US-Soldaten in Afghanistan

9. Terrorismus, Fundamentalismus und Extremismus

suche-links1 2 .. 236suche-rechts

RP Online vom 14.10.2021

"Angriff in Norwegen wird als Terrorhandlung bewertet"

https://rp-online.de/panorama/ausland/kongberg-angriff-in-norwegen-wird-als-terrorhandlung-bewertet_aid-6
3505557

In der norwegischen Stadt Kongsberg habe ein Mann am Mittwochabend fünf Personen getötet, meldet RP Online. "Der Sicherheitsdienst der norwegischen Polizei (PST) stuft den tödlichen Angriff in Kongsberg mit fünf Toten von Mittwochabend als Terrorhandlung ein. (…) Der nach einem Amoklauf in Norwegen festgenommene Mann war nach Angaben der Polizei zum Islam übergetreten. Die Behörden hätten auch Sorgen gehabt, dass sich der Mann radikalisiert habe, sagte Polizeichef Ole B. Sæverud am Donnerstag. (…) Ermittlerin Svane Mathiassen sagte der Nachrichtenagentur AP, der Verdächtige habe die Tat ruhig und klar geschildert. 'Er hat eingeräumt, die fünf Menschen getötet zu haben', sagte sie."

Mehr lesen


Reuters vom 12.10.2021

"EXCLUSIVE Turkish intelligence helped Iraq capture Islamic State leader, sources say"

https://www.reuters.com/world/middle-east/exclusive-turkish-intelligence-helped-iraq-capture-islamic-stat
e-leader-sources-2021-10-12/

Der Irak soll bei der Festnahme von Sami Dschasim Mohammed al-Dschaburi, Vize-Chef des sogenannten "Islamischen Staates" (IS), vom türkischen Geheimdienst unterstützt worden sein, erläutert Ahmed Rasheed. "A senior regional security source and two Iraqi security sources told Reuters that Jasim had been in northwestern Syria and that Turkish intelligence had been key to his capture. (…) Closer cooperation between Iraq, from where many Islamic State leaders came, and Turkey, which has influence in northern Syria, could help tighten the noose on remnants of the jihadist group, even after the U.S. military has reduced its presence in the region."

Mehr lesen


Der Tagesspiegel vom 11.10.2021

"Irak meldet Festnahme von IS-Vize al-Dschaburi"

https://www.tagesspiegel.de/politik/mutmasslicher-finanzchef-der-terrormiliz-irak-meldet-festnahme-von-is
-vize-al-dschaburi/27695236.html

Der Vize-Chef des sogenannten "Islamischen Staates" (IS), Sami Dschasim Mohammed al-Dschaburi, sei von irakischen Sicherheitskräften verhaftet worden, so Der Tagesspiegel. "Geheimdienstmitarbeiter hätten Sami Dschasim Mohammed al-Dschaburi bei einem 'komplexen Einsatz' im Ausland gefasst, teilte [Iraks Premierminister Mustafa] Al-Kasimi am Montag bei Twitter mit. Wo und wann der Einsatz stattfand, sagte Al-Kasimi nicht."

Mehr lesen


The Washington Post vom 08.10.2021

"Islamic State claims mosque blast in Kunduz, Afghanistan, that killed nearly 50, injured dozens"

https://www.washingtonpost.com/world/2021/10/08/afghanistan-explosion-mosque-kunduz/

Der sogenannte "Islamische Staat in der Provinz Khorasan" (ISIS-K) habe sich zu dem Anschlag am vergangenen Freitag auf eine schiitische Moschee in der afghanischen Stadt Kundus bekannt, schreiben Ellen Francis und Sudarsan Raghavan. "ISIS-K has emerged as the biggest security threat since the Taliban seized control of Afghanistan in mid-August. (…) Since the U.S. withdrawal, the two groups have engaged in deadly tit-for-tat attacks in several parts of the country. (…) The United Nations mission in Afghanistan condemned Friday's attack in a tweet, saying initial reports indicated 'more than 100 people killed and injured in a suicide blast inside the mosque.'"

Mehr lesen


Der Spiegel vom 08.10.2021

"Bundeswehr ermittelt gegen rechtsextreme Gruppe im Wachbataillon"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-ermittelt-gegen-rechtsextreme-gruppe-im-wachbataill
on-a-6fe09752-aafe-4893-a58c-cd8cd8daa31a

Die Bundeswehr führe Ermittlungen gegen eine mutmaßlich rechtsextreme Gruppierung im Wachbataillon des Verteidigungsministeriums, berichtet Matthias Gebauer. "Interne Ermittler prüfen nun unter Hochdruck eine ganze Reihe von Vorwürfen. Dabei geht es um rechtsextreme Umtriebe, aber auch um abstoßende Aufnahmerituale sowie Verstöße gegen die sexuelle Selbstbestimmung in dem recht kleinen Verband, der nur aus gut 1000 Soldatinnen und Soldaten besteht."

