Erölraffinerie bei Usinsk, Russland.

21.1.2009

Glossar

Permafrost

Böden, die aufgrund ihrer geografischen Lage das ganze Jahr über gefroren bleiben und höchstens an der Oberfläche vorübergehend auftauen.

Phänologie

Im engeren Sinne die Beobachtung sichtbarer Lebensäußerungen (Blattaustrieb, Blüte, Fruchtbildung) von Bäumen (bzw. Pflanzen) im Jahreslauf; schließt häufig die Beobachtung des Verlaufs von Schadereignissen wie zum Beispiel Blattfraß durch Insekten mit ein.

Phenole

Gruppenbezeichnung für aromatische Hydroxy-Verbindungen, die in der Natur weit verbreitet sind und als Bestandteile von ätherischen Ölen, Farb-, Gerb-, Riech- und Geschmacksstoffen genutzt werden. Im menschlichen Organismus entstehen Phenole als normale Stoffwechselprodukte, unter anderem von aromatischen Fremdstoffen wie Pharmaka.

Plankton

Plankton ist die Bezeichnung für die frei im Wasser treibenden und schwebenden Organismen.

Primärenergie

Ein Primärenergieträger ist ein Ausgangsrohstoff für die Energiegewinnung, zum Beispiel Erdöl oder Steinkohle. Demgegenüber stehen Sekundärenergieträger, wie zum Beispiel künstlich erzeugter Wasserstoff. Für seine Erzeugung muss Energie aufgebracht werden. Ein Wasserstoffauto etwa ist also nur dann wirklich umweltfreundlich, wenn sein Treibstoff mithilfe regenerativer Energien erzeugt wurde und nicht durch fossile Brennstoffe wie Steinkohle.

Prioritäre Stoffe

Um den "guten chemischen Zustand" zu erreichen, fordert Artikel 16 der Wasserrahmenrichtlinie spezifische Maßnahmen gegen die Gewässerverschmutzung durch einzelne Schadstoffe oder Schadstoffgruppen, die ein erhebliches Risiko für die aquatische Umwelt und durch die aquatische Umwelt (ggf. für den Menschen) darstellen. Diese Schadstoffe oder Schadstoffgruppen wurden in der Liste prioritärer Stoffe, die nach Artikel 16 Absatz 2 der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie bestimmt werden, festgelegt und sind im Anhang X der Wasserrahmenrichtlinie aufgeführt.

Prozessschutz

Der Prozessschutz ist eine Naturschutzstrategie, die im Wesentlichen zum Ziel hat, nicht in die natürlichen Prozesse von Ökosystemen einzugreifen.

Rote Liste (gefährdeter Arten)

In der Roten Liste gefährdeter Arten listet die IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) die Tier- und Pflanzenarten, die vom Aussterben bedroht sind. Die Liste wird jährlich aktualisiert und von vielen Staaten um die jeweiligen lokalen Besonderheiten ergänzt.

Schadstofffahne

Darunter wird das Grundwasservolumen im Abstrom einer Schadstoffquelle verstanden, in dem gelöste Schadstoffe in Stoffkonzentrationen über der jeweiligen Geringfügigkeitsschwelle vorliegen.

Schlaufenreaktor-Technik

Ein Schlaufenreaktor besteht aus einem zylindrischen, schlanken Behälter, in dem weitere Einbauten die Strömung der flüssigen Phase lenken. Durch die Einbauten entsteht eine räumliche Trennung zwischen aufwärts gerichteter Strömung und abwärts gerichteter Strömung. Schlaufenreaktoren optimieren ein klassisches biologisches Reinigungsverfahren zu einer Hochleistungstechnologie mit höherer Reinigungsleistung und niedrigerem Energieverbrauch.

Schwermetalle

Metalle, die von der Dichte her oberhalb der Gruppe der Leichtmetalle liegen. Zu dieser größeren Gruppe der Metalle gehören Blei, Cadmium, Chrom, Eisen und Quecksilber. Einige Schwermetalle sind als Spurenstoffe für den Stoffwechsel von Mikroorganismen, Pflanzen und Tieren lebensnotwendig, andere sind giftig.

Sequencing Batch Reactor

Sequenzielles biologisches Reinigungsverfahren, in dem das Belebungsbecken (Biologie) auch als Absetzbecken (für den Schlammaustrag) genutzt wird.

Sequenzieren

Sequenzieren ist das Bestimmen der Abfolge von Elementen; im Erbgut ist die Sequenz die Reihenfolge der vier Bausteine A, C, G und T. Die Buchstaben bezeichnen bestimmte chemische Verbindungen.

Stammzellen

Zellen, die noch nicht vollständig spezialisiert, das heißt in Bezug auf ihre spätere Funktion noch nicht entwickelt sind und sich noch zu verschiedenen Zelltypen entwickeln können. Das größte Potenzial haben embryonale Stammzellen aus wenige Tage alten Embryonen. Sie können alle Zelltypen bilden. Aber auch fast jedes erwachsene Organ enthält noch Stammzellen, die sich zu einer kleineren Auswahl von Zellen entwickeln können.

Stratosphäre

Schicht der Atmosphäre; an die Troposphäre, in der sich das Wettergeschehen abspielt, schließt sich die Stratosphäre an, sie erstreckt sich über einen Höhenbereich von ca. 10-50 km.


einfach POLITIK: aktuell

Fahrverbote für Diesel

Die Abgase von vielen Diesel-Autos sind noch viel schmutziger, als man bisher gedacht hat. In Hamburg gibt es deshalb Fahrverbote für ältere Diesel-Autos. Vielleicht bald auch in anderen Städten.

Mehr lesen

Dossier

Klimawandel

Globale Erwärmung und Klimawandel: diese beiden Worte sind in aller Munde. Wie konnte es überhaupt zum Klimawandel kommen? Und reichen die Bemühungen im Kampf gegen die globale Erwärmung aus?

Mehr lesen

Dossier

Bioethik

Wann beginnt das Leben? Was genau ist die Würde des Menschen? Gibt es ein Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende? Und welchen moralischen Status haben Tiere? Die Bioethik setzt sich mit grundsätzlichen Fragen des Seins auseinander. Sie liefert Antworten für die politischen Entscheidungen der Gegenwart. Aber wirft auch neue Fragen und Probleme auf.

Mehr lesen

Spezial

"Plastic Planet"

"Nach der Stein-, der Bronze- und der Eisenzeit haben wir jetzt die Plastikzeit" - mit diesem Zitat beginnt eine Reise des österreichischen Regisseurs Werner Boote von den 1960er-Jahren, als Plastik immer mehr verbreitet wurde, bis in die heutige Zeit. Heute sind wir von Plastik umgeben.

Mehr lesen

Publikation zum Thema

Haben Tiere Rechte?

Haben Tiere Rechte?

Angesichts eines gewachsenen Verantwortungsbewusstseins gegenüber (Nutz-)Tieren beschäftigt sich das Buch aus interdisziplinärer Sicht mit unterschiedlichen Aspekten des gesellschaftlichen Mensch-Tier-Verhältnisses. Es enthält Analysen, beschreibt Herausforderungen und eröffnet neue Perspektiven.Weiter...

Zum Shop