30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

Sanoma Group

Umsatz 2011: € 2,746 Mrd.

Die Sanoma Group ist das größte Magazin-Verlagshaus Skandinaviens. Zum Portfolio gehören Zeitungen, Radio- und Fernsehsender, Online-Portale und Kinoketten. Mit seinem ausgeprägten Distributionsnetz ist Sanoma in 20 Ländern aktiv.

Harri-Pekka Kaukonen, Präsident und CEO der finnischen Sanoma Group.Harri-Pekka Kaukonen, Präsident und CEO der finnischen Sanoma Group. (© AP)

Überblick


Die Sanoma Group ist das größte Magazin-Verlagshaus Skandinaviens. Zum Portfolio gehören außerdem Zeitungen, Radio- und Fernsehsender, Online-Portale und Kinoketten. Mit seinem ausgeprägten Distributionsnetz ist Sanoma in 20 Ländern aktiv, wobei ein Schwerpunkt neben den nordisch-baltischen Staaten auf Osteuropa liegt.

Basisdaten

Hauptsitz:
Sanoma Group
Ludviginkatu 6–8
P.O.Box 1229
FI-00101 Helsinki, Finnland
Tel.: 00358 105 1999
Fax: 00358 105 19 5068
www.sanoma.com

Branche: Magazine, Zeitungen, Bildungsliteratur, Fernsehen, Internet, Kinos
Rechtsform: Aktiengesellschaft
Geschäftsjahr: 01.01-31.12
Gründungsjahr: 1872 (Weilin+Göös), 1878 (WSOY), 1904 (Sanoma Corporation), 1999 (SanomaWSOY; 2008 Umbenennung in Sanoma Group)


Geschäftsführung

Management:
  • Harri-Pekka Kaukonen, President & CEO, Sanoma Corporation
  • Jacques Eijkens, CEO, Sanoma Learning & Literature
  • Kim Ignatius, CFO, Sanoma Corporation
  • Dick Molman, CEO Sanoma Niederlande
  • Pekka Soini, President, Sanoma News Ltd.
  • Jacqueline Cuthbert, CHRO Sanoma
  • Heike Rosener, CEO Sanoma Media Russia und CEE
  • John Martin, CDO Sanoma
  • Anu Nissinen, CEO Sanoma Media Finnland
  • Aimé Van Hecke, CEO Sanoma Media Belgien
Vorstand:
  • Jaakko Rauramo, Metso Corporation
  • Jane Erkko, Oy Asipex Ab
  • Paavo Hohti, Huhtamäki Corporation
  • Sirkka Hämäläinen-Lindfors, Helsinki School of Economics and Business Administration Holding Ltd
  • Seppo Kievari, Hämeen Sanomat Oy
  • Anette Aris, INSEAD
  • Rafaela Sepälä, The Finnish Children and Youth Foundation
  • Antti Herlin, Holding Manutas Oy
  • Sakari Tamminen, Confederations of Finnish Industries EK
  • Nancy McKinstry, Wolters Kluwer
  • Kai Öistämö, Nokia Corporation
Besitzverhältnisse: Aatos Erkko (23%), Robin Langinskiöld (8%), Rafaela Seppälä (7%), Herlin Antti (4 %), Rest Streubesitz (Stand: August 2011).


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen