US-Soldaten in Afghanistan

The Huffington Post


»http://www.huffingtonpost.co.uk«

suche-links1 2suche-rechts

10.08.2021

"'Who Are They Paying Secretly Now?': Signs Of UAE Meddling In U.S. Politics Go Ignored"

https://www.huffpost.com/entry/uae-election-biden_n_6111678ee4b0710ba2df0478

Die Bundesanwaltschaft der USA werfe den Vereinigten Arabischen Emiraten Einmischung in die US-Präsidentschaftswahlen 2016 vor, konstatiert Akbar Shahid Ahmed. "On July 20, federal prosecutors accused the United Arab Emirates of infiltrating Donald Trump's 2016 presidential campaign by using his adviser Tom Barrack as an agent. The new charges suggested that the wealthy Persian Gulf monarchy interfered in the 2016 election to a stunning degree: The Justice Department was already prosecuting a group of men for allegedly funneling over $3.5 million from UAE royal adviser George Nader to Trump's rival, Hillary Clinton. (...) According to law enforcement, one of America's closest Middle East partners played both sides in one of the most consequential contests in U.S. history - breaking the law and undermining democracy."

Mehr lesen


21.11.2018

"5 Jahre Euromaidan: 'Der Westen macht die gleichen Fehler wie einst mit Erdogan'"

https://www.huffingtonpost.de/entry/funf-jahre-maidan-der-westen-macht-die-gleichen-fehler-wie-einst-mit-
erdogan_de_5bf55520e4b0eb6d930a2c52

Der ukrainische Journalist Serhij Leschtschenko hält das heutige Verhältnis des Westens zur Ukraine in diesem Interview für "zu bequem". "Die EU dachte lange, dass [Poroschenko] die beste Option für die Ukraine sei. Aber das hat eine Situation geschaffen, in der Poroschenko glaubte, einen Freischein zu haben für die Zerstörung von Anti-Korruptions-Institutionen, für das Verächtlichmachen der Zivilgesellschaft oder die Zersetzung des investigativen Journalismus. Poroschenko ist klüger als Präsident Viktor Janukowitsch es war. Manche im Westen haben das mit einem Willen zu Reformen verwechselt. Dabei ist Poroschenko einfach nur manipulativ. (...) Niemand im Westen wollte allzu tief in die Details gehen, es gibt ja auch noch andere Probleme. (...) Für alle ist es viel angenehmer, ihm ein wenig Vertrauen vorzuschießen. Er kann Englisch sprechen und sich einigermaßen ausdrücken. Das hat offenbar Eindruck gemacht. Doch genau darauf hat Poroschenko spekuliert. Nach dem Motto: Wenn ich eine gute PR-Firma engagiere, habe ich Chancen, im Westen als das kleinere Übel durchzugehen."

Mehr lesen


13.05.2018

"John Bolton: Trump Sanctions On European Companies 'Possible' Over Iran"

https://www.huffingtonpost.com/entry/john-bolton-trump-administration-sanctions-on-european-companies-pos
sible-over-iran_us_5af869ade4b00d7e4c1b9e17

Der Nationale Sicherheitsberater im Weißen Haus, John Bolton, hat sich am Sonntag von seinen früheren Äußerungen über einen Regimewechsel in Iran distanziert. Zugleich drohte er europäischen Unternehmen mit Sanktionen. "White House national security adviser John Bolton warned on Sunday that President Donald Trump’s withdrawal from the international agreement over Iran’s nuclear program could result in sanctions on companies based in European nations that are critical U.S. allies. 'It’s possible,' Bolton said on CNN’s 'State of the Union' program when host Jake Tapper asked him about that prospect. 'It depends on the conduct of other governments.'"

Mehr lesen


19.01.2017

"Can Europe Save The Iran Deal?"

http://www.huffingtonpost.com/reza-marashi/can-europe-save-the-iran_b_14269340.html

EU-Politiker haben Reza Marashi vom National Iranian American Council zufolge angekündigt, sich amerikanischen Versuchen, das internationale Atomabkommen mit dem Iran aufzukündigen, entgegenstellen zu wollen. Marashi bezweifelt, dass die EU tatsächlich willens oder in der Lage wäre, eine von den USA unabhängige Iran-Strategie umzusetzen. Es gebe jedoch zwei Möglichkeiten, der US-Regierung zu signalisieren, dass die EU gegenüber dem Iran eigene Interessen verfolgen wolle. "First, the EU could announce the establishment an office in Brussels and the capitals of all 27 EU capitals tasked with long-term planning of alternative international banking and financial options outside the existing U.S.-controlled infrastructure. Europe might consider telling the U.S.: Overusing secondary sanctions that extend to non-U.S. persons will not be tolerated when Iran is fulfilling its end of the nuclear bargain, and American actions to that end could threaten its central role in the global financial system. (...) Europe could also consider announcing the formation of a joint EU bank with no ties to the U.S. financial system in which all 27 member states have an equal stake. Run out of Brussels, such a bank might serve as the clearinghouse for transactions with countries that Washington seeks to isolate in ways that damage core European interests."

Mehr lesen


suche-links1 2suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen