LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

Bloomberg L.P.

Umsatz 2011: $ 7,600 Mrd. (€ 5,460 Mrd.)

Engagement in Deutschland

Das private deutsche Fernsehprogramm Bloomberg TV wird seit dem 4. August 1998 in Hessen ausgestrahlt und ist seit August 1997 bundesweit zu sehen. Sitz des Senders ist die Finanzmetropole Frankfurt am Main. Geschäftsführerin und Medienmanagerin für Bloomberg TV in Deutschland ist Una Evelyn Brodherr. Die Programmleitung wird von Ken Kohn verantwortet und der Chefredakteur von Bloomberg TV ist Wilhelm Kötting. Mittlerweile können 85 Prozent der deutschen Haushalte das werbefinanzierte Programm kostenlos empfangen. Über Kabel ist Bloomberg TV digital rund um die Uhr verfügbar, analog in bestimmten Zeitfenstern. Das Programm wird auch online über DSL und als IP-Stream übertragen. Nach einer Studie von forsa hatte Bloomberg TV 2006 durchschnittlich 769.000 Zuschauer pro Tag, über 60.000 mehr als noch 2005 (Quelle GWP/forsa 05/06 2006, BRD, E14+, BLOOMBERG Seher täglich). Mitte 2007 erweitert Bloomberg TV sein Programm in Deutschland. Hinzu kommen zwei neue Sportformate, ein Magazin für den Mittelstand und zwei Nachrichten-Service-Sendungen. Seit Anfang Oktober 2007 kooperiert Bloomberg in Deutschland außerdem mit dem Handelsblatt. Die gemeinsam gestaltete Marktberichterstattung "Marktplatz by Bloomberg" erscheint auf der letzen Seite der Finanzzeitung.


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen