US-Soldaten in Afghanistan

10. Ökonomie

suche-links1 2 .. 51suche-rechts

The Observer vom 18.07.2020

"Pressure from Trump led to 5G ban, Britain tells Huawei"

https://www.theguardian.com/technology/2020/jul/18/pressure-from-trump-led-to-5g-ban-britain-tells-huawei

Die britische Entscheidung zum Ausschluss Huaweis vom Ausbau der britischen 5G-Netze ist offenbar unter direktem Druck des Weißen Hauses zustande gekommen, berichtet Toby Helm. London habe in einer vertraulichen Erklärung gegenüber dem chinesischen IT-Unternehmen anklingen lassen, dass diese Entscheidung im Fall einer Niederlage Donald Trumps bei den Präsidentschaftswahlen im November zurückgenommen werden könnte. "As part of the high-level behind-the-scenes contacts, Huawei was told that geopolitics had played a part, and was given the impression that it was possible the decision could be revisited in future, perhaps if Trump failed to win a second term and the anti-China stance in Washington eased. Senior Huawei executives have gone public since Tuesday’s decision saying that they hope the British government will rethink, apparently encouraged by the results of back-channel contacts. The government’s private admissions are out of kilter with public statements last week by ministers, who said Huawei had been banned because of new security concerns raised by the National Cyber Security Centre (NCSC), which is part of GCHQ."

Mehr lesen


Al-Monitor vom 13.07.2020

"Report: Energy producers in Middle East to earn billions less in oil revenues"

https://www.al-monitor.com/pulse/originals/2020/07/imf-energy-middle-east-billions-less-oil-revenues.html

Einer Schätzung des IWF zufolge könnten den ölproduzierenden Ländern im Nahen Osten aufgrund der Coronakrise und des Ölpreisverfalls in diesem Jahr Einnahmen in Höhe von 270 Milliarden US-Dollar entgehen. "The COVID-19 pandemic and oil price crisis will make the states’ economies contract by 7.3% overall, the international financial body predicted. Oil-rich countries in the Middle East have experienced hardship this year due to both the pandemic and falls in oil prices. An oil price war in March between Russia and Saudi Arabia caused global oil prices to plummet. They were further brought down by the massive decrease in global travel resulting from the coronavirus pandemic."

Mehr lesen


BBC vom 25.06.2020

"Trump administration claims Huawei 'backed by Chinese military'"

https://www.bbc.com/news/business-53172057

Das US-Verteidigungsministerium hat eine Liste mit 20 führenden chinesischen Unternehmen erstellt, die dem chinesischen Militär gehören bzw. von ihm unterstützt werden. "The US Defense Department has determined that 20 top Chinese firms, including Huawei, are either owned by or backed by the Chinese military. The list, seen by US media, features video surveillance firm Hikvision, China Telecoms, China Mobile and AVIC. The determination could lay the groundwork for new US financial sanctions against the firms. It comes as the US has pressured other countries, including the UK, to bar Huawei for national security reasons. The BBC understands that the list has been published in order to inform congressional committees, US businesses, investors and other potential partners of Chinese firms about the role such firms may play in transferring sensitive technology to the Chinese military. The list is also likely to grow."

Mehr lesen


Stiftung Entwicklung und Frieden vom 25.06.2020

"Die Zukunft der nuklearen Rüstungskontrolle: Zeit für ein Update"

https://www.sef-bonn.org/publikationen/globale-trends-analysen/012020.html

Angela Kane und Noah Mayhew von der Stiftung Entwicklung und Frieden erörtern in den "Global Tends. Analysen" die Rüstungskontrolle als Bestandteil der globalen Sicherheitsarchitektur. "Angela Kane und Noah Mayhew kritisieren in GLOBALE TRENDS. ANALYSEN 01|2020, dass sich die Rüstungskontrolle weiterhin an der Vergangenheit orientiert. Sie fordern ein Update: Neue globale Herausforderungen – insbesondere sich rasch verändernde geopolitische Verhältnisse und neue Technologien – müssten berücksichtigt werden. Darüber hinaus müsse das Silodenken in der Debatte über Rüstungskontrolle überwunden werden."

