30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
US-Soldaten in Afghanistan

Sicherheitspolitik-Blog


»http://www.sicherheitspolitik-blog.de«

suche-links1 2 3 4suche-rechts

05.11.2018

"Zeit, die Sanktionsstrategie gegen Russland zu überdenken"

https://www.sicherheitspolitik-blog.de/2018/11/05/zeit-die-sanktionsstrategie-gegen-russland-zu-ueberdenk
en/

Andreas Beyer und Benno Zogg halten die westlichen Sanktionen gegen Russland für weitgehend wirkungslos und plädieren deshalb für eine neue Strategie der schrittweisen Lockerung "in einem 'Tit-for-Tat'-Verfahren". "Russlands Verletzung des Völkerrechts in der Ukraine stellt vorab ein erhebliches normatives Hindernis hierfür dar. Die Sanktionen gegen den Waffenhandel und gegen Einheiten auf der Krim müssen daher beibehalten werden. Der Westen muss die Annexion weiterhin entschieden verurteilen. Die anderen Sanktionen wurden an die Umsetzung der Minsker Abkommen gebunden: Die vollständige Umsetzung würde zu einer vollständigen Aufhebung der Sanktionen führen. Dieser Plan ist jedoch illusorisch. Russland bestreitet, an dem Konflikt beteiligt zu sein. Einige der Bestimmungen würden die ukrainische Souveränität untergraben, daher wird Kiew auch nie vollständig mitziehen. Kiew, Moskau und die Separatisten sind sich über die Reihenfolge der Umsetzung grundsätzlich uneinig. Die westliche Politik muss sich daher ändern, und Europa muss eine Vorreiterrolle übernehmen. Da die Sanktionen bei der Eskalation der Lage in der Ukraine schrittweise verschärft wurden, muss Europa kommunizieren, dass diese als Belohnung für Deeskalation auch schrittweise aufgehoben werden können."

Mehr lesen


23.01.2018

"Stellenanzeigen Januar/Februar 2018"

https://www.sicherheitspolitik-blog.de/2018/01/23/stellenanzeigen-januar-februar-2018/

Der Sicherheitspolitik-Blog mit den aktuellen Stellenanzeigen im Bereich Sicherheitspolitik. "Auch im neuen Jahr bemühen wir uns, euch die aktuellen Stellenangebote im Bereich Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik zu liefern – heute für Januar und Februar."

Mehr lesen


20.11.2017

"Panorama des Bürgerkriegs: Syrien nach dem Kalifat"

https://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/11/20/panorama-des-buergerkriegs-syrien-nach-dem-kalifat/

Der militärische Bedeutungsverlust des "Islamischen Staates" in Syrien werde alte Konfliktlinien wieder in den Vordergrund rücken lassen, erwartet Holger Marcks. "Allerdings lässt sich aufgrund der vielschichtigen Konstellationen nur schwer einschätzen, welche Dynamiken daraus erwachsen dürften. Der folgende Beitrag soll daher einen Überblick über die vergangenen und neuesten Entwicklungen im Syrischen Bürgerkrieg geben, um zumindest den Ist-Stand ermessen zu können. Die Anfertigung eines solchen Panoramas ist jedoch, zugegeben, eine kleine Herausforderung. Denn aufgrund der zahlreichen Konfliktparteien und multiplen Fronten sind die Entwicklungen derart konfus, dass sie sich nicht so einfach chronologisch zusammenfassen lassen. Der Beitrag stellt daher die jeweiligen Akteursgruppen und Allianzen dar und versucht, deren (ambivalenten) Verhältnisse untereinander zu sortieren und aufzuschlüsseln."

Mehr lesen


07.11.2017

"Warum werden Frauen Terroristinnen? Wider eine stereotype Betrachtung des weiblichen Terrorismus"

https://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/11/07/warum-werden-frauen-terroristinnen-wider-eine-stereotyp
e-betrachtung-des-weiblichen-terrorismus/

Eva Herschinger wirft im Sicherheitspolitik-Blog einen Blick auf die Geschichte und aktuellen Hintergründe des weiblichen Terrorismus. "Erstens, ganz gleich, was manche Medienberichte besagen: Frauen sind in terroristischen Gruppierungen weder rar noch neu. (...) Zweitens wird gerne vermutet, dass Frauen nicht auf ihre eigene Initiative hin aktiv werden. (...) Die Forschung (vor allem zu Linksterroristinnen der 1970er Jahre) hat jedoch gezeigt, dass die stereotypische Annahme, Frauen seien nur Opfer oder Beute der 'echten' Terroristen – und so auch nicht vollständig verantwortlich für ihre Taten – in dieser Simplizität nicht zutrifft. (...) Das führt zum dritten Argument, dem zu den Gründen für weibliche Beteiligung. Und hier wird die Sache kompliziert. (...) Im Falle der Frauen ist das gleiche Bündel aus politischen, ökonomischen, persönlichen, gesellschaftlichen, ideologischen/religiösen usw. Gründen anzulegen, das zur Erklärung von männlicher Beteiligung und Gewaltbereitschaft wie -ausübung herangezogen werden kann."

Mehr lesen


15.09.2017

"Stellenanzeigen September/Oktober 2017"

https://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/09/15/stellenanzeigen-septemberoktober-2017/

Der Sicherheitspolitik-Blog mit aktuellen Stellenangeboten im Bereich Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik.

