesen hier konkret auf den Wahlkampf in der Bundesrepublik Deutschland formuliert werden.

Prinzipiell können sich diese auf die folgenden Aspekte beziehen: Fake News mindern das Vertrauen in Politik, Parteien, Politiker/-innen und Politik; schüren Unmut gegen Medienberichterstattung z.B. des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks; stärken demokratiefeindliche Ansichten; versuchen Jungwählerinnen und -wähler im Social Web gezielt in ihrem Wahlverhalten zu beeinflussen; hetzen gezielt gegen vermeintlich "Unliebsame“, um die etablierte politische Elite und demokratische Strukturen zu delegitimieren […].

Aufgabe 2

Mögliche inhaltliche Darstellung der Positionen:

Prof. Dr. Rolf Schwartmann:

"Lügen als Demokratieproblem"

Dr. Sascha Hölig:

"Fake News werden die Wahlen in Deutschland nicht entscheiden"

  • Gefährlich werden Falschmeldungen dann, wenn sie die Meinung von Menschen mit Lügen beeinflussen wollen
  • Falschmeldungen sollten "bewusst verzerren“ (vgl. Pizza-Affäre“)
  • Es sei unsicher, dass solche Geschichten ein Wahlergebnis nicht beeinflussten
  • Fake News könnten einer Wahlentscheidung ihre Rechtmäßigkeit entziehen
  • Gezielte Fake News von staatl. Seite ("alternative Fakten“; Trump; Besucherzahlen bei Vereidigung)
  • Der Staat müsse den freien Meinungsbildungsprozess im Netz schützen
  • Meinungsfreiheit gelte auch für Blogger und Plattformen (z.B. Facebook) nur in den Grenzen der Verfassung
  • Vor Beleidigungen und rechtswidrigen falschen Tatsachenbehauptungen müsse man auch in sozialen Medien geschützt sein
  • Fake News würden ein bestimmtes Stimmungsbild/ Wahlverhalten hervorrufen
  • Einfluss auf das konkrete Wahlergebnis sehe Hölig nicht
  • Soziale Medien hätten die Rolle eines Stammtischs, dienten nicht vorwiegend der Informationsgewinnung
  • Die Kenntnisnahme einer "absurden Nachricht“ habe keinen Einfluss auf eine Wahlentscheidung. Gerüchte würden als solche eingeordnet.
  • Studien belegten, dass sozialen Netzwerken ein geringes Vertrauen entgegengebracht würde
  • Einstellungen seien aus psychologischer Sicht sehr stabile Gebilde, die sich nicht so einfach durch eine neue Information ins Gegenteil kehren lassen.
  • Klassische Nachrichtenkanäle dienten als "Korrektiv“
  • Hölig stellt fest, dass es eine kleine Gruppe gäbe, die empfänglich für Fake News seien
  • Schlechte Wahlergebnisse seien ein Zeichen für Unzufriedenheit

Die erarbeiteten Inhalte bzw. Positionen sollten im UG im Vergleich mit den individuell aufgestellten Hypothesen kritisch diskutiert werden. Sofern die Unterrichtsplanung es zeitlich zulässt, bietet sich auch die folgende Methode zur Förderung des Meinungsbildungsprozesses an, die den SuS zuvor erläutert werden sollte: https://www.bpb.de/lernen/grafstat/krise-und-sozialisation/223548/info-02-03-fish-bowl



Dossier

Digitale Desinformation

Im Vorfeld von Wahlen stellt sich zunehmend die Frage, welchen Einfluss haben Bots und andere Formen automatisierter Kommunikation auf Meinungsbildung und Wahlentscheidung? Wer kontrolliert den Diskurs in den sozialen Medien? Wird überhaupt noch öffentlich diskutiert, oder wandert die politische Kommunikation in geschlossenen Kanäle der Messenger-Dienste?

Mehr lesen

Podcast

Die "Wahrheit" in Zeiten von Corona.
Verschwörungstheorien und Mythen rund um das Virus

Mit dem um sich greifenden Virus verbreiten sich auch Verschwörungstheorien drastisch. Auf Telegram und Facebook werden die Schuldigen der Krise benannt und die "Wahrheit" verkündet, in immer mehr deutschen Städten wird auf "Hygiene"-Demos protestiert. Doch was erzählt wer wo? Und warum eigentlich? Der Podcast versucht, Antworten zu finden.

Mehr lesen

Übersicht

Spezial zum Thema "Hate Speech"

Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Hate Speech" und mit welchen Strategien lässt sich Hassrede im Netz begegnen? Hier finden Sie Informationen, Veranstaltungsdokumentationen und Materialien der bpb zum Thema "Hate Speech". Die Seite wird laufend aktualisiert.

Mehr lesen

Dossier

Rechtspopulismus

Die Rede vom Populisten allgegenwärtig. Als politische Kampfvokabel dient das Wort auch der Diffamierung des Gegners. Dennoch gibt es Kriterien, mit denen die Politikwissenschaft versucht, das Phänomen des Rechtspopulismus möglichst trennscharf abzugrenzen.

Mehr lesen

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 22–23/2014)

Politik, Medien, Öffentlichkeit

Um zu einer gelingenden "deliberativen Demokratie" beizutragen und den Bürgerinnen und Bürgern die Teilhabe am Diskurs um öffentliche Angelegenheiten zu ermöglichen, müssen Politik und Medien qualitativ hochwertige Angebote zur Information und Diskussion machen. Das Medium Internet birgt Chancen wie Risiken.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Wahrheit APuZ

Wahrheit

Die Beschäftigung mit den Ursachen des "Postfaktischen" rührt an grundlegende Fragen nach den Zusa...

Fakten gegen Fake News

Fakten gegen Fake News

Meinungen und Fakten: Mehr denn je scheinen die Beziehungen zwischen beidem problematisch - mit weit...

Verschwörungstheorien früher und heute

Verschwörungstheorien früher und heute

Von mittelalterlichen Mythen über mächtige Geheimgesellschaften bis zur Impfgegnerschaft: Der Glau...

Fake News, Framing, Fact Checking: Nachrichten im digitalen Zeitalter

Fake News, Framing, Fact Checking: Nachrichten im digitalen Zeitalter

Die Digitalisierung verändert den Nachrichtenjournalismus massiv und stellt diesen vor neue Herausf...

Bloggen gegen Rassismus

Bloggen gegen Rassismus

Fake News, Hate Speech, Rassismus: Üble Machenschaften im Netz müssen Demokrat:innen nicht wehrlos...

Zum Shop

Medienkritik

Medien haben die Macht unser Weltbild zu formen. Deshalb ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich kritisch mit den Medien und ihrer Arbeit auseinandersetzten und ihre Kritik öffentlich machen. Dank Internet kann das heute theoretisch jeder. In diesem Schwerpunkt hinterfragen wir, was das für den gesellschaftlichen Diskurs und unser Verständnis von Öffentlichkeit bedeutet.

Mehr lesen

fakefilter.de

FakeFilter ist ein Webvideo-Projekt mit Mr. Trashpack zum Thema Fake News

FakeFilter ist ein Webvideo-Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Es vermittelt Orientierungswissen zum Umgang mit Informationen und Falschmeldungen im Netz. In 10 Folgen beschäftigt sich der Youtuber Mr. Trashpack mit Fake News und verwandten Phänomenen und präsentiert praktische Tipps und Tools. Begleitend bietet www.fakefilter.de weiterführende Artikel und Quellen, um selbst als Fake-Checker aktiv zu werden.

Mehr lesen auf fakefilter.de