Mehr lesen


Zeit Online vom 17.06.2020

"Bund legt Rekordbericht zu Rüstungsexporten vor"

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-06/verteidigungsausgaben-ruestungsexporte-deutschland-kriegswaffen-wa
ffenexporte-bundesregierung

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr Rüstungsexporte in Höhe von mehr als acht Milliarden Euro genehmigt, berichtet Zeit Online unter Verweis auf den aktuellen Rüstungsexportbericht des Bundeswirtschaftsministeriums. "Die genehmigten Rüstungsexporte entsprechen nicht den tatsächlichen Ausfuhren im vergangenen Jahr, sondern beziehen sich auf Waffengeschäfte in der Zukunft. Kritiker werten sie gleichwohl als Gradmesser für den grundsätzlichen Kurs in der Rüstungspolitik."

Mehr lesen


OilPrice.com vom 14.06.2020

"New U.S. Sanctions Unlikely To Derail Nord Stream 2"

https://oilprice.com/Geopolitics/International/New-US-Sanctions-Unlikely-To-Derail-Nord-Stream-2.html

Viktor Katona vom Russian International Affairs Council erklärt, warum die von US-Senatoren geplanten neuen Sanktionen die Fertigstellung der russischen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 wohl nicht aufhalten werden. Ein Grund seien die geschickten Gegenmaßnahmen des ausführenden russischen Energiekonzerns Gazprom. "Inasmuch as the constant sanctions threats keep on unnerving Gazprom’s management, the Russian gas export monopoly has found a seemingly simple yet effective way to complicate matters further for US senators. As Russian media reports have discerned, [the Russian pipe-laying vessel] Akademik Cherskiy no longer belongs to Gazprom’s shipping subsidiary Gazprom Flot (which had owned it for 4 years, since 2016) – the vessel’s owner is a largely unknown Russia-based property investment fund STIF. What is adding another twist to the story is the fact that it seems almost impossible to understand who owns the investment fund and why it bought the pipelaying vessel. In effect, such a lack of clarity renders it quite difficult for US authorities to sanction STIF – it can hardly allow itself to initiate a lengthy and very risky legal dispute with Gazprom, stabbing in the dark in its pursuit of any Gazprom trace."

Mehr lesen


The American Conservative vom 01.06.2020

"How Collapsing Oil Prices Could Unravel Global Security"

https://www.theamericanconservative.com/articles/how-collapsing-oil-prices-could-unravel-global-security/

Die kollabierenden Ölpreise müssen nach Ansicht von Kevin Brown als ernste Gefahr für die internationale Sicherheit betrachtet werden. "The oil crash has the potential to shift geopolitics, and not in a more stable direction. Many frontier states in Africa and the Middle East are now facing regional interstate tensions, higher domestic unemployment rates, and higher financial burdens, all exacerbated by low fossil fuel prices. Meanwhile, Vladimir Putin’s Russia is facing serious domestic and geopolitical challenges that have the potential to incite more conflict on Europe’s peripheries. Oil-dependent, fragile South Sudan has seen internal tensions rise amid low prices and fear of COVID. Nigeria, plagued by inter-regional tensions and an Islamic State-inspired insurgency, is looking at a 3.4 percent economic contraction over the course of this year. In North Africa, the news is not much better. Egypt, facing staggering youth unemployment and enormous public debt, is likely to see any prospect of 2020 economic gains erased. The same goes for the Arab Spring’s only success story, Tunisia, which is now facing a negative financial outlook caused by the ongoing crisis facing hydrocarbons, an increasingly important export for the North African nation. These developments are ominous news in a region where economies are already fragile, dependent on commodity products to provide for their growing populations, and frequently roiled by conflict."