Mehr lesen


ZDF vom 07.10.2021

"Mutmaßliche IS-Frauen zurück in Deutschland"

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/deutsche-is-frauen-rueckholaktion-syrien-100.html

Laut dem ZDF seien acht mutmaßliche Anhängerinnen des sogenannten "Islamischen Staates" (IS) und deren Kinder von Syrien nach Deutschland gebracht worden. "Zuletzt lebten die deutschen Frauen und ihre 23 Kinder im Gefangenenlager Roj im Nordosten Syriens, das unter kurdischer Verwaltung steht. Eine Chartermaschine mit ihnen an Bord landete am Mittwochabend kurz vor Mitternacht auf dem Frankfurter Flughafen. Ein Großteil der Rückkehrerinnen sei nach der Landung in Haft genommen worden, teilte Außenminister Heiko Maas (SPD) mit."

Mehr lesen


Cicero vom 04.10.2021

"Mutationen des Terrors"

https://www.cicero.de/aussenpolitik/afghanistan-mutationen-des-terrors-biden-al-qaida-is-taliban

Guido Steinberg warnt vor einer möglichen Kooperation zwischen den Terrororganisationen Al-Kaida und dem sogenannten "Islamischen Staat" (IS) in Afghanistan. "Im Verein mit der Hakkani-Organisation, anderen afghanischen, pakistanischen, usbekischen, tadschikischen und uigurischen Gruppen könnte am Hindukusch ein neues Epizentrum des internationalen Terrorismus entstehen. Insgesamt handelt es sich um zwischen 10 000 und 20 000 Kämpfer, die schon allein numerisch das Potenzial haben, neue starke Organisationen hervorzubringen."

Mehr lesen


RedaktionsNetzwerk Deutschland vom 04.10.2021

"Athen: Griechische Sicherheitskräfte nehmen mutmaßlichen Dschihadisten fest"

https://www.rnd.de/politik/athen-griechische-sicherheitskraefte-nehmen-mutmasslichen-dschihadisten-fest-Z
AFQZC4YAHLAMUFLVPLC5ZYRNM.html

Griechische Sicherheitskräfte hätten in Athen einen mutmaßlichen Anhänger des sogenannten "Islamischen Staates" (IS) verhaftet, so das RedaktionsNetzwerk Deutschland. "Videos sollen den Asylbewerber mit einer Waffe in der Hand und Propaganda betreibend zeigen. (…) Es werde nun kontrolliert, welche Kontakte der mutmaßliche Terrorist gehabt habe."

Mehr lesen


Mitteldeutsche Zeitung vom 04.10.2021

"Verfassungsschutz stuft 'Institut für Staatspolitik' als rechtsextrem ein"

https://www.mz.de/mitteldeutschland/sachsen-anhalt/verfassungsschutz-stuft-institut-fur-staatspolitik-als
-rechtsextrem-ein-3256225

Das Landesamt für Verfassungsschutz in Sachsen-Anhalt habe das in Schnellroda ansässige Institut für Staatspolitik (IfS) als rechtsextreme Gruppierung eingestuft, erläutert Jan Schumann. "Das geht aus dem bisher unveröffentlichten Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2020 hervor, der der MZ [Mitteldeutschen Zeitung] vorliegt. (…) Die Einstufung hat Folgen: Sachsen-Anhalts Inlandsgeheimdienst darf das Institut nun mit nachrichtendienstlichen Mitteln überwachen. (…) Laut dem neuen Bericht sieht der Verfassungsschutz in dem Institut eine Art 'Gravitationszentrum' des neurechten Netzwerks in Deutschland."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 01.10.2021

"Reservisten der Bundeswehr sollen Anschläge auf Migranten geplant haben"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-bundeswehr-reservisten-sollen-anschlaege-auf
-migranten-geplant-haben-a-948bfb89-0e26-428c-8538-77c9ff1c5bf5

Die Staatsanwaltschaft Lüneburg führe Ermittlungen gegen die Mitglieder einer sogenannten Wehrsportgruppe, die mutmaßlich Migrantinnen und Migranten umbringen wollten, informieren Matthias Gebauer und Hubert Gude. "Ein Sprecher bestätigte dem SPIEGEL, es bestehe 'ein Anfangs­verdacht, dass eine fremdenfeindliche Motivation handlungsleitend gewesen sein könnte'. Bereits Anfang September hatten Ermittler wegen der Verdachtsmomente acht Objekte in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin durchsucht. Dabei wurden Waffen, Munition und Material sichergestellt, das eine rechtsextreme Gesinnung der Reservisten nahelegt."

