30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 16.11.2020

2.1. Deutschland / Europa

The Spectator vom 14.11.2020

"Macron alone: where are France’s allies in the fight against Islamism?"

https://www.spectator.co.uk/article/macron-alone-where-are-frances-allies-in-the-fight-against-Islamism

Douglas Murray stellt enttäuscht fest, dass Präsident Macrons Aufruf zum Kampf gegen den Islamismus kaum internationale Befürworter gefunden habe. "Where are France’s friends and allies? Where has the German government been? Did Angela Merkel at any point join her French counterpart in condemning the pattern of violence followed by the exhortation of the extremists from the Turkish and Pakistani leaders? No — she remained silent, as though the protection of the principles of the French Republic are of no interest to Germany. (…) The most support Macron has had from other western leaders is a tweet from Mark Rutte, the Dutch Prime Minister. 'The Netherlands stands firmly with France and for the collective values of the European Union,' he said — although the silence of his European counterparts will speak volumes about how much those values are defended. Justin Trudeau, Prime Minister of Canada, even seemed to side with the Turks. When asked about Macron’s defence of the right to show cartoons, he replied that 'freedom of expression is not without limits'."

Mehr lesen


War on the Rocks vom 13.11.2020

"The European Offers America Cannot Refuse."

https://warontherocks.com/2020/11/the-european-offers-america-cannot-refuse/

Tara Varma und Jeremy Shapiro präsentieren eine Reihe außenpolitischer Vorschläge, mit der die Europäer die kommende US-Regierung zur neuen Zusammenarbeit einladen könnten. "Europeans need to come to the new transatlantic table prepared with a proactive set of offers that both express European interests and might appeal to the new U.S. president. (…) There is reason to believe Washington will be receptive. Not only is President-elect Biden looking for new cooperation with allies, but most of the offers presented here (with the notable exception of climate change) will appeal to significant elements on both sides on the aisle in the United States. Accordingly, we present here some proactive offers that European leaders could make to Biden’s America, including new bargains on trade, NATO, Russia, China, human rights, and climate change."

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.11.2020

"Macron stellt sich gegen Kramp-Karrenbauer"

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/macron-gegen-akks-verteidigungspolitische-position-17054571.h
tml

Michaela Wiegel berichtet über einen Dissens in der europäischen Verteidigungspolitik. "Deutschlands Verteidigungsministerin nennt Vorstellungen über Europas strategische Autonomie eine Illusion. Frankreichs Präsident unterstellt ihr eine 'Fehlinterpretation der Geschichte'."

Mehr lesen


Tageszeitung vom 16.11.2020

"Mehr als 1.100 Festnahmen"

https://taz.de/Proteste-in-Belarus/!5728603/

Die Tageszeitung berichtet über die jüngsten Proteste in Belarus. "Laut einem Menschenrechtszentrum sind bei Protesten in Belarus über tausend Menschen festgenommen worden. Die Polizei setzte Tränengas und Blendgranaten ein."

Mehr lesen


2.2. USA

The American Conservative vom 14.11.2020

"A Biden Foreign Policy: Restraint By Circumstance, Not Design"

https://www.theamericanconservative.com/articles/the-coming-biden-administration-foreign-policy-restraint
-by-circumstance-not-design/

Brandon Valeriano und Eric Gomez glauben, dass die neue US-Regierung aufgrund innenpolitischer Krisen gegen ihren eigenen Willen gezwungen sein könnte, eine moderate Außenpolitik zu verfolgen. "The domestic, political, and economic environment in the United States will significantly constrain the Biden administration’s ability to adopt ambitious foreign policy goals. The United States can hardly be expected to police the world and respond to every crisis abroad when it is facing social and economic strife at home all the while continuing to confront the pandemic. (…) President-elect Biden is probably not a true believer when it comes to a restraint-oriented foreign policy. Biden’s foreign policy vision sees the United States leading global efforts as a shining example to the world. Yet, the new administration will likely adopt several of the ideas and principles that exhibit restraint. The two broad areas most likely to see restraint-friendly change in U.S. foreign policy are the scope of U.S. goals and the rebuilding of America’s non-military policy tools and institutions."

Mehr lesen


2.5. Zentral- und Ostasien

Neue Zürcher Zeitung vom 15.11.2020

"Der Krieg um Nagorni Karabach scheint gestoppt. Es gibt viele Tote – und auf der Strecke bleibt das Völkerrecht"

https://www.nzz.ch/meinung/krieg-um-berg-karabach-auf-der-strecke-bleibt-das-voelkerrecht-ld.1586761

Günther Bächler, von 2016 bis 2018 OSZE-Spezialgesandter im Südkaukasus, hält die faktische "Rückeroberung" weiter Gebiete in Bergkarabach durch Aserbaidschan für illegitim. "Dank seiner gesteigerten militärischen Schlagkraft und mithilfe der Türkei hat es Aserbaidschan geschafft, weite Gebiete von Nagorni Karabach zurückzuerobern und Armenien eine verheerende Niederlage beizubringen. Völkerrechtlich gesehen ist die Aktion illegitim."

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.11.2020

"Putschpläne in Eriwan?"

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/festnahme-des-oppositionsfuehrers-in-armenien-17053909.html

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über angebliche Umsturzpläne der armenischen Opposition. "In Armenien soll der Chef der Opposition den Tod des Ministerpräsidenten und einen Umsturz geplant haben. Derweil gesteht Baku Eriwan einen späteren Abzug aus Teilen des rückereroberten Gebiets zu."

