BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
US-Soldaten in Afghanistan

Zeit Online


»http://www.zeit.de«

suche-links1 2 3 .. 68suche-rechts

05.08.2021

"Oberstes Gericht ermittelt gegen Jair Bolsonaro wegen Fake News"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-08/brasilien-jair-bolsonaro-oberstes-gericht-ermittlung-desinfor
mation

Brasiliens Präsident Bolsonaro warne vor Wahlmanipulation und drohe, das Ergebnis der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr nicht anzuerkennen, berichtet Zeit Online. "Unter anderem über soziale Medien verbreitet Bolsonaro (…) immer wieder Zweifel an der Verlässlichkeit des Wahlsystems. Wie der ehemalige US-Präsident Donald Trump warnt auch er ohne Belege vor einer möglichen Manipulation. Bolsonaro fordert, dass die Stimmabgabe auch auf einem Ausdruck festgehalten werden müsse, andernfalls werde er das Ergebnis der Präsidentschaftswahl 2022 möglicherweise nicht anerkennen."

Mehr lesen


03.08.2021

"Belarussischer Aktivist tot in der Ukraine aufgefunden"

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-08/belarus-aktivist-vitaly-schischow-kiew-erhaengt-uk
raine-ermittlung

Der belarussische Aktivist Witali Schischow sei in Kiew tot aufgefunden worden, vermeldet Zeit Online. "Schischow leitete die Organisation Belarussisches Haus in der Ukraine, die Exilbelarussen beim Ankommen hilft. Die Organisation hatte am Montag bekannt gegeben, dass Schischow vom Joggen nicht zurückgekehrt sei. Zuvor hatte er Medienberichten zufolge darüber geklagt, sich verfolgt zu fühlen. Die Polizei ermittelt eigener Aussage zufolge wegen Mordes."

Mehr lesen


03.08.2021

"USA werfen Taliban 'grauenhafte Gewalttaten' vor"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-08/afghanistan-taliban-usa-antony-blinken

In einem Tweet der US-Botschaft in Kabul werfen die USA den Taliban die Tötung von Dutzenden Zivilisten in der Provinz Kandahar vor, vermeldet Zeit Online. "Die Berichte über Taten der Taliban seien 'zutiefst verstörend und vollkommen inakzeptabel', sagte US-Außenminister Antony Blinken in Washington, D. C. Sein Ministerium teilte mit, die Taliban seien für die meisten der 'grauenhaften Gewalttaten' im Land verantwortlich. Sie würden kaum Rücksicht auf menschliches Leben oder die Rechte des afghanischen Volkes nehmen."

Mehr lesen


02.08.2021

"Armin Laschet will Abschiebungen nach Afghanistan fortsetzen"

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-08/taliban-afghanistan-abschiebungen-armin-laschet

Armin Laschet habe sich für eine Fortsetzung der Abschiebungen von Straffälligen nach Afghanistan ausgesprochen, meldet Zeit Online: "'Den Vormarsch der Taliban und die Folgen für die Bevölkerung können wir nicht ignorieren. Die Lage erfordert daher eine fortlaufende Bewertung und sorgsames Vorgehen bei Rückführungen. Aber unsere Linie bleibt klar: Wer in Deutschland straffällig wird, hat sein Gastrecht verwirkt', sagte der Unionskanzlerkandidat der Zeitung Bild. Der Grundsatz 'Null Toleranz gegenüber Kriminellen' erlaubt keine Ausnahmen. Straftäter müssen weiter konsequent abgeschoben werden, auch nach Afghanistan.'"

Mehr lesen


28.07.2021

"Russland und USA nehmen Gespräche über Abrüstung auf"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/atommaechte-russland-usa-abruestung-verhandlungen

Vertreterinnen und Vertreter Russlands und der USA hätten in Genf Abrüstungsgespräche begonnen, informiert Zeit Online. "Dazu haben sich in Genf die Vizeaußenminister Sergej Rjabkow und Wendy Sherman getroffen. Bei dem informellen Gespräch ging es um künftige Rüstungskontrolle und Risikominderung sowie darum, die 'strategische Stabilität' zu festigen, wie es aus den Delegationen hieß. Konkrete Ergebnisse haben sich bisher nicht ergeben. (…) Die Regierungen beider Länder werteten das Treffen als vielversprechendes Zeichen für die globale Sicherheit."