Mehr lesen


03.07.2017

"Warum die Cyber-Sicherheitskultur ein Update braucht"

http://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/07/03/warum-die-cyber-sicherheitskultur-ein-update-braucht/

Thea Riebe und Jens Geisse verweisen im Sicherheitspolitik-Blog auf eine "zunehmend sichtbare Begleiterscheinung kollektiver IT-Unsicherheit". "Die Ransomware WannaCry infizierte Mitte Mai weltweit mindestens 220.000 Windows Rechner. Dabei verschaffte sich der Trojaner Zugang zu den Dateien der Computer und verschlüsseln diese um eine Lösegeldzahlung zu erpressen. Dies war möglich über die als EternalBlue bekannte Lücke, die seit dem Betriebssystem Windwos XP auftrat und erst in diesem Jahr im Februar durch Microsoft geschlossen wurde. EternalBlue war für eine unbekannte Zeit in den Händen der NSA bis sie Anfang dieses Jahres durch eine Hackergruppe namens Shadow Brokers von der NSA 'gestohlen' und veröffentlicht wurde. Und obwohl Microsoft eiligst einen Patch veröffentlichte, offenbarten die bisher folgenreichsten bekannte Kryptowurm das Dilemma, in dem sich die Cyber-Sicherheitskultur aktuell befindet: Es ist eine Kultur des Schweigens, die dazu führt, dass das Sammeln und der Missbrauch von Sicherheitslücken gefördert statt verhindert wird."

Mehr lesen


28.04.2017

"Rezension Inside Islam"

http://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/04/28/rezension-inside-islam/

Behnam Said wirft dem ARD-Journalisten Constantin Schreiber, der für sein Buch "Inside Islam" 13 Moscheen in Deutschland für jeweils eine Freitagspredigt besucht hat, eine "tendenziöse und voreingenommene Vorgehensweise" vor. "Bringt das Buch nun Erkenntnisse oder gar Zugang zu besonders brisanten Informationen? Dies ist leider nicht der Fall. Der Zugang zu Moscheen ist unproblematisch, wofür Schreiber selbst den Beweis führt. Freitagspredigten werden von vielen Gemeinden mittlerweile als Text oder Video ins Netz gestellt. Auch aus diesem Grund ist der Titel 'Inside Islam' irreführend. An dem Titel ließe sich zudem hinterfragen, weshalb sich Schreiber ausgerechnet für diesen entschied, weckt er doch unweigerlich Assoziationen mit dem Erfolgsbuch 'Inside IS' von Jürgen Todenhöfer, der – bei aller Kritik – tatsächlich ein Risiko auf sich nahm und Informationen – deren Gehalt man kontrovers diskutieren darf – aus einem unzugänglichen Gebiet recherchierte. Vor allem merkt der sachkundige Leser recht schnell, dass 'Inside Islam' keine wirklichen Einsichten in das komplexe muslimische Leben in Deutschland gibt und der Autor auch nicht in der Lage zu sein scheint, Islam in Deutschland zu verstehen und zu kontextualisieren."

Mehr lesen


06.02.2017

"Die Bundeswehr im UN-Einsatz in Mali – Ein Einsatz ohne Erfolgsaussichten?"

http://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/02/06/die-bundeswehr-im-un-einsatz-in-mali-ein-einsatz-ohne-er
folgsaussichten/

Der Einsatz in Mali wird nach seiner vom Bundestag beschlossenen Ausweitung zum größten Einsatz der Bundeswehr überhaupt, schreibt Stephan Jockheck im Sicherheitspolitik-Blog und fordert: "Die maximale Anzahl der in und um Gao im Norden Malis eingesetzten Soldatinnen und Soldaten wird von bisher 650 auf 1000 erhöht, da Deutschland zukünftig auch die Bereitstellung von Kampf- und Rettungshubschraubern für MINUSMA übernimmt. Damit wird der Einsatz in Mali zum Größten der Bundeswehr. Der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos hat das Gefährdungspotenzial schon im vergangenen Jahr mit der ISAF-Mission in Afghanistan verglichen und in keinem anderen UN-Einsatz sind im letzten Jahr mehr Soldaten getötet worden. Die Entsendung weiterer Soldatinnen und Soldaten vom Deutschen Bundestag in einen Einsatz, in dem sie erheblichen Gefahren für Leib und Leben ausgesetzt sind, erfordert eine umfangreiche Begründung durch die politisch Verantwortlichen und eine kritische Würdigung durch die Zivilgesellschaft."

Mehr lesen


18.01.2017

"Warum sich Rechtspopulismus und Dschihadismus so gut ergänzen - und welche Rolle die Medien dabei spielen"

http://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/01/18/das-yin-und-yang-des-terrors/

Holger Marcks stellt im Sicherheitspolitik-Blog Überlegungen über den Zusammenhang zwischen Rechtspopulismus, Dschihadismus und medialer Berichterstattung an. "Diese Frage stellt sich vor dem Hintergrund, dass die jüngsten Anschläge in Europa eine virtuelle Form des Terrorismus darstellen, wo häufig Einzelpersonen im Namen des IS agieren, aber kaum bis gar nicht im Kontakt mit der Organisation standen. Es scheint daher die Vermutung nicht abwegig, dass co-konstitutive Faktoren – wie die Berichterstattung über den Terror und anti-muslimische Diskurse – eine nicht unbedeutende Rolle bei deren Radikalisierung und Aktivierung spielen."

Mehr lesen


suche-links1 2 3 4suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Zum Shop