Mehr lesen


Center for Strategic and International Studies vom 23.09.2021

"Examining Extremism: Harakat al Shabaab al Mujahideen (al Shabaab)"

https://www.csis.org/blogs/examining-extremism/examining-extremism-harakat-al-shabaab-al-mujahideen-al-sh
abaab

Jake Harrington und Jared Thompson geben einen Überblick über die Entwicklung, Strukturen und Ziele der Organisation "Harakat al Shabaab al Mujahideen" (al Shabaab): "Al Shabaab itself was formally established in 2006, having emerged as a militant splinter group of the Islamic Courts Union (ICU). (…) While the group seeks to unite ethnic Somali areas of East Africa under an Islamic government, al Shabaab has also expressed support for transnational jihadist aims. (…) United States Africa Command (USAFRICOM) estimates that al Shabaab consists of 5,000-10,000 fighters across Somalia."

Mehr lesen


Süddeutsche Zeitung vom 23.09.2021

"'Man sucht sich gezielt Menschen, denen es gerade richtig schlecht geht'"

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-querdenker-gewaltbereitschaft-1.5418294

Im Gespräch mit Gökalp Babayiğit und Ronen Steinke erläutert der Leiter des Hamburger Landesamts für Verfassungsschutz, Torsten Voß: "Querdenker und Corona-Leugner sind nicht alle per se rechtsextremistisch in dem Sinne, dass sie ein logisches politisches, antidemokratisches Programm verfolgen. Aber aus ihrer Überzeugung, dass in Deutschland angeblich undurchsichtige, dunkle Mächte walten, leiten sie für sich ein Widerstandsrecht ab, das sehr gefährlich sein kann. (…) Ähnlich wie die Reichsbürger versuchen sie, diesen Staat zu delegitimieren. (…) Viele Fake News mit Corona-Bezug werden mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Russland ins Netz gesetzt. Solche absichtsvoll gestreuten Lügen und Halbwahrheiten sollen zu Verunsicherung führen und unsere Demokratie unterhöhlen."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 22.09.2021

"Mutmaßlicher Rechtsextremist im Verteidigungsministerium enttarnt"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/mutmasslicher-rechtsextremist-im-verteidigungsministerium-entt
arnt-a-58d6ede1-5f2a-4cbb-b2ff-66e388e86f4f

Ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums stehe unter Rechtsextremismusverdacht, bemerkt Matthias Gebauer. "Weil der Bundeswehr-Geheimdienst MAD [Militärischer Abschirmdienst] sicherheitsrelevante Hinweise 'mit Bezug zum Rechtsextremismus' festgestellt habe, wurde dem Referenten umgehend der Zugang zu den internen Systemen des Ressorts untersagt. Der aktuelle Fall ist nach SPIEGEL-Informationen heikel, da der Referent auf einem A15-Dienstposten Zugang zu sicherheitsrelevanten Vorgängen und Dokumenten im Ministerium hatte. (…) Die weiteren Ermittlungen der zuständigen Stellen dauerten an, so das Verteidigungsressort."

Mehr lesen


The Associated Press vom 16.09.2021

"US targets 5 al-Qaida operatives in Turkey with sanctions"

https://apnews.com/article/lifestyle-europe-middle-east-turkey-al-qaida-d735fcf9ee8d202bd45549abf7f5057a

The Associated Press meldet: Das US-Finanzministerium habe Sanktionen gegen fünf Männer in der Türkei angekündigt, die verdächtigt werden, Finanzdienstleistungen und Reiseunterstützung für die Terrororganisation Al-Qaida geleistet zu haben. "The five are a mix of Turkish and Egyptian nationals who Treasury said provided various forms of support to senior members of the organization that carried out the 9/11 attacks and other plots against the U.S."

Mehr lesen


suche-links1 2 .. 236suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Eine Geschichte des Krieges

Eine Geschichte des Krieges

Kriege durchziehen die Menschheitsgeschichte - doch erst in den vergangenen zwei Jahrhunderten bekam...

Zum Shop