30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 29.09.2020

2.1. Deutschland / Europa

Frankfurter Rundschau vom 29.09.2020

"Krieg um Bergkarabach: Russland und die Türkei ringen um Einfluss in der Region Bergkarabach"

https://www.fr.de/politik/krieg-bergkarabach-armenien-aserbaidschan-russland-tuerkei-erdogan-putin-kampf-
90054567.html

Sophia Lother und Marcel Richters sehen in dem Konflikt um Bergkarabach einen Stellvertreterkrieg zwischen der Türkei und Russland. "Die Türkei unterstützt Aserbaidschan schon länger. In den vergangenen Jahren soll Ankara bei der Modernisierung der aserbaidschanischen Armee geholfen haben. Bei Beginn der Kämpfe sicherte die Türkei der Regierung in Baku ihre volle Unterstützung zu. Erdogan geht es auch um einen Kampf um Einfluss am kaspischen Meer, vor allem Russland ist ein wichtiger Akteur in der Region. Moskau hegt Beziehungen zu beiden Seiten des Konflikts: In Armenien unterhält es einen Militärstützpunkt, Aserbaidschan liefert es Waffen. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte am Montag, dass Russland die Situation genau verfolge. Priorität sei es, 'die Feindseligkeiten zu beenden und nicht die Frage, wer Recht hat und wer nicht.'"

Mehr lesen


Radio Free Europe/Radio Liberty vom 29.09.2020

"Macron Calls For OSCE Mediation On Belarus Ahead Of Meeting With Tsikhanouskaya"

https://www.rferl.org/a/macron-calls-for-osce-mediation-on-belarus-meeting-with-tsikhanouskaya/30863693.h
tml

Frankreichs Präsident Macron hat sich vor seinem Treffen mit der weißrussischen Oppositionsführerin Svyatlana Tsikhanouskaya für eine bessere europäische Kooperation mit Russland und eine Vermittlung durch die OSZE ausgesprochen. "Macron, speaking in Vilnius on September 28, insisted that Europe should cooperate with Russia to build peace in Europe. 'The way we see things is that if we want to build peace on the European continent, we need to work with Russia,' Macron said in a news conference. 'I say this on a soil which has lived through the worst, which has endured oppression, which has endured deaths. But we can't do as if Europe was an island far away from Russia,' Macron added. He called for the Organization for Security and Cooperation in Europe (OSCE) to handle mediation on Belarus and vowed that Paris 'will do everything it can to ensure this mediation comes into being.' He added that Russian President Vladimir Putin had expressed his agreement and support for the initiative."

Mehr lesen


The Moscow Times vom 25.09.2020

"Gorbachev Backs Belarus Opposition Protesters"

https://www.themoscowtimes.com/2020/09/25/gorbachev-backs-belarus-opposition-protesters-a71547

Michail Gorbatschow, der letzte Präsident der Sowjetunion, hat sich in einem Interview hinter die Protestbewegung in Weißrussland gestellt. "'I respect the Republic [of Belarus] and love the Belarusian people...They have now shown their true strong character — that’s very good,' Gorbachev, 89, said in an interview with the Podyom media outlet. The ex-Soviet leader said that he is closely following the developments in Belarus and described the mass arrests of protesters on the day of Lukashenko’s secret inauguration as 'devilish.' Gorbachev voiced hope that protesters’ efforts will be rewarded, but acknowledged that there is still a lot of work left to do."

Mehr lesen


Carnegie Moscow Center vom 16.09.2020

"Russian-German Relations: Back to the Future"

https://carnegie.ru/commentary/82713

Dmitri Trenin schreibt, dass sich die Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexei Navalny als Wendepunkt in den deutsch-russischen Beziehungen herausgestellt habe. Berlin habe sich zur Abkehr von der bisherigen deutschen Russlandpolitik entschlossen. "One can only imagine how Putin reacted to Merkel’s announcement that Navalny had been poisoned with the Novichok nerve agent. A stab in the back is the mildest reaction that comes to mind. For Putin, his personal relationships with foreign leaders are of major importance in determining foreign policy, and he will not forget Merkel’s actions. (…) The situation is accordingly becoming both simpler and more risky: Russia no longer expects anything from Europe, and therefore does not feel obliged to take into account its opinion or interests. (…) Everyone in the Euro-Atlantic region needs to remember that the Russo-German reconciliation is a vital pillar of European security: nothing short of a modern miracle, considering the rankling wound of Nazi aggression, the enormous scale of destruction, and the many millions of lives lost. The return of Russo-German enmity will not strengthen NATO, as enhanced dangers of confrontation may bring new divisions."

