30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

Walt Disney Company

Umsatz 2011: $ 40,893 Mrd. (€ 29,377 Mrd.)

Zur Walt Disney Company gehören unter anderem die Walt Disney Filmstudios und deren Tochterunternehmen Touchstone, der Comic- und Filmverlag Marvel Entertainment und mit ABC einer der drei größten Fernsehsender der USA und zahlreiche Spartenkanäle.

Walt Disney and Pixar Animation Studio chief creative officer John Lasseter is silhouetted while a movie preview plays during his keynote address at the International Consumer Electronics Show Thursday, Jan. 8, 2009, in Las Vegas. (ddp images/AP Photo/ Ronda Churchill)Zur Walt Disney Company gehören unter anderem die Walt Disney Filmstudios und die Pixar Animation Studios. (© picture-alliance/AP)

Überblick

Die Walt Disney Company ist derzeit der zweitgrößte Medien- und Unterhaltungskonzern der Welt. Zur Unternehmensgruppe gehören unter anderem die Walt Disney Filmstudios und deren Tochterunternehmen Touchstone, das auch für den internationalen Fernsehmarkt produziert, der Comic- und Filmverlag Marvel Entertainment und mit ABC (American Broadcasting Company) einer der drei größten Fernsehsender der USA, zahlreiche Spartenkanäle wie Disney Channel, Disney XD und Playhouse Disney, der amerikanische Sportkanal ESPN sowie in Deutschland 50 Prozent am Familiensender Super RTL und darüber hinaus die Disneyland-Themenparks.

Basisdaten

Hauptsitz: 500 South Buena Vista Street
Burbank, CA 91521, USA
Telefon: 001-818-560-1000
Telefax: 001-818-560-1930
Internet: http://corporate.disney.go.com/

Branche: Film, Free-TV/Pay-TV-Sender, TV-Produktion, Rechtehandel, TV-Sendestationen, Video/DVD, Radio, Games, Tonträger, Multimedia, Internet-Services, Buchverlage, Zeitschriften, Merchandising, Freizeitparks, Hotels
Rechtsform: Aktiengesellschaft
Geschäftsjahr: 01.10. - 30.09.
Gründungsjahr: 1923 (Disney Brothers Cartoon Studio), 1986 (Walt Disney Company)


Geschäftsführung

Robert A. Iger, President and Chief Executive Officer, The Walt Disney Company


Corporate
  • Alan Braverman, Senior Executive Vice President, General Counsel and Secretary, The Walt Disney Company
  • Ronald L. Iden, Senior Vice President, Global Security
  • Kevin Mayer, Executive Vice President, Corporate Strategy, Business Development and Technology Group, The Walt Disney Company
  • Christine M. McCarthy, Executive Vice President, Corporate Finance and Real Estate and Treasurer, The Walt Disney Company
  • Zenia Mucha, Executive Vice President, Corporate Communications, The Walt Disney Company
  • Preston Padden, Executive Vice President, Worldwide Government Relations
  • Jayne Parker, Executive Vice President and Chief Human Resources Officer
  • James A. Rasulo, Senior Executive Vice President and Chief Financial Officer, The Walt Disney Company
  • Brent Woodford, Senior Vice President, Planning and Control, The Walt Disney Company

Business Unit
  • Alan F. Horn, Chairman The Walt Disney Studios
  • Thomas O. Staggs, Chairman Walt Disney Parks and Resorts Worldwide
  • Anne M. Sweeney, Co-Chairman Disney Media Networks, President Disney ABC Television Group
  • John D. Skipper, Co-Chairman Disney Media Networks, President ESPN Inc.
  • George W. Bodenheimer, Executive Chairman ESPN Inc.
  • Robert A. Chapek, President Disney Consumer Products
  • Andy Bird, Chairman Walt Disney International
  • John Pleasants, Co-President Disney Interactive Media Group
  • James A. Pitaro, Co-President Disney Interactive Media Group

Aufsichtsrat:
  • Susan Arnold, former President, Procter & Gamble
  • Robert W. Matschullat, former CEO The Clorox Company
  • Fred Langhammer, The Estee Lauder Companies Inc.
  • John E. Pepper, Jr., Underground Railroad Freedom Center
  • John S. Chen, Sybase Inc.
  • Aylwin B. Lewis, former President, Potbelly Sandwich Works
  • Sheryl Sandberg, Facebook
  • Judith L. Estrin, JLABS, LLC
  • Monica C. Lozano, ImpreMedia, LLC
  • Orin C. Smith, former President, Starbucks Corporation
  • Robert A. Iger, Walt Disney Company

Gesellschafter: Steve Jobs Estate (Apple Inc.) (ca. 7%), Familie Walt Disney (ca. 5%), Sid Richardson Bass/Lee Marshall Bass/Perry Richardson Bass (zusammen ca. 4%), Berkshire Hathaway, Capital Group Inc., Disney-Management (u.a. Michael Eisner und Thomas S. Murphy, ca. 2%), Rest Streubesitz.


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen