30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Schüler stellen am 12.06.2013 in der Ernst-Schering-Schule in Berlin Prominenten Fragen bei einer Veranstaltung im Rahmen der Aktion "Gewalt verhindern - Integration fördern".

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

Ein Jahr nach seinem Inkrafttreten evaluieren Politiker und Experten in Deutschland das Gesetz zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen. Vertreter der EU-Institutionen haben sich nach langen Verhandlungen auf ein gemeinsames europäisches Asylsystem geeinigt. Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration bestätigt in seinem Jahresgutachten, dass Deutschland ein Magnet für hochqualifizierte Zuwanderer ist. Die Zahl der Menschenhandelsopfer hat einem EU-Bericht zufolge in den letzten Jahren zugenommen. Dieser muss allerdings kritisch gelesen werden. Im Interview äußert sich Gheorghe Ungur zum Umgang mit Menschenhandel in Rumänien. Wer sich ohne Aufenthaltserlaubnis in Deutschland aufhält, macht sich strafbar. Aus europarechtlicher Sicht ist das jedoch umstritten, meint Rechtswissenschaftler Carsten Hörich.

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

Deutschland: Ein Jahr Anerkennungsgesetz

Mit dem Anerkennungsgesetz wurde der Rechtsanspruch eingeführt, im Ausland erworbene Qualifikationen auf ihre Gleichwertigkeit mit deutschen Bildungs- und Berufsabschlüssen überprüfen zu lassen. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka zieht ein Jahr nach seinem Inkrafttreten eine positive Bilanz. Experten kritisieren jedoch die Umsetzung des Gesetzes und fordern Nachbesserungen.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

Kurzmeldungen – Deutschland

Im Mordprozesses gegen Mitglieder der rechtsextremistischen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund wird die Platzvergabe neu geregelt, die Integrationsminister der Länder haben mehrheitlich für die doppelte Staatsbürgerschaft gestimmt, der Bundesrat fordert mit dem Beitritt Kroatien zur EU kroatischen Bürgern sofort die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit zu gewähren und in Deutschland lebende syrische Studierende und Doktoranden sollen finanziell unterstützt werden.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

EU: Einigung im Asylrecht

Vertreter der EU-Institutionen haben sich Ende März auf ein Gesetzespaket zum Aufbau des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems geeinigt. Dadurch sollen in allen EU-Staaten gleiche Bedingungen für Asylsuchende gelten. Während die Europäische Kommission diesen Schritt als Erfolg wertete, kritisierten Nichtregierungsorganisationen und einzelne Politiker die restriktive Ausrichtung einiger Bestandteile des Pakets.

Mehr lesen

Akademikerquote 25- bis 64-jähriger Neuzuwanderer nach Herkunftsgruppe 2010

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

SVR-Jahresgutachten: Deutschland ist ein Magnet für Hochqualifizierte

Immer mehr junge, motivierte und gut ausgebildete Unionsbürger kommen nach Deutschland. Dies geht aus dem aktuellen Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration hervor.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

Kurzmeldungen – Europa

Das Vereinigte Königreich erwartet keinen Zustrom von Bulgaren und Rumänen, Zypern will ausländischen Anlegern, die wegen der Zwangsabgabe auf Bankguthaben mindestens drei Mio. Euro verlieren, die zyprische Staatsbürgerschaft anbieten, die Türkei hat erstmalig ein Asylgesetz verabschiedet und die dänische Regierung will das Green-Card-Programm überarbeiten.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

EU-Kommission: Menschenhandel in Europa nimmt zu

Die Zahl der identifizierten und vermuteten Opfer von Menschenhandel in der EU ist seit 2008 weiter angestiegen. Das geht aus einem Mitte April veröffentlichten Datenreport der Europäischen Union hervor. Der Anstieg ist hauptsächlich auf verbesserte Praktiken zur Identifikation von Menschenhandelsopfern zurückzuführen. Eine EU-Richtlinie zur effizienteren Bekämpfung von Menschenhandel haben bislang erst fünf von 27 Mitgliedstaaten vollständig umgesetzt.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

Kurzmeldungen – Welt

Das Schwellenland Brasilien setzt auf die Einwanderung von Hochqualifizierten, die Zuwanderung nach Australien ist um 30 % gestiegen, die Zahl illegal Eingewanderter in Israel sinkt und Kanada hat ein neues Visa-Programm für Selbständige eingeführt.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

"Rumänien ist ein Hauptherkunftsland von Menschenhandelsopfern"

Interview mit Gheorghe Ungur, leitender Beauftragter und Regionalkoordinator der Nationalen Agentur gegen Menschenhandel in Oradea/Rumänien. Die Agentur ist dem rumänischen Innenministerium unterstellt.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

In der Diskussion: Darf illegaler Aufenthalt strafbar sein?

Wer sich ohne erforderlichen Aufenthaltstitel in Deutschland aufhält, macht sich strafbar. Vor dem Hintergrund europarechtlicher Vorgaben ist die Strafbarkeit illegalen Aufenthalts jedoch umstritten.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2013

Literatur

Hier finden Sie Literaturhinweise zum Thema Migration und Bevölkerung.

Mehr lesen