US-Soldaten in Afghanistan

2.5. Zentral- und Ostasien

suche-links1 2 .. 95suche-rechts

Der Spiegel vom 28.11.2021

"Chinesische Flugzeuge dringen in Taiwans Luftverteidigungszone ein"

https://www.spiegel.de/ausland/territorialstreit-chinesische-flugzeuge-dringen-in-taiwans-luftverteidigun
gszone-ein-a-ce309239-6436-408f-b909-b15dc8c361f4

Dem Spiegel zufolge sollen Flugzeuge des chinesischen Militärs in Taiwans Luftverteidigungszone geflogen sein. "Wie das Verteidigungsministerium in Taipeh am Sonntag mitteilte, sind 27 Flugzeuge der chinesischen Luftwaffe in die Identifikationszone für die Luftverteidigung (Adiz) des Inselstaats eingedrungen, darunter auch fünf atomwaffenfähige Bomber des Typs H-6."

Mehr lesen


The Diplomat vom 26.11.2021

"Nuclear Proliferation Concerns in East Asia: Beyond North Korea"

https://thediplomat.com/2021/11/nuclear-proliferation-concerns-in-east-asia-beyond-north-korea/

Hart Rapaport gibt einen Überblick über die Aktivitäten ostasiatischer Länder im Nuklearwaffenbereich: "It's easy to look at North Korea and see obvious analogues to WMD-equipped dictatorships elsewhere in the world. But the nuclear situation in East Asia is more nuanced than the actions of a single nation. In actuality, much of the work to be done is with democratic states - most notably South Korea and Japan - which feel continued pressure from regional rivals. South Korea, for example, has taken steps to expand its array of weapons technologies, with recent submarine-launched ballistic missile tests demonstrating a commitment to self-defense. (…) Pitfalls abound elsewhere in the region. Most notably, Japan's stockpile of plutonium remains a cause for concern."

Mehr lesen


Reuters vom 26.11.2021

"Japan to supplement military spending in rush to bolster air and sea defences"

https://www.reuters.com/world/asia-pacific/japan-supplement-military-spending-rush-bolster-air-sea-defenc
es-2021-11-26/

Japan plane, seine jährlichen Militärausgaben um 6,75 Milliarden US-Dollar zu erhöhen, informiert Tim Kelly. "While such additions to defence spending are common, the 774 billion yen that lawmakers will be asked to approve is the largest amount ever, according to Japan's Ministry of Defence. (…) China's increasing pressure on Taiwan is causing jitters in Japan because Beijing's control of the island would bring Chinese forces within around 100 kilometres (62 miles) of its territory and would threaten key maritime trade routes that supply Japan with oil and other goods."

Mehr lesen


War on the Rocks vom 23.11.2021

"Japan's Revolution on Taiwan Affairs"

https://warontherocks.com/2021/11/japans-revolution-on-taiwan-affairs/

Japan habe seine Strategie gegenüber Taiwan verändert, analysiert Ryan Ashley. "Once reluctant to join all but the most anodyne of pro-Taiwan statements with the United States, Japanese officials now increasingly state their desire to 'protect Taiwan as a democratic country.' While no formal changes in security policy or diplomatic legalities are likely, Tokyo is signaling that it is willing to support Taiwan's sovereignty, up to and including joining a military defense of the island against Chinese attack."

Mehr lesen


The Wall Street Journal vom 21.11.2021

"Advanced Maneuver in China Hypersonic Missile Test Shows New Military Capability"

https://www.wsj.com/articles/advanced-maneuver-in-china-hypersonic-missile-test-shows-new-military-capabi
lity-11637545843

Beim Test eines Hyperschall-Raketensystems durch China soll während des Fluges erfolgreich ein Projektil abgefeuert worden sein, schreiben Gordon Lubold und Nancy Youssef. "A hypersonic missile test China carried out last summer involved a sophisticated maneuver in which a projectile was fired from the system during the flight, according to U.S. officials, in a sign that the Chinese program is more advanced than previously known. The hypersonic test, which was earlier reported this fall, and the advanced capabilities of the Chinese missile, show the pace at which the Chinese are developing advanced weaponry that is outpacing American technology."

