US-Soldaten in Afghanistan

Das Erste


»http://www.daserste.de«

24.07.2020

"Bundeswehr: Social-Media-Leiter sympathisiert mit Rechtsradikalem"

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2020/Bundeswehr-Social-Media-Leiter-sympathisiert-mit-Rechtsradik
alem,bundeswehr2302.html?fbclid=IwAR1LYzIwjCyFcXLIn6coi1gyHTBDuKxhbj2nNFF1qtwjOK30cg3tiRv4rbg

Nach Recherchen des Fernsehmagazins Panorama hat der für Soziale Medien zuständige Referent im Verteidigungsministerium auf Instagram mit einem Rechtsradikalen "sympathisiert". "Marcel B., der für Social Media zuständige Oberstleutnant, entscheidet, wie sich die Truppe nach außen präsentiert. Doch nach Panorama-Recherchen sympathisiert Oberstleutnant Marcel B. öffentlich mit einem Rechtsradikalen, der unter dem Netznamen 'incredible bramborska' auf Instagram aktiv ist. Dort bekennt 'incredible bramborska' sich offen zur 'Identitären Bewegung', die vom Verfassungsschutz als 'gesichert rechtsextrem' eingestuft wird. (...) Auf Panorama-Anfrage teilte das Bundesverteidigungsministerium mit, man werde die Vorwürfe 'umgehend und sorgfältig prüfen'. Die Verteidigungsministerin verfolge eine 'absolute Null-Toleranz-Linie, insbesondere was rechte Tendenzen angeht.'"

Mehr lesen


18.06.2020

"(Kein) Krieg in Afghanistan? Die Verschleierungstaktik der NATO"

https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-kein-krieg-in-afghanistan-die-verschleierungstaktik-der
-nato-100.html

In diesem Videobeitrag des TV-Magazins "Monitor" geht es um die westliche Informationsstrategie zum Militäreinsatz in Afghanistan. "Seit 40 Jahren herrscht Krieg in Afghanistan. Immer wieder gibt es gezielte Tötungen und Luftangriffe der USA. Jetzt halten NATO und US-Militär systematisch Informationen über das Kriegsgeschehen zurück. Eine gezielte Verschleierungstaktik, um den Krieg in Afghanistan schönzufärben, sagen Kritiker."

Mehr lesen


11.05.2020

"Rabiat: Infokrieger"

https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/rabiat/sendung/infokrieger-100.html?fbclid=Iw
AR00zFOC1L8b375PYv2sT13AVlVBsRhHn4fYQtxNdfAXG1GZeK_zBTGTOec

Dennis Leiffels entschlüsselt gemeinsam mit einem Team von Journalistinnen und Journalisten von Radio Bremen, wie die neue Rechte das Mediensystem manipuliert. "Die Radio-Bremen-Reportage 'Rabiat: Infokrieger – Die neuen rechten Medienmacher' taucht tief ein in das Internet, seine Strukturen, Daten und Schwachstellen und ermöglicht einen einmaligen Einblick in den digitalen Maschinenraum der neuen Rechten. Wie gut funktionieren diese digitalen Angriffe auf die Demokratie wirklich? Und: Wie machen rechte alternative Medienmacherinnen und -macher Stimmung in der Corona-Krise? Nutzt oder schadet ihnen die Pandemie, die den Schulterschluss der demokratischen Mitte befördert, die zugleich aber auch destabilisierende Aspekte hat?"

Mehr lesen


07.03.2020

"Gesichtserkennung: Ich sehe, was du fühlst!"

https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/videos/gesichtserkennung-video-100.html?fb
clid=IwAR1ohY-CMrfRqd3GCEIs5usgwjLqOqyqQAZsssAbongZIb_-HaZvUJJh4PU

Die ARD-Sendung "W wie Wissen" beschäftigt sich in diesem Videobeitrag mit den Problemen automatisierter Gesichtserkennung. "Automatisierte Gesichtserkennung sehen Datenschützer kritisch, trotzdem wird sie eingesetzt. Und man forscht weiter. Dabei zeigen Experimente: Schon bei der reinen Identifizierung kann Künstliche Intelligenz scheitern."

Mehr lesen


20.01.2019

"Die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan"

https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/videos/sendung-vom-20012019-video-102.html?fbclid=I
wAR2IeTozlk8KNSiVxiXcFXXjkwFeTzHX9dzVTtHVYLbPf4LNSwDbfK33fNQ

Im Videostream spricht die Schriftstellerin Asli Erdogan über ihren mehr als viermonatigen Aufenthalt in einem türkischen Gefängnis und warum sie ihre Heimat als faschistisch einstuft.

Mehr lesen


19.07.2018

"Seehofers 69 Afghanen: Keineswegs nur Kriminelle"

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2018/Seehofers-69-Afghanen-keineswegs-nur-Kriminelle,abschiebung8
24.html

Ein Redaktionsteam von ARD-Panorama hat herausgefunden, dass 50 der vor kurzem aus Deutschland abgeschobenen 69 Afghanen offenbar keineswegs Straftäter, Gefährder oder sogenannte "Identitätsverweigerer" sind. "Hinter den Geschichten von Nawid und Allahyar stecken auch Deutsche, die sich in den vergangenen Jahren gemeinsam mit ihnen angestrengt haben. Doch all das spielt offenbar keine Rolle mehr, auch nicht, ob ein Flüchtling aus Afghanistan gut integriert ist oder nicht. Denn seit Ende Mai werden nicht mehr nur Straftäter und Gefährder in das Land abgeschoben, wie Bundesinnenminister Horst Seehofer auf Nachfrage von Panorama bestätigte: 'Das hat sich seit einigen Wochen geändert. Und wir sind in der Innenministerkonferenz der Bundesrepublik Deutschland so verblieben, dass jedes Bundesland je nach Koalition in seinem Kabinett entscheidet, wie es die Afghanistan-Frage handhabt. Wir als Bundesregierung halten eine generelle Abschiebung nach Afghanistan wieder für möglich.'"

Mehr lesen


13.03.2018

"Zeugen gegen Assad"

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/zeugen-gegen-assad-100.html

Die ARD stellt in der Reportagereihe "Die Story im Ersten" einige Syrer vor, die sich in Deutschland darum bemühen, die "systematischen Menschenrechtsverletzungen, die in syrischen Geheimdienstgefängnissen begangen werden", juristisch aufzuarbeiten. "Den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag können sie nicht anrufen, weil Syrien das entsprechende Statut nicht ratifiziert hat, zudem blockiert Russland im Sicherheitsrat die Einsetzung eines Tribunals. Anwälte und Zeugen setzen ihre Hoffnung auf das Weltrechtsprinzip. Es erlaubt – in Nachfolge der Nürnberger Prozesse – Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie in Syrien auch in Deutschland zu ahnden. Der Film begleitet Mazen Darwish und Anwar al-Bunni, Khaled und Abeer auf ihrem Weg, der Straflosigkeit in Syrien das Recht entgegenzusetzen."

Mehr lesen


06.03.2017

"Mit Hass und Gewalt - Angriff auf die Demokratie"

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videosextern/mit-hass-und-gewalt-angriff
-auf-die-demokratie-112.html

Das Erste hat eine Sendung zu rechten Angriffen auf Lokalpolitiker in die Mediathek gestellt, die noch bis zum 14.03.2017 verfügbar ist. Verschiedene betroffene Politiker berichten dort über eine Eskalation der gegen sie gerichteten Androhungen. "Ist die Demokratie gefährdet", fragen die Macher der Sendung.

Mehr lesen


09.01.2017

"Die Story im Ersten: Das Darknet"

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/das-darknet-reise-in-die-digital
e-unterwelt100.html

Die ARD hat sich in einer Dokumentation der "dunklen Welt des Internets" gewidmet. "Es ist eine dunkle Welt, in der man wissen muss, wie man verschlüsselt und anonymisiert im Internet unterwegs ist: das Darknet. Tummelplatz für Drogendealer, Waffenhändler und Kinderschänder. Aber auch Zufluchtsort für Journalisten, Whistleblower und politisch Verfolgte in vielen Ländern der Welt. Durch die immer umfassendere digitale Überwachung ist das Darknet für Menschen in immer mehr autokratisch regierten Ländern der Welt überlebensnotwendig."

Mehr lesen


02.06.2016

"'Die Geschichte von 9/11 muss neu geschrieben werden'"

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/extras/elfter-september-106.html

Im Gespräch mit Monitor fordert der ehemalige Vorsitzende der sogenannten "9/11 Kommission" und ehemalige Leiter des Geheimdienstausschusses, Bob Graham, die Veröffentlichung eines bisher unter Geheimhaltung stehenden Abschnitts des Untersuchungsberichts über die Anschläge des 11. Septembers 2001. "Graham, Mitglied der US-Demokraten, kennt den Inhalt der Seiten, darf aber keine konkreten Aussagen über Details machen. Dennoch spricht er im MONITOR-Interview erstaunlich offen von einer 'systematischen' Hilfe für die Attentäter aus Saudi-Arabien: 'Diese 28 Seiten werden zusätzliche Beweise dafür liefern, dass es eine systematische Unterstützung gab. Und dass dieses System seinen Ursprung vor allem in Saudi-Arabien hat.' Für Graham steht fest: 'Die Geschichte von 9/11 muss neu geschrieben werden.'"

Mehr lesen


18.11.2015

"IS nutzt deutschen Neonazi-Internetdienst"

http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Kurios-IS-nutzt-deutschen-Neonazi-Internetdienst,neonazis222.html

Eine ungewöhnliche Verbindung hat das TV-Magazin Panorama in einem deutschen Neonazi-Internetdienst entdeckt. "Seit Wochen machen Rechtsextremisten gegen Salafisten mobil, schwimmen mit im populistischen Sammelbecken 'HoGeSa' und versuchen mit der Anti-Islamisten-Kampagne neue Anhänger zu gewinnen. Da dürfte es ihnen gar nicht gefallen, dass ausgerechnet die Terrormiliz 'Islamischer Staat' (IS) für ihre Kommunikation einen Neonazi-Internetdienst nutzt. Nach Panorama Recherchen ist das 'Medienzentrum' der Dschihadisten über einen E-Mail-Service erreichbar, den Rechtsextremisten zur sicheren Informationsübermittlung gegründet haben."

Mehr lesen


02.11.2015

"Die Akte Zschäpe – Die letzten Rätsel des NSU"

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/die-akte-zschaepe-nsu-prozess100
.html

Die drei ARD-Politmagazine "Fakt", "Report Mainz" und "Report München" haben sich auf die Spur von Beate Zschäpe begeben "und suchen Antworten auf die letzten Rätsel des sogenannten NSU."

Mehr lesen


26.01.2014

"Snowden exklusiv – Das Interview"

http://www.daserste.de/specials/ueber-uns/snowden-exklusiv-das-interview-100.html

In der ARD-Mediathek findet sich das Interview wie auch die Günther-Jauch-Sendung zum Snowden-Interview derzeit zum Abruf bereit.

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Zum Shop