US-Soldaten in Afghanistan

2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

suche-links1 2 3 4 .. 580suche-rechts

Reuters vom 08.11.2021

"Iran-backed militia staged drone attack on Iraqi PM - officials"

https://www.reuters.com/world/middle-east/iran-backed-militia-behind-attack-iraqi-pm-sources-2021-11-08/

Der Drohnenangriff auf Iraks Ministerpräsidenten Mustafa al-Kasimi sei laut irakischen Sicherheitsbeamten von mindestens einer von Iran unterstützten Miliz durchgeführt worden, informiert Reuters. "Iraqi officials and analysts said the attack was meant as a message from militias that they are willing to resort to violence if excluded from the formation of a government, or if their grip on large areas of the state apparatus is challenged. (…) Two regional officials who spoke on condition of anonymity said Tehran had knowledge about the attack before it was carried out, but that Iranian authorities had not ordered it. (…) Two Iraqi security officials, speaking to Reuters on Monday on condition of anonymity, said the Kataib Hezbollah and Asaib Ahl al-Haq groups carried out the attack in tandem."

Mehr lesen


Neue Zürcher Zeitung vom 08.11.2021

"Der Mord an drei Lastwagenfahrern in der Westsahara bringt Marokko und Algerien an den Rand eines Krieges"

https://www.nzz.ch/international/zwischen-algerien-und-marokko-droht-ein-krieg-ld.1653985

Ulrich Schmid erklärt den Ursprung der jüngsten Spannungen zwischen Algerien und Marokko: "Hintergrund ist der seit Jahren schwelende Zwist um die Westsahara. (…) Vier Fünftel der Westsahara werden von Marokko kontrolliert. Die restlichen 20 Prozent hält der Frente Polisario, der für eine unabhängige Westsahara kämpft. Der Frente (…) wird von Algerien unterstützt, sehr zum Missfallen Rabats. (…) Die Westsahara war bis 1975 spanische Kolonie. Mit dem Rückzug der Spanier begannen die jahrzehntelangen kriegerischen Auseinandersetzungen Marokkos mit dem Frente Polisario. 1991 wurden ein Waffenstillstand und ein Referendum über die Unabhängigkeit vereinbart. Zur Abstimmung kam es allerdings nie, primär wegen marokkanischer Obstruktion. Im November 2020 erklärte der Frente Polisario die Waffenruhe für beendet, seither wird wieder geschossen."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 07.11.2021

"Iran beginnt Militärübungen am Persischen Golf"

https://www.spiegel.de/ausland/iran-beginnt-militaeruebungen-am-persischen-golf-a-6fadcb50-8213-4ba5-a7b3
-65ac67e246c9

Dem Spiegel zufolge habe Iran ein Militärmanöver am Persischen Golf gestartet. "An dem Manöver östlich der Straße von Hormus nehmen Einheiten der Marine und Luftwaffe sowie Bodentruppen teil. Dies berichtete die staatliche Nachrichtenagentur 'Fars' unter Berufung auf einen Sprecher der Marine. (…) Die Übung findet inmitten erhöhter Spannungen zwischen Iran und den USA statt."

Mehr lesen


die tageszeitung vom 07.11.2021

"Drohnenangriff auf Regierungschef"

https://taz.de/Anhaltende-Spannungen-im-Irak/!5813355/

Das Haus des irakischen Ministerpräsidenten Mustafa al-Kasimi sei mit einer sprengstoffbeladenen Drohne angegriffen worden, informiert die taz. "Der Regierungschef sei bei dem 'fehlgeschlagenen Attentat' in der Grünen Zone von Bagdad nicht verletzt worden, teilte sein Büro am Sonntag mit. (…) Zwei Personenschützer wurden laut Sicherheitskreisen bei dem Vorfall in der Nacht von Samstag auf Sonntag verletzt. (…) Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat."

Mehr lesen


The Associated Press vom 04.11.2021

"Officials: 200 fighters killed in clashes in central Yemen"

https://apnews.com/article/middle-east-saudi-arabia-yemen-sanaa-houthis-4a7a580362bc859207a1b0f87486f293

Bei gewaltsamen Zusammenstößen zwischen jemenitischen Regierungstruppen und Huthi-Rebellen seien in den vergangenen Tagen mindestens zweihundert Kämpfer im Jemen ums Leben gekommen, meldet Ahmed Al-Haj. "Most of the casualties belonged to the Houthi forces, who have recently wrestled from their rivals most of Marib's 14 districts, according to the officials, speaking on condition of anonymity because they were not authorized to brief the media. (…) The Houthis have for years attempted to take oil-rich Marib to complete their control over the northern half of Yemen."

