30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

Fuji Media Holdings, Inc.

Umsatz 2011/2012: Yen 593,645 Mrd. (€ 5,490 Mrd.)

Management

Das Image des "Fujisankei"-Konzerns ist zwiespältig: Die "Fuji"-Seite gibt sich flott, fröhlich und modern und wendet sich in erster Linie an ein jugendliches Massenpublikum. Nachrichten und andere "harte" Informationen werden unterhaltsam und leicht verständlich verpackt – "Infotainment" pur. Politisch ist "Fuji TV" gemäßigt konservativ; nur in bestimmten Sendungen werden zuweilen Thesen vertreten, die nur bei einer rechten Minderheit auf Wohlwollen stoßen. Ganz anders die "Sankei"-Seite: Die "Sankei Shinbun" vertritt politisch einen betont national-konservativen Kurs. Japans militaristische Vergangenheit betrachtet sie als abgeschlossenes Kapitel der Geschichte, das mit den Exzessen westlicher Kolonialmächte zu vergleichen ist, und für das man sich nicht zu entschuldigen, geschweige denn Entschädigung zu zahlen brauche. Die Tagesauflage von über 2 Millionen Exemplaren erweckt leicht den Eindruck, als spreche die "Sankei" für die "schweigende Mehrheit" der Japaner. In Wirklichkeit ist sie die kleinste unter den fünf großen Tageszeitungen mit landesweiter Verbreitung.


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen