BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
US-Soldaten in Afghanistan

2.3. Israel / Palästina

suche-links1 2 3 .. 161suche-rechts

The Jerusalem Post vom 11.08.2021

"'Israel won't stand by as Iran advances nuclear program' - Benny Gantz"

https://www.jpost.com/middle-east/israel-wont-stand-by-as-iran-advances-nuclear-program-benny-gantz-67638
7

Der Iran sei laut Israels Verteidigungsminister Benny Gantz die größte Bedrohung für regionalen und globalen Frieden, schreibt die Jerusalem Post. "'Israel will not stand by while Iran advances its nuclear program,' Defense Minister Benny Gantz said Tuesday and vowed to respond further. Speaking at IDF's Northern Command, the defense minister toured the area along with IDF Deputy Chief of Staff Gen. Herzi Halevy, Northern Command head Maj.-Gen. Amir Baram, Division 91 head Brig.-Gen. Shlomi Binder and other senior officials. The visit came as tensions ramp up on the border with Lebanon, with rockets having been fired into Israel by the Iran-backed Lebanese terrorist group Hezbollah. This also comes amid Lebanon's continuing economic crisis."

Mehr lesen


The Times of Israel vom 10.08.2021

"Minister: Israel holds direct contacts with Saudis, others in Gulf to fight Iran"

https://www.timesofisrael.com/minister-israel-holds-direct-contacts-with-saudis-others-in-gulf-to-fight-i
ran/

Im geopolitischen Wettstreit mit Iran würde sich Israel mit den arabischen Staaten des Persischen Golfs abstimmen, vermeldet die Times of Israel. "Israel is in direct contact with Saudi Arabia and other Gulf states combating the influence of Iran in the region, Regional Cooperation Minister Issawi Frej said on Tuesday. (...) 'When it comes to Saudi Arabia and the Gulf states, there’s direct communication and understandings' regarding how to confront Iran, Frej said in an interview with Al-Hurra, an Arabic-language channel funded by the US government."

Mehr lesen


The Times of Israel vom 06.08.2021

"Israel 'would ultimately like to see regime change in Iran,' says envoy Erdan"

https://www.timesofisrael.com/israel-would-ultimately-like-to-see-regime-change-in-iran-says-us-envoy-erd
an/

Gilad Erdan, der israelische Botschafter in den USA und bei den Vereinten Nationen, habe einen Regimewechsel in Iran gefordert, schreibt Jacob Magid. "'In the end, we would ultimately like to see [the government] overthrown and [for there to be] regime change and Iran', (sic.) Erdan told Army Radio on Thursday, when asked about Israel's strategy vis-à-vis the Islamic Republic. (...) A Foreign Ministry spokesman declined to comment on whether Erdan's remarks represent the official position of the Israeli government. (...) Until now, Israel has avoided publicly calling for regime change in Iran, instead focusing on rallying the international community to impose crippling sanctions against Tehran to stop its nuclear program and its support for terror groups across the region."

Mehr lesen


Newsweek vom 05.08.2021

"Israel 'Ready to Attack Iran' as Defense Minister Says 'We Need to Take Military Action'"

https://www.newsweek.com/israel-iran-benny-gantz-nuclear-military-action-act-1616434

Israel sei laut dem israelischen Verteidigungsminister Benny Gantz bereit, Iran zu attackieren, äußert Brendan Cole. Zudem brauche es laut Gantz eine globale Antwort auf die Bedrohung, die von Iran ausgehe. "Israel, along with the U.S. and the U.K., has blamed Tehran for the attack on the Mercer Street last week that killed two people - the Romanian captain and a British crew member. Iran has denied involvement in the incident. 'Israel is ready to attack Iran, yes,' Gantz told Ynet on Thursday. 'We are at a point where we need to take military action against Iran. The world needs to take action against Iran now, (…) Iran is a global and regional problem and an Israeli challenge,' he said."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 05.08.2021

"Israel greift nach Raketenbeschuss Ziele im Libanon an"

https://www.spiegel.de/ausland/israel-greift-nach-raketenbeschuss-ziele-im-libanon-an-a-65fef53a-adac-4e3
6-8817-c14451b1c69b

Laut Spiegel-Informationen habe das israelische Militär zwei Angriffe auf den Südlibanon geflogen. "Die Angriffe seien eine Reaktion auf Raketenbeschluss [sic] aus dem Nachbarland gewesen, teilte die israelische Armee mit. Israelische Kampfjets hätten 'die Abschussrampen und die für den Terror im Libanon genutzte Infrastruktur, von der aus die Raketen abgefeuert wurden' beschossen. Ein weiteres Ziel in dem Gebiet sei ebenfalls getroffen worden. Der Hisbollah-Sender Al-Manar TV bestätigte zwei Angriffe israelischer Kampfflugzeuge auf Außenbezirke der libanesischen Stadt Mahmudiya, etwa zwölf Kilometer von der israelischen Grenze entfernt."

Mehr lesen


BBC News vom 03.08.2021

"Sheikh Jarrah: Palestinians and Israelis baulk at evictions compromise"

https://www.bbc.com/news/world-middle-east-58024060

Der Kompromissvorschlag des Obersten Gerichts zum Fall der drohenden Zwangsräumung palästinensischer Wohnhäuser im Ostjerusalemer Stadtteil Sheikh Jarrah ist von beiden Seiten abgelehnt worden, erläutert BBC News. "Israeli and Palestinian sides say a top court's proposal to end a bitter row over threatened Palestinian evictions in East Jerusalem is inadequate. Judges suggested the Palestinians could stay in their homes in Sheikh Jarrah on condition they recognise the property belongs to a Jewish settlement company. But the Palestinians said it ignores their own claims to the property, while the company said it was unworkable."

Mehr lesen


The Washington Post vom 27.07.2021

"Human Rights Watch: Israeli war crimes apparent in Gaza war"

https://www.washingtonpost.com/world/human-rights-watch-israeli-war-crimes-apparent-in-gaza-war/2021/07/2
7/c8070be4-eea0-11eb-81b2-9b7061a582d8_story.html

Bei der jüngsten Eskalation des Nahost-Konflikts im vergangenen Mai seien der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch zufolge sowohl auf israelischer als auch palästinensischer Seite mutmaßliche Kriegsverbrechen begangen worden, schreibt Josef Federman. "The international human rights organization issued its conclusions after investigating three Israeli airstrikes that it said killed 62 Palestinian civilians. It said 'there were no evident military targets in the vicinity' of the attacks. The report also accused Palestinian militants of apparent war crimes by launching over 4,000 unguided rockets and mortars at Israeli population centers. Such attacks, it said, violate 'the prohibition against deliberate or indiscriminate attacks against civilians.'"

Mehr lesen


Zeit Online vom 26.07.2021

"Israel reagiert mit Luftangriffen auf Brandballons"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/israel-gazastreifen-palaestinenser-luftangriffe-brandballons

In Reaktion auf Angriffe mit Brandballons aus dem Gazastreifen habe das israelische Militär Ziele im palästinensischen Küstengebiet bombardiert, meldet Zeit Online. "Dabei griff die israelische Armee eine Freifläche im nördlichen Gazastreifen sowie eine Ausbildungsstätte für Kämpfer der radikalislamischen Hamas im südlichen Chan Junis an, wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf palästinensische Sicherheitskreise meldete. Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht. Israel äußerte sich zunächst nicht zu den Luftangriffen."

Mehr lesen


The Atlantic vom 23.07.2021

"What the Ben & Jerry's Decision Reveals About Israel"

https://www.theatlantic.com/international/archive/2021/07/ben-jerrys-decision-israel-settlements/619537/

Die Entscheidung des Eiscremeherstellers Ben & Jerry's, seine Produkte nicht mehr in den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten zu verkaufen, habe hohe Wellen in den obersten Ebenen der israelischen Politik ausgelöst, kommentiert Yasmeen Serhan. Dies zeige, wie empfindlich Israel auf den Gedanken eines Boykotts reagiere. "More fundamentally, the dustup reveals a growing divergence between how the world sees Israel and how the country sees itself. While the international community, including the United States, continues to distinguish between Israel and the territories it occupies, the reaction to the Ben & Jerry's decision has shown that, as far as many Israeli politicians are concerned, that distinction no longer exists."

Mehr lesen


Foreign Policy vom 13.07.2021

"Palestinians Find New Unity After War With Israel"

https://foreignpolicy.com/2021/07/13/palestinian-unity-israel-hamas-war/

Der elftägige gewaltsame Konflikt zwischen der Hamas und Israel im vergangenen Mai habe das Gemeinschaftsgefühl unter Palästinenserinnen und Palästinensern gestärkt, stellt Stefanie Glinski fest. "Since the creation of the State of Israel in 1948, Palestinians have lived physically divided. In the Gaza Strip, a blockade imposed by Israel and Egypt in 2007 means that most of its people have never left the small enclave and have had vanishingly few contacts with fellow Palestinians in the West Bank or East Jerusalem. That isolation was further deepened by decades of illegal occupation of the West Bank and East Jerusalem. (…) The recent war, and especially the social media frenzy that accompanied it, has helped tear down those divisions."

Mehr lesen


Frankfurter Rundschau vom 08.07.2021

"Israel zerstört Haus von mutmaßlichem Attentäter"

https://www.fr.de/politik/israel-zerstoert-haus-von-mutmasslichem-attentaeter-zr-90848715.html

Laut der Frankfurter Rundschau habe die israelische Armee im Westjordanland den Wohnsitz eines mutmaßlichen palästinensischen Attentäters zerstört. "Der Palästinenser sei verantwortlich für einen tödlichen Anschlag Anfang Mai, teilte die Armee mit. (…) Israel setzt Häuserzerstörungen als Abschreckungsmaßnahme ein. Von Menschenrechtsorganisationen wird diese Kollektivstrafe als Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht eingestuft."

Mehr lesen


RedaktionsNetzwerk Deutschland vom 02.07.2021

"Reaktion auf Brandballons: Israel fliegt erneut Luftangriffe auf Gazastreifen"

https://www.rnd.de/politik/israel-fliegt-erneut-luftangriffe-auf-gazastreifen-reaktion-auf-brandballons-O
L7YP3TZ4FWIXZLNOVANQGPVNU.html

Israels Militär habe im Gazastreifen Luftangriffe auf einen Stützpunkt der Hamas durchgeführt, meldet das RedaktionsNetzwerk Deutschland. "Dies sei eine Reaktion auf Brandballons gewesen, die zuvor aus dem Küstengebiet in Richtung Israel losgeschickt worden seien, teilte die Armee in der Nacht zu Freitag mit. Die Hamas habe auf dem Stützpunkt Waffen entwickelt."

Mehr lesen


Deutsche Welle vom 29.06.2021

"Israel eröffnet Botschaft in Abu Dhabi"

https://www.dw.com/de/israel-er%C3%B6ffnet-botschaft-in-abu-dhabi/a-58093908

Jair Lapid sei als erster israelischer Außenminister offiziell in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) gereist und habe in Abu Dhabi die Botschaft Israels eröffnet, so die Deutsche Welle. "Während der Eröffnungszeremonie betonte Lapid: 'Israel will Frieden mit seinen Nachbarn. Mit all seinen Nachbarn. Wir gehen nirgendwo hin. Der Nahe Osten ist unsere Heimat. Wir sind hier, um zu bleiben. Wir rufen alle Länder der Region auf, das anzuerkennen. Und mit uns zu reden.' (…) Im vergangenen August hatten Israel und die VAE auf Vermittlung des damaligen US-Präsidenten Donald Trump die Normalisierung ihrer Beziehungen bekanntgegeben und einen Monat später das entsprechende Abkommen unterzeichnet."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 18.06.2021

"Israel attackiert Ziele im Gazastreifen"

https://www.spiegel.de/ausland/nahost-konflikt-israel-attackiert-ziele-im-gazastreifen-reaktion-auf-brand
ballons-a-98abe1b9-51eb-4201-b909-131c2999b7db

Erneut habe Israels Luftwaffe im Gazastreifen Militäreinrichtungen und einen Raketenstartplatz der Hamas angegriffen, meldet der Spiegel. "Der Angriff sei eine 'Reaktion auf Brandballons' gewesen, die zuvor aus dem Küstengebiet in Richtung Israel losgeschickt worden seien, teilte das Militär in der Nacht zu Freitag über Twitter mit. (…) Bereits in der Nacht zum Mittwoch hatte das Militär Luftangriffe auf militärische Einrichtungen der Palästinenserorganisation im Gazastreifen geflogen. Es waren die ersten seit Inkrafttreten der Waffenruhe mit der Hamas vor vier Wochen gewesen."

Mehr lesen


Deutsche Welle vom 16.06.2021

"Waffenruhe zwischen Israel und Gaza bröckelt"

https://www.dw.com/de/waffenruhe-zwischen-israel-und-gaza-br%C3%B6ckelt/a-57914471

Als Reaktion auf die Entsendung sogenannter "Brandballons" habe Israel erneut militärische Einrichtungen der Hamas im Gazastreifen angegriffen, meldet die Deutsche Welle. "Die Bombardements in der Nacht auf Mittwoch seien eine Reaktion auf den Abschuss von Brandballons aus dem Küstenstreifen auf israelisches Gebiet, teilte die israelische Armee über Twitter mit. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen in Gaza waren dort mehrere Explosionen zu hören. Verletzt wurde demnach aber niemand. Bei der Bombardierung von zwei Militärposten der Hamas sei jedoch großer Schaden entstanden. (…) Die sogenannten Brandballons waren als Protest der Palästinenser gegen den Flaggenmarsch losgeschickt worden (…)."

Mehr lesen


suche-links1 2 3 .. 161suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Zum Shop