LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

Cox Enterprises Inc.

Umsatz 2011: $ 14,700 Mrd. (€ 10,560 Mrd.)

Engagement in Deutschland

In Europa engagiert sich der Konzern hauptsächlich mit seiner Automobil-Auktions-Sparte (Manheim Auctions). Bis Mai 2007 war COX auch über ein kompliziertes Unternehmensgeflecht indirekt an den Programmen der Discovery-Gruppe in Deutschland beteiligt. Bis dahin hatte Cox eine 25%-Beteiligung an Discovery Communications Inc., die wiederum hielt 100% an Discovery Germany LL.C und 100% an Discovery Communications Europe. Die Discovery Germany LL.C betrieb in Deutschland die TV-Sender Animal Planet, Discovery Channel, Discovery Geschichte sowie Discovery HD. Die Discovery Communications Europe hielt wiederum 98% an Discovery Beteiligungs-GmbH & Co. KG, die in Deutschland den TV-Sender DMAX betreibt.


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen