Japan's Homare SAWA (JPN) (M) and teammates celebrate the win of the world cup during the final match of the Women's Soccer World Cup between USA and Japan, Commerzbank-Arena in Frankfurt on July 17., 2011. Pressefoto Mika Finale der Fussball Frauen-Weltmeisterschaft zwischen USA und Japan am 17. Juli 2011 in der Commerzbank-Arena in Frankfurt. Pressefoto Mika

22.6.2011 | Von:

Chronologie des Frauenfußballs

Frauenfußball in der DDR

1960
In der DDR-Fußballzeitschrift Die neue Fußballwoche erscheint im Februar 1960 eine Reportage über ein Damenfußballspiel in Dresden.

1968
Der bulgarische Student Wladimir Zwetkow gründet in Dresden und Umgebung mehrere Frauenfußballteams. Als erster Club entsteht die BSG Empor Dresden-Mitte. Im gleichen Jahr gründet Waltraud Horn die BSG Chemie Leipzig.

1969
Zwischen Empor Mitte-Dresden und Empor Possendorf findet vor 1.600 Zuschauern eines der ersten Frauenfußballspiele in der DDR statt.

1970
In Dresden kicken acht Teams in einer Stadtliga um die Stadtmeisterschaft.

1971
Bereits 150 Frauenteams sind am Ball. Turbine Potsdam wird gegründet.

1979
Der Fußball-Verband der DDR, der DFV, beschließt die "Ermittlung der DDR-Besten-Frauenmannschaft". Erster DDR-Besten-Sieger wird die BSG Motor Karl-Marx Stadt.

1981
360 Frauenteams kicken in der DDR. DDR-Besten-Sieger wird Turbine Potsdam.

1990
Erstmals wird die DDR-Meisterschaft ausgespielt. Erster und einziger Meister wird die BSG Post Rostock. Am 9.5. findet in Potsdam das einzige Länderspiel einer DDR-Frauen-Nationelf statt. Gegner ist die Auswahl der CSFR, die die Partie mit 3:0 gewinnt.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/de.



Publikationen zum Thema

Verlacht, verboten und gefeiert

Verlacht, verboten und gefeiert - Zur Geschichte des Frauenfußballs

Deutschlands Mädchen- und Frauenfußball boomt. Doch dem Erfolg geht eine dornenreiche Geschichte d...

Frauenfußball weltweit.

Fußballerinnen weltweit

Fußball ist mehr als nur Sport! Die fünf Arbeitsblätter zeigen junge Frauen aus der ganzen Welt, ...

Fußball - mehr als ein Spiel

Fußball - mehr als ein Spiel

Innerhalb weniger Jahrzehnte ist der moderne Fußball zu einer bedeutsamen und populären Sportart g...

Spiel der Welt

Spiel der Welt – Fußball

Fußball hat heute eine immense gesellschaftliche Bedeutung, keine Frage. Aber warum ist das eigentl...

Zum Shop

Dossier

Die graue Spielzeit

1955 verbietet der Deutsche Fußball-Bund seinen Mitgliedsvereinen den Frauenfußball. In den Augen des Verbands gilt der Fußballsport als "unweiblich" und "nichtfraugemäß". Erst 1970 ändert sich die Einschätzung, am 31. Oktober wird das Verbot aufgehoben.

Mehr lesen