Mehr lesen


Die Presse vom 19.11.2021

"China wütet gegen Litauen wegen Taiwan-Annäherung und droht mit Strafen"

https://www.diepresse.com/6063299/china-wutet-gegen-litauen-wegen-taiwan-annaherung-und-droht-mit-strafen

Taiwan habe am Donnerstag in Litauen eine Landesvertretung eröffnet, beobachtet Die Presse. "China hat Litauen wegen der diplomatischen Annäherung an Taiwan mit Konsequenzen gedroht. Das Pekinger Außenministerium sprach am Freitag von einer 'groben Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chinas', nachdem die Inselrepublik Taiwan am Donnerstag - wie bereits im Juli angekündigt - eine Landesvertretung in dem baltischen EU-Land eröffnet hatte. (…) 'Litauen ist für alle sich daraus ergebenden Konsequenzen verantwortlich.'"

Mehr lesen


RedaktionsNetzwerk Deutschland vom 18.11.2021

"Konflikt im Südchinesischen Meer: Philippinen werfen China Schiffsblockade vor"

https://www.rnd.de/politik/philippinen-werfen-china-schiffsblockade-im-suedchinesischen-meer-vor-NQTKWATD
67MDLZ5MPSWWEPJQPU.html

Die philippinische Regierung beschuldige die chinesische Küstenwache, im Südchinesischen Meer zwei philippinische Versorgungsschiffe blockiert und Wasserkanonen gegen diese eingesetzt zu haben, informiert das RedaktionsNetzwerk Deutschland. "Die Schiffe waren auf dem Weg zu Truppen in der Nähe der Second-Thomas-Untiefe, die von den Philippinen beansprucht und von Marinesoldaten an Bord eines auf Grund gelaufenen Kriegsschiffes bewacht wird. (…) China habe keine Strafverfolgungsrechte in den betreffenden Gebieten. (…) Im Südchinesischen Meer gibt es Gebietskonflikte Chinas mit anderen Anrainerstaaten."

Mehr lesen


Die Presse vom 12.11.2021

"'Eine einheitliche EU-Strategie zu China ist derzeit Utopie'"

https://www.diepresse.com/6059684/eine-einheitliche-eu-strategie-zu-china-ist-derzeit-utopie

Die EU habe keine einheitliche Strategie gegenüber China, stellt der China-Experte Grzegorz Stec im Interview mit Susanna Bastaroli fest: "Natürlich wäre ein gemeinsamer Ansatz das ideale Szenario. Aber das ist derzeit eine Utopie: Die Herausforderung China ist dermaßen global, dass eine EU-Strategie eine gemeinsame EU-Außenpolitik erfordert. Davon sind wir weit entfernt. Das Fehlen einer gemeinsamen Strategie schwächt Europa."

Mehr lesen


The Washington Post vom 08.11.2021

"Opinion: China is rising as a nuclear power. Its ambitions warrant global attention."

https://www.washingtonpost.com/opinions/2021/11/08/china-is-rising-nuclear-power-its-ambitions-warrant-gl
obal-attention/

China beabsichtige, neben Russland und den USA zu einer strategischen Atommacht aufzusteigen, warnt die Redaktion der Washington Post. "It is building new intercontinental ballistic missile silo fields and missiles, has a nascent land-sea-air triad of nuclear forces, is investing in hypersonic glide vehicles and is pushing toward higher alert status. (…) China's quest for a stronger nuclear force could be intended to deter the United States from coercion if a conventional or nonnuclear conflict breaks out in the South China Sea - say, over Taiwan. (…) President Xi Jinping seems determined to demonstrate China's great power status, and that includes a great-power-sized nuclear arsenal."

Mehr lesen


The Associated Press vom 08.11.2021

"Satellite images show China built mock-ups of US warships"

https://apnews.com/article/business-china-united-states-beijing-navy-da8da0eb9a4a6d9e53671d25837cae11

China soll laut Satellitenbildern Attrappen von US-Kriegsschiffen gebaut haben, so The Associated Press. "The images captured by Colorado-based satellite imagery company Maxar Technologies dated Sunday show the outlines of a U.S. aircraft carrier and at least one destroyer sitting on a railway track. Maxar identified the location as Ruoqiang, a Taklamakan Desert county in the northwestern Xinjiang region. The independent U.S. Naval Institute said on its website that the mock-ups of U.S. ships were part of a new target range developed by the People's Liberation Army."

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.11.2021

"Chinas Bomben"

https://zeitung.faz.net/faz/politik/2021-11-05/chinas-bomben/684563.html

Es sei ungewiss, ob sich die Einschätzung des US-Verteidigungsministeriums bewahrheiten wird, dass China bis 2030 über eintausend Nuklearsprengköpfe verfügen wird, kommentiert Nikolas Busse. "In neun Jahren kann viel passieren, politisch wie wirtschaftlich. Kein Zweifel besteht aber daran, dass zum nationalistisch aufgeladenen Modernisierungskurs Xi Jinpings auch ein kräftiger Aufwuchs des Militärs gehört, einschließlich der Atomwaffen."

