30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Schüler stellen am 12.06.2013 in der Ernst-Schering-Schule in Berlin Prominenten Fragen bei einer Veranstaltung im Rahmen der Aktion "Gewalt verhindern - Integration fördern".

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Zuwanderer und ihre parlamentarische Repräsentanz rücken im Vorfeld der Bundestagswahl am 22. September in den Fokus der allgemeinen Aufmerksamkeit. Eine Studie der Antidiskriminierungsstelle bestätigt, dass Menschen mit Migrationshintergrund im Bildungsbereich und auf dem Arbeitsmarkt diskriminiert werden. Die Zahl der Einbürgerungen ist 2012 im vierten Jahr in Folge gestiegen. Im selben Jahr ist die Bevölkerung Deutschlands Dank Zuwanderung wieder gewachsen. Der Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. dokumentiert steigende Zahlen allein reisender minderjähriger Flüchtlinge und ist besorgt angesichts der Aufnahmebedingungen in Deutschland. Laut UN-Angaben sind inzwischen zwei Millionen Menschen aus Syrien geflohen. In Europa herrscht weiter Unklarheit darüber, wie viele dieser Flüchtlinge aufgenommen werden sollen.

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Deutschland: Zuwanderer vor der Bundestagswahl 2013

Am 22. September ist Bundestagswahl. Rund neun Prozent der Wahlberechtigten, das sind 5,8 Mio. Menschen, haben einen Migrationshintergrund. Laut einer Studie des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration würde jeder zweite in Deutschland lebende Ausländer gerne wählen, wenn er dürfte.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Deutschland: Studie belegt zahlreiche Formen der Diskriminierung

Diskriminierung gegenüber Minderheiten ist in Kindergärten, Schulen, Universitäten sowie auf dem Arbeitsmarkt alltäglich. Dies zeigt eine Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, die am 13. August veröffentlicht wurde. Demnach hat jeder vierte Schüler oder Student mit Migrationshintergrund bereits Erfahrungen mit Diskriminierung gemacht.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Deutschland: Zahl der Einbürgerungen gestiegen

Mehr als 112.300 Ausländer sind 2012 deutsche Staatsbürger geworden. Damit ist die Zahl der Einbürgerungen im vierten Jahr in Folge gestiegen. Dank Zuwanderung wächst auch die Bevölkerungszahl wieder stärker. Insgesamt leben aktuell 80,5 Millionen Menschen in Deutschland.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Deutschland: Mehr unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Der Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge dokumentiert wieder steigende Zahlen allein reisender minderjähriger Flüchtlinge. Er ist besorgt angesichts der unbefriedigenden Aufnahmebedingungen in Deutschland.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Interview: "Die Rechte junger Flüchtlinge werden nur unzureichend umgesetzt"

Interview mit Niels Espenhorst, Sozialwissenschaftler und Mitarbeiter beim Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Kurzmeldungen - Deutschland

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg entschied, dass Ausländerbehörden im Hinblick auf Integrationskurse einen Ermessensspielraum besäßen, der NSU-Ausschuss des deutschen Bundestages wirft den Innenministern und Behörden der Länder "schwere behördliche Versäumnisse" bei den Ermittlungen zur Mordserie vor, auch in einer Patchworkfamilie lebende Ausländer haben Anspruch auf einen Aufenthaltstitel zur Familienzusammenführung und die Unterbringung von Asylsuchenden in einem ehemaligen Schulgebäude des Berliner Stadtbezirkes Marzahn-Hellersdorf hat zu kontroversen Diskussionen über den Umgang mit Flüchtlingen und Asylbewerbern geführt.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Kurzmeldungen - Europa

Frankreich bürgert wieder mehr Ausländer ein, der Österreichische Expertenrat für Integration fordert Reformen, in Ungarn wurden die Mörder von sechs Roma zu langen Haftstrafen verurteilt und das britische Innenministerium führt seine harte Anti-Zuwanderungspolitik weiter fort.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Syrien: Zwei Millionen Bürgerkriegsflüchtlinge

Im laufenden Jahr hat sich die Zahl der Syrer, die vor dem Bürgerkrieg fliehen, mehr als verfünffacht. Die betroffenen Nachbarländer und das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen warnen vor einer Zuspitzung der Situation in den Flüchtlingslagern. In Europa herrscht indes weiter Unklarheit darüber, wie die Staaten der Region unterstützt werden können und wie viele Flüchtlinge in europäischen Ländern aufgenommen werden sollen.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Kurzmeldungen - Welt

Die Auswanderung aus Kuba erreicht Rekordwerte, China erleichtert den Zugang zu Aufenthaltsgenehmigungen, Israel will weiter illegale Eingewanderter nach Uganda abschieben und die sechs Mitgliedstaaten des Golfkooperationsrats streben die Einführung eines gemeinsamen Visa-Systems an.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 7/2013

Literatur

Hier finden Sie Literaturhinweise zum Thema Migration und Bevölkerung.

Mehr lesen