Mehr lesen


The National Interest vom 28.09.2020

"Germany And America Still Need One Another"

https://nationalinterest.org/feature/germany-and-america-still-need-one-another-169746

Daniel S. Hamilton hofft, dass die USA und Deutschland ihr angeschlagenes Verhältnis in den kommenden Jahren neu erfinden können. "The window is closing on our ability to make our partnership as transformative for the future as it has been in the past. The human foundation of our relationship needs tending. We cannot afford to let a Europe that could be truly whole and free revert to a continent that is again fractured and anxious. And we each have a vested interest in turning our attention to global challenges that neither of us alone will master. Unfortunately, it remains an open question whether Americans can muster the patience, and Germans the will, to reinvent their partnership for this unsettled new era. The elections each of our countries holds within the coming year will tell the tale."

Mehr lesen


2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

Tageszeitung vom 29.09.2020

"Niemand hier hat saubere Hände"

https://taz.de/UN-Expertin-ueber-Krieg-im-Jemen/!5713074/

Hannis Hagmann im Gespräch mit der Menschenrechtlerin und UN-Expertin Melissa Park über den Krieg im Jemen und die Frage der Schuld für die Gewalt auf allen am Konflikt beteiligten Seiten.

Mehr lesen


The Washington Post vom 29.09.2020

"Trump turns his 'maximum pressure' campaign on Iraq"

https://www.washingtonpost.com/world/2020/09/29/trump-iraq-embassy-iran-pompeo/

Mit der Drohung eines Rückzugs aus der US-Botschaft in Bagdad habe Präsident Trump seine Diplomatie des maximalen Drucks nun auch gegen den Irak in Stellung gebracht, schreibt Ishaan Tharoor. Es könnte eine Bombenkampagne gegen die von Teheran unterstützten schiitischen Milizen im Land folgen. "Pompeo may hope that the prospect of such action will compel a fragile Iraqi government to take tougher measures against the militias on their own. 'Pompeo’s demand creates a stark dilemma for Iraq’s new prime minister, Mustafa al-Kadhimi, who until now had been a Trump administration favorite. The Iraqi leader wants to curb Iran’s proxy forces, but not at the cost of committing political suicide,' wrote Post columnist David Ignatius, referring to the complexity of Iraq’s multi-sect politics. 'If Pompeo follows through and closes the embassy to protect Americans, Iran and its allies might claim a major propaganda victory; but the closure could also be a prelude to heavy U.S. airstrikes against the militias.'"

Mehr lesen


2.5. Zentral- und Ostasien

Frankfurter Rundschau vom 22.09.2020

"Der Aufstieg Asiens verschiebt die Machtverhältnisse"

https://www.fr.de/zukunft/storys/megatrends/der-maechtige-kontinent-90050663.html

Wie China das neue Jahrhundert nach seinen Vorstellungen gestaltet, zeige, welches realpolitische Gewicht die aufstrebenden Länder schon heute hätten, schreibt Finn Mayer-Kuckuk in der Frankfurter Rundschau und gibt Handlungsempfehlungen für eine europäische Reaktion. "Welchen Weg die Geschichte im neuen Jahrzehnt nimmt, liegt zu einem guten Teil an Deutschland. Wenn Berlin sich in Krisenzeiten gegenüber den schwächeren EU-Partnern großzügig zeigt und gegenüber China eine klare Position einnimmt, dann werden die anderen folgen. Kurzfristig könnte das zwar auf Kosten der eigenen Wirtschaftsinteressen in Fernost gehen. Langfristig aber zahlt es sich aus – durch einen gestärkten inneren Zusammenhalt in der EU, der es ermöglicht, ebenbürtig auf China zuzugehen."

Mehr lesen


Tageszeitung vom 28.09.2020

"Wenn Youtube bei der Zensur hilft"

https://www.taz.de/!5713023/

Sven Hansen berichtet über das Vorgehen der vietnamesischen Regierung gegen kritische Stimmen, die von Deutschland aus auf YouTube streamen. "Vietnams Regime nutzt angebliche Verletzungen von Persönlichkeitsrechten und Datenschutz, um kritische Videos aus Deutschland entfernen zu lassen."

Mehr lesen


France24 vom 29.09.2020

"Fighting escalates in Nagorno-Karabakh, sparking fears of regional conflict"

https://www.france24.com/en/20200929-fighting-escalates-in-nagorno-karabakh-sparking-fears-of-regional-co
nflict

Bei den schweren Kämpfen in Bergkarabach sind in zwei Tagen mindestens 55 Menschen getötet worden. "The two sides pounded each other with rockets and artillery in the fiercest round of the decades-old conflict in more than a quarter of a century. 'This is a life-and-death war,' Arayik Harutyunyan, the Nagorno-Karabakh leader, told a briefing. Any move to all-out war could drag in major regional powers Russia and Turkey. Moscow has a defence alliance with Armenia, which provides vital support to the enclave and is its lifeline to the outside world, while Ankara backs its ethnic Turkic kin in Azerbaijan. 'We haven’t seen anything like this since the ceasefire to the war in the 1990s. The fighting is taking place along all sections of the front line,' said Olesya Vartanyan, senior analyst for the South Caucasus region at Crisis Group."

Mehr lesen


Al Jazeera English vom 28.09.2020

"Nagorno-Karabakh: Information war and competing media narratives"

https://www.aljazeera.com/news/2020/9/28/nagorno-karabakh-information-war-and-competing-media-narratives

Der neu entflammte Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan in Bergkarabach wird Robin Forestier-Walker zufolge von einem Medienkrieg begleitet. "The international media focuses its attention once again on the fighting, but it is a conflict for now largely seen and read through official tweets, Facebook posts and emails. We watch through cameras mounted on military drones and hilltop high magnification lenses. The videos depict tanks, anti-aircraft defences and personnel carriers disappearing in puffs of smoke. (...) Official sources have monopolised the messaging. And internet restrictions in Azerbaijan have stifled conversations between its citizens on social media. Much of the official messaging seems vainglorious – Azerbaijan’s defence minister describes the liberation of occupied lands as a 'sacred duty'. An Armenian tweet shows a pious priest brandishing a Kalashnikov. Controlling the narrative and the media obscures the human suffering. The pandemic, the geography and the information war make it all the more difficult to penetrate the isolation of Nagorno-Karabakh."

Mehr lesen


2.7. Subsahara-Afrika

Foreign Policy Research Institute vom 16.09.2020

"Why Russia is a Geopolitical Winner in Mali’s Coup"

https://www.fpri.org/article/2020/09/why-russia-is-a-geopolitical-winner-in-malis-coup/

Samuel Ramani betrachtet Russland als heimlichen Gewinner des Militärputsches im westafrikanischen Mali. "Although there is insufficient evidence to make a conclusive determination about the Kremlin’s role in the coup, Russia is a potential geopolitical beneficiary from Mali’s political transition. In contrast to France, which cultivated close relations with Keita and has seen its political leverage in Mali dwindle as a result of the coup, Russia has immediately established cordial relations with Mali’s transitional government. (…) Russia is also viewed favorably by Malians who view France’s Operation Barkhane counterterrorism initiatives in the Sahel as a guise for neocolonialism. (…) Since Russia possesses a diverse array of partnerships in Mali and Sahel countries are frustrated with the counterterrorism policies of Western powers, Moscow could leverage the Mali coup to secure economic deals and bolster its geopolitical standing in West Africa."

Mehr lesen


3. Bündnisse und internationale Diplomatie

New York Times vom 25.09.2020

"Putin Wants a Truce in Cyberspace — While Denying Russian Interference"

https://www.nytimes.com/2020/09/25/world/europe/russia-cyber-security-meddling.html

Russlands Präsident Putin hat den USA einen "Waffenstillstand" im Cyberspace vorgeschlagen. "Mr. Putin issued an unusual written statement outlining a four-point plan for what he called a 'reboot' in the relationship between the United States and Russia in the field of information security. Moscow and Washington, he wrote, should issue 'guarantees of nonintervention into the internal affairs of each other, including into electoral processes.' He urged a bilateral agreement 'on preventing incidents in the information space,' modeled on Cold War-era arms control treaties. But beyond the conciliatory language, Mr. Putin’s statement offered no hint that Moscow was prepared to make any specific concessions on its greatly accelerated use of cyberweapons over the past decade — sometimes directly, sometimes through proxies."