Mehr lesen


Zeit Online vom 01.06.2020

"Schwarz-Weiß-Bilder"

https://www.zeit.de/kultur/2020-06/polizeigewalt-usa-george-floyd-proteste-demonstrationen-bilder/komplet
tansicht

Adrian Daub, Professor für vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Stanford, sieht in aktuellen wie vergangenen Bildern der Gewalt gegen schwarze Amerikaner einen ikonografischen Moment. "Die Videos sind längst nicht mehr nur Bildbelege, die den öffentlichen Diskurs bestimmen und als Beweismittel später womöglich auch in Gerichtsakten Eingang finden. Davor sind sie so etwas wie unmittelbare Ikonen einer Gesellschaft, der US-amerikanischen, die in Teilen angesichts solcher Bilder über sich selbst erschrickt, zornig wird – aber keinesfalls überrascht ist davon, dass es immer wieder neue dieser stets ähnlichen Bilder gibt. Diese Gesellschaft wird nicht mit der Gegenwart dieser Videos fertig und schon gar nicht mit den Traumata der Geschichte, die sie heraufbeschwören. Die Videos sind aber auch Indizien dafür, dass die US-amerikanische Gesellschaft nicht mehr die Absicht zu haben scheint, mit diesen Traumata noch irgendwann fertigzuwerden."

Mehr lesen


Reuters vom 19.05.2020

"Long-lasting global recession likely due to COVID-19, says World Economic Forum report"

https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-wef-report/long-lasting-global-recession-likely-due
-to-covid-19-says-world-economic-forum-report-idUSKBN22V0GR

Viele Wirtschaftsexperten erwarten einer Umfrage des World Economic Forum zufolge, dass die Coronakrise zu einer anhaltenden globalen Rezession führen wird. "Risk managers expect a prolonged global recession as a result of the coronavirus pandemic, a report by the World Economic Forum showed on Tuesday. Two-thirds of the 347 respondents to the survey - carried out in response to the outbreak - put a lengthy contraction in the global economy top of their list of concerns for the next 18 months. Half of risk managers expected bankruptcies and industry consolidation, the failure of industries to recover and high levels of unemployment, particularly among the young."

Mehr lesen


spiked vom 18.05.2020

"We are pushing the world’s poorest to the brink"

https://www.spiked-online.com/2020/05/18/we-are-pushing-the-worlds-poorest-to-the-brink/

Daniel Ben-Ami macht auf die Folgen des westlichen Corona-Lockdowns für die ärmsten Länder der Welt aufmerksam. Die globale Wirtschaftskrise könnte die Einwohner dieser Länder sehr viel härter treffen als die unmittelbaren gesundheitlichen Folgen der Corona-Pandemie, so seine Warnung. "Poorer countries – sometimes called developing economies or emerging markets – are facing not one but several interrelated shocks: the health impact of the pandemic itself; the domestic economic impact of shutdowns; the economic shock caused by the falling demand from the West; and the painful reverberations of tightening financial conditions. (…) If economic output in the advanced economies contracts by six per cent this year – as forecast by the IMF – and their economies slump, the poorer countries will suffer a loss in income from exports. (…) the plight of the poorer countries gives added weight to the demands to end the generalised lockdown in the West. Certainly, the most vulnerable section of the population should be shielded. But shutting down economies for prolonged periods will have devastating human consequences, not only on the richer countries, but, even more so, in the poorer ones."

Mehr lesen


NBC News vom 15.05.2020

"U.S. moves to cut Huawei off from global chip suppliers"

https://www.nbcnews.com/tech/tech-news/u-s-moves-cut-huawei-global-chip-suppliers-n1207746

Die US-Regierung versucht nach wie vor, dem chinesischen IT-Unternehmen Huawei das internationale Geschäft zu erschweren. "The Trump administration on Friday moved to block shipments of semiconductors to Huawei Technologies from global chipmakers, in an action ramping up tensions with China. The U.S. Commerce Department said it was amending an export rule to 'strategically target Huawei’s acquisition of semiconductors that are the direct product of certain U.S. software and technology.' The reaction from China was swift with a report saying it was ready to put U.S. companies on an 'unreliable entity list,' as part of countermeasures in response to the new limits on Huawei, China’s Global Times reported on Friday. The measures include launching investigations and imposing restrictions on U.S. companies such as Apple, Cisco Systems, Qualcomm as well as suspending purchase of Boeing airplanes, the report said here citing a source."