Mehr lesen


die tageszeitung vom 04.11.2021

"Algier wirft Rabat Lkw-Angriff vor"

https://taz.de/Konflikt-um-die-Westsahara/!5813125/

Algerien beschuldige Marokko, mit Drohnen zwei algerische Lastwagen bombardiert und dabei drei Personen getötet zu haben, informiert Reiner Wandler. "'Mehrere Indizien weisen auf die marokkanischen Besatzungskräfte der Westsahara als Verantwortliche für diesen feigen Angriff hin', heißt es in einem Kommuniqué, zu dem Marokko zunächst nicht Stellung bezog. (…) Es wäre nicht das erste Mal, dass Marokko Drohnen in der Westsahara einsetzt, seit es wieder zu Kriegshandlungen entlang des 2.700 Kilometer langen Sandwalls kommt, mit dem Marokko die besetzten Gebiete von der Polisario-Zone trennt."

Mehr lesen


Foreign Affairs vom 03.11.2021

"Saudi Arabia's Other Yemen War"

https://www.foreignaffairs.com/articles/saudi-arabia/2021-11-03/saudi-arabias-other-yemen-war

Saudi-Arabien versuche, die Wirtschaft des Jemens zu kontrollieren, analysiert Asher Orkaby. "For over three decades, Saudi Arabia has waged an economic campaign to suppress its southern neighbor in an effort to prevent it from emerging as a regional competitor. Most recently, Saudi Arabia began terminating work visas for tens of thousands of Yemeni migrant laborers, forcing them to return to a war-torn country amid an ongoing humanitarian crisis. (…) Although it may seem premature to consider Yemen's postconflict future given the ongoing hostilities, it is arguably in Saudi Arabia's interest not just to cease its military incursion but also to help shore up its neighbor politically and economically."

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.11.2021

"Die Zeit spielt für Assad"

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/krieg-in-syrien-die-zeit-spielt-fuer-assad-17611781.html

Immer mehr arabische Länder würden wieder Kontakt zu Syriens Präsidenten Baschar al-Assad suchen, beobachtet Christoph Ehrhardt. "Erst vor einigen Tagen telefonierte Assad mit Muhammad bin Zayed al-Nahyan, dem Kronprinzen und De-facto-Herrscher der Vereinigten Arabischen Emirate. (…) Zuvor hatten sich der syrische und der emiratische Wirtschaftsminister getroffen. (…) Auch Ägypten und Saudi-Arabien sind auf Annäherungskurs. (…) Lange wären die arabischen Führungen bei solchen Vorstößen mit Widerstand aus Washington konfrontiert gewesen. (…) Aber die Vereinigten Staaten haben ihre Haltung gelockert, Amerika konzentriert sich derzeit auf andere Themen wie die Konkurrenz zu China oder den Atomstreit mit Iran."

Mehr lesen


Reuters vom 03.11.2021

"Iranian claims that U.S. tried to detain tanker false, Pentagon says"

https://www.reuters.com/world/middle-east/iranian-state-tv-says-iran-thwarts-us-attempt-steal-oil-sea-oma
n-2021-11-03/

Die iranischen Revolutionsgarden hätten eigenen Angaben zufolge einen Versuch der USA verhindert, einen Tanker mit iranischem Öl im Golf von Oman festzusetzen, meldet Reuters. "'I've seen the Iranian claims, they are absolutely totally false and untrue ... it's a bogus claim,' Pentagon spokesman John Kirby told reporters. (…) American officials said that in reality Iranian forces had seized a Vietnamese-flagged oil tanker last month, and U.S. naval forces were just monitoring the situation."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 03.11.2021

"Israel greift offenbar Gebiet bei Damaskus mit Raketen an"

https://www.spiegel.de/ausland/syrisches-staatsfernsehen-israel-greift-gebiet-bei-damaskus-mit-raketen-an
-a-78e38e6d-cc0a-4ed3-882a-afc9bde88c02

Israel habe laut Syriens Staatsfernsehen mit Raketen ein Gebiet am Stadtrand der syrischen Hauptstadt Damaskus angegriffen, meldet der Spiegel. "Dabei sei es zu erheblichen Sachschäden gekommen, wie auch die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana berichtete. Eine Sprecherin der israelischen Armee wollte die Berichte nicht kommentieren."