Mehr lesen


27.07.2021

"Kritiker, die im Glashaus sitzen"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/nord-stream-2-faz-grossbritannien-usa-frankreich-oelgeschaeft
e-russland

Es sei richtig, die Erdgaspipeline Nord Stream 2 fertigzustellen und in Betrieb zu nehmen, argumentiert Theo Sommer. "Zum guten Teil war die Kampagne gegen Nord Stream 2 pure Heuchelei. (…) Eine alte Erfahrung sollte auch die osteuropäischen Widersacher des Projekts beruhigen: Sobald eine Pipeline gebaut ist, verlagert sich der Machtschwerpunkt vom Anbieter auf den Käufer. Der kann im Konfliktfall abschalten, der Produzent bleibt dann auf seinem Öl oder Gas sitzen."

Mehr lesen


27.07.2021

"Facebook sichert Accounts von Bundestagswahlkandidaten"

https://www.zeit.de/digital/2021-07/facebook-bundestagswahl-kandidaten-fb-accounts-schutz-hackerangriffe-
it-sicherheit

Facebook wolle die Accounts von Politikerinnen und Politikern vor der Bundestagswahl im September besser vor Hackerangriffen schützen, so Zeit Online. "Im Zuge der anstehenden Bundestagswahl will Facebook Politikerinnen und Politiker beim Schutz ihrer Accounts unterstützen. So sollen Sicherheitsmaßnahmen wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung Profile und Seiten bei Facebook und Instagram vor Zugriffen schützen, wie das Unternehmen mitteilte. 'Außerdem wird im Rahmen eines Monitorings nach potenziellen Hackerangriffen Ausschau gehalten.'"

Mehr lesen


26.07.2021

"Mindestens 57 Menschen bei Bootsunglück ertrunken"

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-07/libyen-boot-migranten-57-tote-route-europa

Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) seien bei einem Bootsunglück vor der libyschen Küste mindestens 57 Migrantinnen und Migranten ums Leben gekommen, so Zeit Online. "18 afrikanische Migranten seien von Fischern und der libyschen Küstenwache gerettet und wieder an Land gebracht worden, sagte die Sprecherin. (…) Sie hätten berichtet, das Boot habe wegen eines Motorproblems gestoppt und sei dann bei schlechtem Wetter gekentert. (…) Erst am vergangenen Mittwoch waren vor der Küste des nordafrikanischen Landes etwa 20 Migranten beim Versuch der Überfahrt nach Europa ertrunken."

Mehr lesen


26.07.2021

"Israel reagiert mit Luftangriffen auf Brandballons"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/israel-gazastreifen-palaestinenser-luftangriffe-brandballons

In Reaktion auf Angriffe mit Brandballons aus dem Gazastreifen habe das israelische Militär Ziele im palästinensischen Küstengebiet bombardiert, meldet Zeit Online. "Dabei griff die israelische Armee eine Freifläche im nördlichen Gazastreifen sowie eine Ausbildungsstätte für Kämpfer der radikalislamischen Hamas im südlichen Chan Junis an, wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf palästinensische Sicherheitskreise meldete. Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht. Israel äußerte sich zunächst nicht zu den Luftangriffen."

Mehr lesen


22.07.2021

"Taliban reklamieren Kontrolle von 90 Prozent der Grenze"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/afghanistan-taliban-grenzen-tadschikistan

Die Taliban kontrollierten nach eigener Aussage inzwischen neunzig Prozent der Grenzen Afghanistans, so Zeit Online. "Die Grenzen zu Tadschikistan, Usbekistan, Turkmenistan und dem Iran seien infolge mehrerer Offensiven 'unter unserer Kontrolle', sagte Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid der russischen Nachrichtenagentur Ria Nowosti. Von unabhängiger Seite können diese Angaben nicht überprüft werden. Mittlerweile kontrollieren die Taliban rund die Hälfte der etwa 400 Bezirke Afghanistans."