Mehr lesen


Zeit Online vom 14.05.2020

"Deutschland exportiert wieder deutlich mehr Kleinwaffen"

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-05/ruestungsexporte-kleinwaffen-deutschland-drittstaaten-aus
fuhrverbot

Die Exportgenehmigungen für deutsche Kleinwaffen sind nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums 2019 wieder gestiegen, berichtet Zeit Online. "Das Mitte 2019 verhängte Verbot für den Export von Kleinwaffen in sogenannte Drittstaaten außerhalb von EU und Nato wurde der Antwort zufolge fast vollständig umgesetzt. Im zweiten Halbjahr 2019 wurden nur noch für 58.000 Euro Kleinwaffen in Länder außerhalb von Europäischer Union und Nato exportiert, im ganzen Jahr für etwa 400.000 Euro. Das entspricht 0,6 Prozent der gesamten Kleinwaffenexporte. In früheren Jahren waren es teils mehr als 50 Prozent."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 05.05.2020

"The Beginning of De-Globalization"

https://www.spiegel.de/international/world/future-of-our-global-economy-the-beginning-of-de-globalization
-a-126a60d7-5d19-4d86-ae65-7042ca8ad73a

Alexander Jung zeichnet ein Bild der möglicherweise weitreichenden weltwirtschaftlichen Konsequenzen der Coronakrise. "This article marks the launch of a DER SPIEGEL series examining the vast changes we are facing. Among those shifts is the move away from globalization and the changes in the worldwide division of labor that entails. Another is the trillions in debt that will limit the flexibility of both countries and companies for years to come. Technology is likely to become an increasingly prominent feature of our daily lives. And more attention will have to be paid to the pressure heaped on the shoulders of workers and to ideas for making our economic model both fairer and more sustainable. 'Humanity learns only through suffering or persuasion,' said the Swiss educator Johann Heinrich Pestalozzi back in 1799. The world after coronavirus provides a chance to combine the two."

Mehr lesen


Zeit Online vom 05.05.2020

"Export deutscher Kriegswaffen wieder gestiegen"

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-05/ruestungsindustrie-kriegswaffen-exporte-gestiegen-nato

Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums ist der Export von deutschen Kriegswaffen im vergangenen Jahr wieder angestiegen, berichtet Zeit Online. "Die neuen Zahlen gehen aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linke-Abgeordneten Sevim Dagdelen hervor. Sie betreffen nur Kriegswaffen wie U-Boote, Panzer, Kampfflugzeuge oder Geschütze, nicht aber sonstige Rüstungsgüter wie beispielsweise gepanzerte Sanitätsfahrzeuge. Die Unterscheidung zwischen diesen Kategorien regelt das Kriegswaffenkontrollgesetz. Der gesamte Rüstungsexportbericht der Bundesregierung für vergangenes Jahr liegt bislang noch nicht vor."

Mehr lesen


Bloomberg vom 29.04.2020

"Oil's Collapse Is a Geopolitical Reset In Disguise"

https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2020-04-29/covid-19-oil-collapse-is-geopolitical-reset-in-disg
uise?srnd=opinion

In diesem Artikel aus einer Bloomberg-Serie zu den langfristigen Folgen der Coronakrise wendet sich Meghan L. O'Sullivan den Turbulenzen auf den Ölmärkten zu, die ihrer Ansicht nach zu einem "geopolitischen Reset" führen könnten. "As history has shown, a big change in energy markets often precipitates a big change in geopolitics. For instance, the shift from coal to oil catapulted Middle Eastern countries to strategic significance. And the recent technology-driven boom in shale oil elevated the United States to net oil exporter status, changing its outlook on the importance of oil in global affairs. We now face a disruption of such proportions that it, too, will reorder some power relationships. (…) Foreign policy makers and leading thinkers do need to consider how the global order will change in response to the coronavirus. As John Ikenberry pointed out elsewhere, history suggests that initial moves toward isolation could be followed by global efforts to re-create needed institutions. But a U.S. failure to address the more immediate challenges stemming from the Covid-19 oil market collapse will not bode well for any larger effort to remake the world order."

Mehr lesen


suche-links1 2 .. 51suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Zum Shop