Mehr lesen


Foreign Affairs vom 02.11.2021

"Iran Won't Back Down"

https://www.foreignaffairs.com/articles/united-states/2021-11-02/iran-wont-back-down

Mohammad Ayatollahi Tabaar ordnet die Entscheidung Irans ein, zu den Gesprächen zur Wiederbelebung der Nuklearvereinbarung von 2015 (engl. Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA) zurückzukehren: "Although the Raisi administration may be willing to participate in negotiations, the resurrection of the JCPOA does not constitute a central pillar of its foreign policy. Under the new president, Iran has developed a new nuclear posture that revolves around two principles: enhancing its capability to swiftly retaliate against the United States in case it reneges on its agreements and delinking Iran's economic fortunes from the JCPOA by building a self-reliant and Asia-focused economy. (…) Tehran's strategy is to resist American influence at every turn and respond to coercion with coercion. Even as it prepares to resume negotiations over the nuclear deal, it is setting the stage for all eventualities - including conflict with the United States."

Mehr lesen


The New York Times vom 01.11.2021

"Egypt Poised to Expand Security Powers of President and Military"

https://www.nytimes.com/2021/11/01/world/middleeast/egypt-security-military.html

Ägyptens Repräsentantenhaus habe am Sonntag Änderungen des nationalen Terrorismusgesetzes genehmigt, welche eine Erweiterung der Sicherheitsbefugnisse des Präsidenten und Militärs vorsehen, beobachten Nada Rashwan und Vivian Yee. "(…) [T]he changes will now go to President Abdel Fattah el-Sisi for ratification, which is little more than a formality. The amendments give the president the authority to take 'measures necessary to preserve security and public order,' including imposing curfews, among other powers. The changes raised questions about whether Egypt was truly taking steps to open up, as the government has been eager to show."

Mehr lesen


Reuters vom 01.11.2021

"Houthi missile attack on mosque, religious school kills and injures 29 civilians in Yemen - minister"

https://www.reuters.com/world/middle-east/official-houthi-missile-attack-kills-injures-29-civilians-yemen
s-marib-minister-2021-11-01/

Bei einem vermeintlich von Huthi-Rebellen ausgeführten Raketenangriff auf eine Moschee und religiöse Schule in der jemenitischen Provinz Marib seien nach Aussage von Jemens Informationsminister 29 Zivilistinnen und Zivilisten getötet oder verletzt worden, so Reuters. "Two ballistic missiles were used in the attack late on Sunday, Marib governor's office said in a statement. There was no immediate claim of responsibility by the Iranian-backed Houthis. Fighting between government forces and Houthis has escalated in recent months."

Mehr lesen


Der Standard vom 31.10.2021

"Iran vermutet USA und Israel hinter Cyberangriff auf Tankstellennetz"

https://www.derstandard.at/story/2000130823685/iran-vermutet-usa-und-israel-hinter-cyberangriff-auf-tanks
tellennetz

Irans Führung gehe davon aus, dass Israel und die USA für einen Cyberangriff auf das iranische Tankstellennetz in der vergangenen Woche verantwortlich seien, schreibt Der Standard. "Der Cyber-Angriff auf das Zahlungssystem der Tankstellen hatte am Dienstag für lange Schlangen und Chaos in der Hauptstadt Teheran und anderen Städten gesorgt. (…) Im gleichen Zusammenhang erklärte sich auch eine angeblich iranische Hackergruppe namens 'Gonjeshk'e Darandeh' ('Wilder Sperling' oder auch 'Killer-Spatz') verantwortlich für den Angriff."

Mehr lesen


Zeit Online vom 31.10.2021

"Mindestens 12 Tote bei Explosion im Jemen"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/jemen-hafenstadt-aden-autobombe-explosion-tote-buergerkrieg

In der jemenitischen Hafenstadt Aden seien bei einem mutmaßlichen Bombenanschlag mindestens zwölf Personen ums Leben gekommen, meldet Zeit Online. "Das berichten die Nachrichtenagenturen dpa und AFP mit Verweis auf Rettungsdienste sowie einen ranghohen Vertreter der Sicherheitskräfte. (…) Ersten Angaben zufolge explodierte ein Lastwagen am Eingang des Flughafens der Stadt. (…) Seit 2015 herrscht Krieg im Jemen zwischen den von Saudi-Arabien und anderen Staaten unterstützten Truppen von Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi und den Huthi-Rebellen."

Mehr lesen


suche-links1 2 3 4 .. 580suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Eine Geschichte des Krieges

Eine Geschichte des Krieges

Kriege durchziehen die Menschheitsgeschichte - doch erst in den vergangenen zwei Jahrhunderten bekam...

Zum Shop