Mehr lesen


22.07.2021

"Präsident Ruhani warnt vor Eskalation der Proteste"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/duerrekrise-iran-proteste-wasserknappheit-hassan-rohani-deesk
alation

Irans Präsident Hassan Rohani habe mit Blick auf die andauernden Proteste aufgrund des Wassermangels vor möglichen negativen Konsequenzen gewarnt, informiert Zeit Online. "'Die Proteste der Menschen in der Chusistan-Provinz sind zwar legitim, aber sie sollten nicht zulassen, dass Irans Feinde die politisch auszunützen,' sagte der Präsident laut einer Mitteilung. Insbesondere sollten sich die Menschen von gewaltbereiten 'Schurken', die ganz andere Ziele verfolgten als die friedlichen Demonstranten, distanzieren. (…) In der iranischen Regierung gibt es Befürchtungen, dass die aktuellen Proteste außer Kontrolle geraten und sich auf andere Provinzen des Landes ausweiten könnten."

Mehr lesen


20.07.2021

"Raketen schlagen nahe Präsidentenpalast in Kabul ein"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/afghanistan-kabul-raketen-explosion-taliban-praesidentenpalas
t

In Afghanistans Hauptstadt Kabul seien während des muslimischen Opferfests Eid al-Adha mindestens drei Raketen eingeschlagen, so Zeit Online. "Die Geschosse landeten nahe dem stark gesicherten Präsidentenpalast von Präsident Aschraf Ghani, teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. 'Nach unseren ersten Informationen gibt es keine Verletzten.' sagte er. (…) Zu dem Raketenangriff bekannte sich niemand."

Mehr lesen


18.07.2021

"Cyberangriff auf die Demokratie"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/spionage-software-pegasus-cyberwaffe-ueberwachung-menschenrec
hte-enthuellung

Geheimdienste und Polizeibehörden sollen weltweit die Spionagesoftware "Pegasus" zur Überwachung von Anwältinnen und Anwälten, Medienschaffenden, Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten sowie Politikerinnen und Politikern missbraucht haben, schreiben Kai Biermann, Astrid Geisler, Gero von Randow, Holger Stark und Sascha Venohr. "Monatelange Recherchen des Journalistenkonsortiums, zu dem neben der ZEIT unter anderem die Washington Post, der Guardian, Le Monde sowie in Deutschland die Süddeutsche Zeitung, der NDR und der WDR gehören, legen (…) einen weitreichenden Missbrauch der Cyberwaffe durch Staaten wie Saudi-Arabien, Marokko, Kasachstan, Aserbaidschan, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ungarn nahe. (…) Offiziell ist Pegasus ausschließlich dafür gedacht, Polizeibehörden und Geheimdienste im Kampf gegen schwere Kriminalität und Terrorismus zu unterstützen."

Mehr lesen


16.07.2021

"Bislang 80 Tote geborgen - Rettungskräfte suchen nach Vermissten"

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-07/unwetter-regenfaelle-tote-vermisste-rettungskraeft
e-nrw-rheinland-pfalz

Bei der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind bislang über 80 Menschen ums Leben gekommen, so Zeit Online. "Die Aufräum- und Bergungsarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands dauern an. Mindestens 80 Leichen sind bislang geborgen worden. Zahlreiche weitere Menschen gelten als vermisst. Stundenlanger Starkregen hatte in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz reißende Wassermassen ausgelöst. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sicherte Hilfe beim Wiederaufbau zu. (...) Die entstandenen Schäden sind in beiden Bundesländern immens. Rheinland-Pfalz stellte kurzfristig 50 Millionen Euro bereit, um etwa Schäden an Straßen und Brücken zu beheben. Auch die Bundesregierung plant ein Hilfsprogramm."

Mehr lesen


15.07.2021

"Joe Biden bezeichnet Angela Merkels Kanzlerschaft als 'historisch'"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/usa-angela-merkel-joe-biden-abschiedsbesuch-washington-nord-s
tream-2-corona

Zeit Online fasst die Ergebnisse des Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden am vergangenen Donnerstag im Weißen Haus zusammen: "Deutschland und die USA wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Biden und Merkel unterzeichneten eine 'Washingtoner Erklärung', die vor allem die gemeinsamen Werte beider Länder unterstreicht. Zudem wurde ein 'deutsch-amerikanisches Zukunftsforum' und ein 'Wirtschaftsdialog' vereinbart. Zudem wurde eine 'Klima- und Energiepartnerschaft' unterzeichnet, bei der in allgemeiner Form ein Bekenntnis zum Kampf gegen den Klimawandel abgegeben wird."