Mehr lesen


Istituto Affari Internazionali vom 02.11.2021

"Not a Military Base: Why Did China Commit to an Outpost in Tajikistan?"

https://www.ispionline.it/en/pubblicazione/not-military-base-why-did-china-commit-outpost-tajikistan-3217
7

Giulia Sciorati beleuchtet die Hintergründe von Chinas Ankündigung, den Bau eines Außenpostens in Tadschikistan finanzieren zu wollen: "China's security presence in the area should then be considered in terms of the porosity of the Tajik and Pakistani borders, which facilitates drugs, weapons, and people smuggling from Afghanistan to China. In particular, Tajikistan's status as one of the least militarily developed regional actors makes the Tajik-border even more treacherous for China. (…) Despite opening a dialogue with Afghanistan's Taliban leadership, China has quickly become aware of the existing frictions among Taliban factions and, in particular, the messages that some of these sub-groups shared in support of the Uyghur cause. Therefore, the Tajikistan outpost should be seen in terms of China's realisation that Afghanistan's Taliban leaders do not hold far-reaching legitimate political power nor control over all Taliban factions."

Mehr lesen


Cicero vom 02.11.2021

"Weltkrieg um Halbleiter?"

https://www.cicero.de/aussenpolitik/taiwan-weltkrieg-um-halbleiter-china

Chinas Aggression gegen Taiwan hänge auch mit der taiwanesischen Chipindustrie zusammen, analysiert Felix Lill. "Im Zuge der weltweiten Engpässe von Halbleitern hat sich der diplomatisch isolierte Staat nämlich über das zurückliegende Jahr als Herzstück der modernen Weltwirtschaft offenbart. Nirgends auf dem Planeten werden annähernd so viele hochwertige Chips hergestellt wie hier. Entwickler aus Taiwan halten einen globalen Marktanteil von weit mehr als 50 Prozent. (…) Xi Jinping hat schon vor Jahren den Plan ausgegeben, dass die derzeit zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt schnellstmöglich in allen Schlüsselindustrien von Importen unabhängig werden müsse. Eine eigene potente Halbleiterindustrie wäre bei dem Vorhaben unverzichtbar. Und zumindest mittelfristig scheint China diese nur durch den Anschluss Taiwans zu kriegen."

Mehr lesen


Neue Zürcher Zeitung vom 01.11.2021

"Der Westen muss China in seine Schranken weisen"

https://www.nzz.ch/meinung/der-westen-muss-china-in-seine-schranken-weisen-ld.1649840

Die geopolitischen Ambitionen der chinesischen Führung gingen weit über die westpazifische Region hinaus, kommentiert Alexander Görlach. "Peking vergibt Kredite an Länder, die sie sich eigentlich nicht leisten können und so in politische Abhängigkeit von China geraten. (…) Ziel Xis ist es, in naher Zukunft von Djibouti bis Australien die Weltmeere zu beherrschen. Die freie Welt kann das nicht zulassen. Ein erster Schritt, Peking in seine Schranken zu weisen, ist die Verteidigung Taiwans."

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.10.2021

"China baut Tadschikistan neue Basis für Sondereinsatzkräfte"

https://zeitung.faz.net/faz/politik/2021-10-29/china-baut-tadschikistan-neue-basis-fuer-sondereinsatzkrae
fte/681683.html

China baue für Tadschikistan einen Stützpunkt für Spezialeinsatzkräfte, beobachten Friederike Böge und Friedrich Schmidt. "Die chinesische Regierung werde einen Stützpunkt für eine Spezialeinheit zum Kampf gegen organisierte Verbrechen des tadschikischen Innenministeriums errichten, gab die Behörde am Mittwoch in der Hauptstadt Duschanbe bekannt. (…) Die verstärkte Zusammenarbeit mit Tadschikistan unterstreicht, dass China die Sicherheitslage in Afghanistan mit großer Sorge beobachtet. (…) Chinas größte Sorge besteht darin, dass kampferprobte uigurische Kämpfer der Terrorgruppe 'Islamischer Staat' (IS) aus Syrien nach Afghanistan reisen und von dort nach Tadschikistan einsickern könnten."

Mehr lesen


suche-links1 2 .. 95suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Eine Geschichte des Krieges

Eine Geschichte des Krieges

Kriege durchziehen die Menschheitsgeschichte - doch erst in den vergangenen zwei Jahrhunderten bekam...

Zum Shop