Mehr lesen


5. NSA / Überwachung / Big Data

Neue Zürcher Zeitung vom 29.09.2020

"Corona und die Gefahr des Überwachungsstaats: 'Das Virus infiziert nicht nur unseren Körper, sondern auch unser Denken'"

https://www.nzz.ch/video/nzz-standpunkte/corona-und-die-gefahr-des-ueberwachungsstaats-das-virus-infizier
t-nicht-nur-unseren-koerper-sondern-auch-unser-denken-ld.1576747

Yannick Nock hat mit dem Medienwissenschafter Roberto Simanowski über datenschutzbezogene Folgen der Coronapandemie gesprochen. "Egal wo, wir werden erfasst: im Netz, auf der Strasse, im Restaurant. Corona hat diese Entwicklung beschleunigt. Doch was passiert mit den sensitiven Daten? Der Medienwissenschafter Roberto Simanowski spricht in 'NZZ Standpunkte' über die neue Überwachung, Zuckerbergs Floskeln und den nächsten Lockdown."

Mehr lesen


Wired.com vom 28.09.2020

"A Ransomware Attack Has Struck a Major US Hospital Chain"

https://www.wired.com/story/universal-health-services-ransomware-attack/

Eine große Krankenhauskette in den USA ist am Wochenende Opfer eines Ransomware-Angriffs geworden. "UNIVERSAL HEALTH SERVICES, a hospital and health care network with more than 400 facilities across the United States, Puerto Rico, and United Kingdom, suffered a ransomware attack early Sunday morning that has taken down its digital networks at locations around the US. As the situation has spiraled, some patients have reportedly been rerouted to other emergency rooms and facilities and had appointments and test results delayed as a result of the attack. (…) Ransomware attacks on large organizations have been prevalent since the mid-2010s, but the pace of assaults seems to have increased in recent months. Hospitals, in particular, have long been a favorite target, because patient safety hangs in the balance when a hospital's network goes down."

Mehr lesen


9. Terrorismus, Fundamentalismus und Extremismus

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.09.2020

"Das ist kein 'Vogelschiss'"

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/die-pro-sieben-doku-rechts-deutsch-radikal-und-ihre-folgen-
16976567.html

Michael Hanfeld lobt den Pro Sieben Reporter Thilo Mischke für seine gute investigative Arbeit in Sachen Rechtsradikalismus in Deutschland. "Dem Reporter Thilo Mischke von Pro Sieben ist mit seiner Dokumentation 'Rechts. Deutsch. Radikal' ein Coup gelungen. Denn in ihr zeigt er, in der offenen Art, in der er auf Leute zugeht, seinem Geschick, sie zum Reden zu bringen und einer verdeckten Aktion zweierlei: Wie junge Leute rechtsextremen Rattenfängern auf den Leim gehen, wie diese Rattenfänger junge Leute abholen und – was wirklich in der AfD steckt, in der 'Alternative für Deutschland', die so gerne und ausdauernd behauptet, sie sei 'konservativ', dabei aber ihrer Verfasstheit und ihrem Personal nach den verlängerten Arm des organisierten Rechtsextremismus in diesem Land darstellt."

Mehr lesen


Süddeutsche Zeitung vom 29.09.2020

"Kein Haar, kein Fußabdruck"

https://www.sueddeutsche.de/politik/luebcke-prozess-stephan-ernst-mitangeklagter-1.5047578

Annette Ramelsberger berichtet vom aktuellen Verhandlungstag im Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder von Walter Lübcke. "Der Mitangeklagte von Stephan Ernst, Markus H., soll dem mutmaßlichen Täter 'psychische Beihilfe' geleistet haben. Doch er könnte bald aus der U-Haft entlassen werden. Eine Verurteilung würde dann schwierig."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Zum Shop