Mehr lesen


13.07.2021

"Landkreis erhält Lösegeldforderung nach Cyberattacke"

https://www.zeit.de/digital/internet/2021-07/anhalt-bitterfeld-hackerangriff-lka-loesegeld-sachsen-anhalt

Nach einem Cyberangriff auf das Netzwerk der Verwaltung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld in der vergangenen Woche hätten die mutmaßlichen Angreifer eine Lösegeldforderung gestellt, so Zeit Online. "Das sagte ein LKA-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. (…) Zur genauen Höhe des verlangten Betrags machte der Sprecher keine Angaben. (…) Bei dem Cyberangriff vergangene Woche waren mehrere Server des Landkreises den Angaben zufolge mit sogenannter Ransomware infiziert worden, in der Folge wurden Daten verschlüsselt. Die Quelle der Infektion war zunächst unklar."

Mehr lesen


12.07.2021

"Befehlshaber der US- und Nato-Truppen gibt Kommando ab"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/afghanistan-us-nato-truppenabzug-kommandouebergabe-austin-sco
tt-miller-kenneth-mckenzie

US-General Austin Scott Miller, Befehlshaber der NATO- und US-Truppen in Afghanistan, habe im Zuge des internationalen Truppenabzugs sein Kommando abgegeben, schreibt Tina Groll. "Bei einer Zeremonie in Kabul übergab Miller, der seit September 2018 die Koalitionstruppen in Afghanistan befehligt hatte, seine Aufgaben an General Kenneth Frank McKenzie, den Chef des US-Zentralkommandos (Centcom). Die Centcom-Zentrale hat ihren Sitz in Florida. (…) Die Kommandoübergabe fand im stark gesicherten Hauptquartier der Nato-Vertretung in Kabul statt, zu einer Zeit, in der die Taliban in ganz Afghanistan schnelle Gebietsgewinne verzeichnen."

Mehr lesen


10.07.2021

"Zwei Terroranschläge in Mogadischu"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/somalia-mogadischu-terror-anschlag-islamistische-miliz-tote

In Somalias Hauptstadt Mogadischu seien bei zwei Anschlägen am vergangenen Samstag mindestens zehn Personen ums Leben gekommen, berichtet Zeit Online. "Die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab hat in der Nähe des Präsidentenpalastes in der somalischen Hauptstadt Mogadischu am Abend sechs Mörsergeschosse abgefeuert. Mindestens fünf Menschen seien verletzt worden; es könne möglicherweise auch Todesopfer geben, sagte Polizist Mohamed Dahir der Nachrichtenagentur dpa. (…) Wenige Stunden zuvor waren bei einem Selbstmordanschlag in Mogadischu mindestens zehn Menschen getötet worden. (…) Al-Shabaab kämpft seit Jahren in Somalia um die Vorherrschaft."

Mehr lesen


09.07.2021

"Oxfam beklagt verschärfte Nahrungsmittelknappheit"

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-07/hungersnot-oxfam-lebensmittelknappheit-coronavirus
-klimawandel

Laut einem Bericht der Hilfsorganisation Oxfam habe sich die Zahl Hunger leidender Personen 2020 im Vergleich zum Vorjahr versechsfacht, meldet Zeit Online. "Neben der Corona-Pandemie sind demnach vor allem Konflikte und der Klimawandel für diese Entwicklung verantwortlich. (…) Insgesamt sind dem Bericht zufolge 155 Millionen Menschen von Nahrungsmittelknappheit betroffen. Das entspreche 'der Bevölkerung von Frankreich, Deutschland und Belgien zusammen'."

Mehr lesen


07.07.2021

"Regierung in Wien verschärft Antiterrorgesetze"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/oesterreich-anti-terror-gesetz-verschaerfung-wien-terroransch
lag-islamismus-straftatbestand

Der Nationalrat in Wien verabschiedete eine Verschärfung der österreichischen Antiterrorgesetzgebung, informiert Zeit Online. "Der Nationalrat beschloss das Gesetzespaket, das einen neuen Straftatbestand 'religiös motivierte' Verbrechen vorsieht. Es sieht auch vor, dass auf Bewährung entlassene Straftäter zum Tragen einer elektronischen Fußfessel verpflichtet werden können. Generell kann die Justiz terroristische Straftäter während des Vollzugs und nach Entlassung auf Bewährung stärker überwachen."

Mehr lesen


06.07.2021

"IAEA wirft Iran weitere Verstöße gegen Atomabkommen vor"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/internationale-atomenergiebehoerde-iran-uran-atomabkommen-ver
stoss-kritik

Laut der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) entferne sich Iran immer weiter von der Nuklearvereinbarung von 2015, so Zeit Online. "Teheran beabsichtige die Produktion von Uranmetall mit einer Anreicherung von 20 Prozent, teilte IAEA-Chef Rafael Grossi den IAEA-Mitgliedsstaaten mit. Der Iran habe angegeben, dass er das Material für die Herstellung von Reaktorbrennstoff verwenden wolle. Deutschland, Frankreich und Großbritannien reagierten mit harter Kritik. (…) Mit ihrem Verhalten gefährde die Führung in Teheran den Erfolg der derzeitigen Atomverhandlungen in Wien."

Mehr lesen


05.07.2021

"140 Schulkinder von Bewaffneten entführt"

https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-07/nigeria-entfuehrung-schulkinder-internat-angriff-bewaffnete-vers
chleppung

Im Nordwesten Nigerias hätten Bewaffnete laut Zeit Online etwa 140 Kinder aus einer Schule entführt. "In den vergangenen acht Monaten sind in Nigeria bereits mehr als tausend Schülerinnen und Schüler entführt worden. (…) Die Angriffe gehen zu einem großen Teil von Banden aus, die sich im Rugu-Wald organisieren. Finanzielle Motive scheinen vordergründig, jedoch wird von Expertinnen und Experten auch eine wachsende Kooperation mit Dschihadisten vermutet."

Mehr lesen


04.07.2021

"UN-Kinderhilfswerk meldet schlimmsten Gewaltausbruch seit einem Jahr"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/syrien-tote-angriff-idlib-rebellen-kinder-weisshelme

In der syrischen Provinz Idlib seien letzten Samstag mindestens acht Zivilistinnen und Zivilisten bei Angriffen getötet worden, so Zeit Online. "Die Hilfsorganisation Weißhelme und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien berichteten über den Artilleriebeschuss aus dem Regierungsgebiet und [von] Luftangriffen (…). Die meisten Opfer seien Kinder gewesen, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. (…) Idlib ist die letzte bedeutende Bastion regierungsfeindlicher Kräfte in Syrien."

Mehr lesen


01.07.2021

"USA setzen Türkei auf Liste mit Bezug zu Kindersoldaten"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/tuerkei-usa-kindersoldaten-einsatz-liste-syrien-libyen

Die Türkei sei von den USA als erster NATO-Partner auf eine Liste von Staaten gesetzt worden, denen eine Verwicklung in den Einsatz von Kindersoldaten unterstellt werde, meldet Zeit Online. "Diejenigen Länder, die auf dieser Liste stehen, unterliegen laut US-Außenministerium Beschränkungen hinsichtlich bestimmter Unterstützung in Sicherheitsbelangen und Lizenzen für militärisches Gerät. (…) Der Vorgang begründet sich im Einsatz von Kindersoldaten in Syrien und Libyen, wo die Türkei militärisch aktiv ist."

Mehr lesen


30.06.2021

"US-Flugzeug soll in Vorfall vor der Krim verwickelt gewesen sein"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-06/krim-vorfall-us-flugzeug-wladimir-putin-schwarzes-meer-grossb
ritannien

Laut Zeit Online habe Russlands Präsident Wladimir Putin Großbritannien und den USA vorgeworfen, sein Land bei einem Vorfall vor der Krim vergangenen Mittwoch provoziert zu haben. "So sei bei dem Zwischenfall vergangene Woche in den Gewässern vor der Krim neben dem britischen Kriegsschiff HMS Defender auch ein US-Aufklärungsflugzeug im Einsatz gewesen, sagte er im Staatsfernsehen. Putin zufolge sollte das Flugzeug offenbar die russische Reaktion auf die Aktion des Zerstörers beobachten. Man habe die US-Absichten aber durchschaut und entsprechend gehandelt, um keine sensiblen Daten offenzulegen, sagte der russische Staatschef."

Mehr lesen


29.06.2021

"Es braucht das Gespräch mit Wladimir Putin"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-06/russlandpolitik-eu-osteuropa-nato-wladimir-putin-bundesregier
ung-5vor8

Die EU sollte den direkten Dialog mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin suchen, argumentiert Theo Sommer. "Insbesondere osteuropäische EU-Regierungen haben vergangene Woche den Vorschlag von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron abgewehrt, dass die Europäische Union, dem Beispiel von US-Präsident Joe Biden folgend, sich 'auf Leitungsebene' mit Russlands Präsident treffe. Sie haben damit die übrigen Mitglieder zu Geiseln ihrer Traumata und ihrer Träume gemacht. Die eminent wichtigen Gespräche über Europas Probleme mit der Führung in Moskau werden infolgedessen den US-Amerikanern überlassen - ein unhaltbarer Zustand."

Mehr lesen


28.06.2021

"USA rufen zu Rücknahme von in Syrien inhaftierten IS-Kämpfern auf"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-06/syrien-dschihadisten-rueckfuehrung-herkunftslaender-us-aussen
minister-antony-blinken

US-Außenminister Antony Blinken fordere die Aufnahme von in Syrien gefangenen Kämpferinnen und Kämpfern des sogenannten "Islamischen Staates" durch deren Herkunftsländer, berichtet Zeit Online. Die Gefangenenlager in Nordsyrien seien überfüllt. "10.000 Extremisten der islamistischen Miliz seien immer noch in den Lagern inhaftiert, sagte Blinken. 'Die Lage ist schlichtweg unhaltbar. Sie kann einfach nicht auf Dauer bestehen bleiben.' Die Herkunftsstaaten der Gefangenen müssten ihre Bürger und Bürgerinnen zurückholen und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgen. Die Gefangenen kommen aus zahlreichen Ländern, auch aus Europa."

Mehr lesen


28.06.2021

"Polizei nimmt 32-jährigen mutmaßlichen Messerangreifer in Erfurt fest"

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-06/erfurt-messer-angriff-zwei-verletzte-taeter-flucht

Ein Mann soll in Erfurt Montagmorgen mit einem Messer mehrere Menschen angegriffen haben, so Zeit Online. "Die Beamtinnen und Beamten fanden den Mann verletzt in seiner Wohnung, wie die Polizei mitteilte. Die Verletzungen habe er sich vermutlich selbst zugefügt, hieß es. Er soll am frühen Montagmorgen im Erfurter Stadtteil Wiesenhügel zwei Männer mutmaßlich mit einem Messer attackiert und dabei schwer verletzt haben. (…) Die Hintergründe des Angriffs sind noch unklar. Von einem politischen Motiv geht die Polizei nach eigenen Angaben nicht aus."

Mehr lesen


25.06.2021

"Bundeswehreinsätze auf dem Balkan und im Mittelmeer verlängert"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-06/bundestag-beschluss-bundeswehr-einsatz-kosovo-libanon-verlaen
gerung

Der Bundestag verlängerte die Mandate der Bundeswehreinsätze im Kosovo und vor der libanesischen Küste, meldet Zeit Online. "Im Rahmen der Nato-Mission KFOR können unverändert bis zu 400 deutsche Einsatzkräfte in den Kosovo geschickt werden. In dem ehemals jugoslawischen Balkanstaat sollen sie die öffentliche Ordnung sichern und den Aufbau einer zivilen Friedensordnung unterstützen. (…) Bei der Unifil-Mission der Vereinten Nationen sollen bis zu 300 deutsche Soldatinnen und Soldaten den Waffenschmuggel in den Libanon unterbinden und damit zur Stabilisierung des Nahen Ostens beitragen."

Mehr lesen


23.06.2021

"Wir sollten die historische Wahrheit im Blick behalten"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-06/wladimir-putin-russland-ukraine-gastbeitrag-usa-europa-staats
streich

Radosław Sikorski, der ehemalige Außen- und Verteidigungsminister von Polen, kommentiert den jüngsten Gastbeitrag von Russlands Präsidenten Wladimir Putin für Zeit Online: "Präsident Wladimir Putin bietet eine erneuerte Zusammenarbeit mit Europa an, was zu begrüßen ist, denn Russland ist ein wichtiges Land. Aber ich glaube, dass wir dabei die historische Wahrheit im Blick behalten sollten. Wir fühlen den Schmerz der ehemaligen Völker der Sowjetunion. Aber Präsident Putin sollte ebenso den Schmerz jener Völker fühlen, die schweres Unrecht durch die Sowjetunion erfahren haben. In seinem Artikel sind falsche, inakzeptable Passagen."

Mehr lesen


suche-links1 2 3 .. 68suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Zum Shop