Mehr lesen


2.6. Afghanistan / Pakistan

The Diplomat vom 13.11.2020

"The Biden Administration Needs to Junk Trump’s Deal With the Taliban"

https://thediplomat.com/2020/11/the-biden-administration-needs-to-junk-trumps-deal-with-the-taliban/

Carlo J.V. Caro meint, dass Joe Biden den Friedensvertrag der USA mit den Taliban nach seinem Amtsantritt sofort aufkündigen sollte. "The Trump administration’s peace agreement with the Taliban has been flawed from the start, as it has ignored Pakistan’s role in Afghanistan. Indeed, it has been a critical mistake by both the United States and Afghanistan to continue to include Islamabad in these negotiations, as Pakistan’s aim has been to try to turn Afghanistan into its Islamic satellite. (…) While the war in Afghanistan is deeply unpopular with the American people, because of its devastating loss of life and the massive money spent, the incoming Biden administration needs to pull out of the failed agreement between the Trump administration and the Taliban, and stop supporting the intra-Afghan peace talks. Peace with the Taliban does not lead to a favorable outcome for the United States, and while the status quo is far from optimistic, the consequences from either an Afghanistan dominated by Pakistan or an Afghanistan without the support of the American military is far worse."

Mehr lesen


2.7. Subsahara-Afrika

New York Times vom 15.11.2020

"They Once Ruled Ethiopia. Now They Are Fighting Its Government."

https://www.nytimes.com/2020/11/15/world/africa/ethiopia-abiy-tigray.html

Declan Walsh und Simon Marks berichten über die Hintergründe des Konflikts zwischen der äthiopischen Regierung und der abtrünnigen Region Tigray. "The rush to war has exacerbated ethnic divisions so badly that on Friday it prompted warnings of potential ethnic cleansing and even genocide. 'The risk of atrocity crimes in Ethiopia remains high,' said Pramila Patten, the United Nations’ acting special adviser for the prevention of genocide, and Karen Smith, the special adviser on protecting civilians, in a joint statement. Until recently Ethiopia, a close American military ally, was seen as the strategic linchpin of the volatile Horn of Africa. But with its brewing civil war spilling into Eritrea, refugees streaming into Sudan and Ethiopia’s peacekeeping mission to Somalia now under strain because of its domestic turmoil, analysts worry that Ethiopia could destabilize the region."

Mehr lesen


2.8. Mittel- und Lateinamerika

Zeit Online vom 15.11.2020

"Zwei Tote während erneuter Proteste"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-11/peru-proteste-tote-polizei-martin-vizcarra

Bei Protesten in Peru ist die Polizei mit Gewalt gegen Demonstrierende vorgegangen. "In Peru geht die Polizei mit Gewalt gegen Demonstrierende vor. Es kam zu Todesfällen und Verletzten. Erste neu vereidigte Minister haben ihren Rücktritt eingereicht."

Mehr lesen


3. Bündnisse und internationale Diplomatie

bne IntelliNews vom 13.11.2020

"START II is a chance to renew relations between Russia and the West"

https://intellinews.com/moscow-blog-start-ii-is-a-chance-to-renew-relations-between-russia-and-the-west-1
96482/

Die Verhandlungen zur Verlängerung des New-Start-Abkommens zwischen den USA und Russland sollten nach Ansicht von Ben Aris nicht nur aus rüstungstechnischer Perspektive beurteilt werden. "The renewal of the START treaty is a golden opportunity for the West to squeeze some real concessions out of Russia, as the Kremlin badly wants to renew the deal. With its economy suffering from the double whammy of an oil price collapse and the effects of the coronavirus (COVID-19) pandemic, the last thing it wants is to start a new arms race, which is what failing to renew the START deal would lead to. For once the West has some real leverage over Moscow, which has repeatedly asked for talks to begin. It hasn't happened. The Trump administration has refused point blank to even return the Kremlin’s calls. (…) The new Biden administration has indicated that it may extend the START deal and is willing to talk to the Kremlin. But it should do more than this. It should seize the chance to start building a new security deal with the post-communist Russia, as there are plenty of places where the US and Russia can co-operate to mutual advantage. Given Russia’s growing clout on the international stage, even if it remains weak both economically and militarily, the START negotiations are a golden opportunity to open real negotiations with Moscow, as for once the West has something that Moscow really wants: limits on the production and deployment of ballistic missiles."

Mehr lesen


4. Militär und bewaffnete Konflikte

Al Jazeera English vom 15.11.2020

"'Makes no difference': Saudi minister slams German arms ban"

https://www.aljazeera.com/news/2020/11/15/saudi-minister-slams-german-arms-ban-kingdom-doesnt-need-them

Der saudi-arabische Außenminister Adel al-Jubeir hat den vor einer erneuten Verlängerung stehenden deutschen Rüstungsexportstopp für das Königreich kritisiert. "Saudi Arabia has been at war in Yemen since March 2015, when a coalition led by the oil-rich kingdom launched a campaign of aerial bombardment aimed at countering the Iran-aligned Houthi rebels and reinstating the internationally recognised government of President Abd-Rabbu Mansour Hadi. 'We can buy weapons from a number of countries, and we do so. Saying we’re not going to sell weapons to Saudi Arabia doesn’t make a difference to us,' said al-Jubeir. He also emphasised that Saudi Arabia did not want to put Germany under pressure over the matter. 'I am just saying people need to look at this from a balanced perspective.' Saudi Arabia was the world’s top arms importer, spending $16.9bn on weapons in the period between 2014 and 2018, according to the Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI), a defence think-tank."

Mehr lesen


Augen Geradeaus! vom 16.11.2020

"Bundeswehr verliert erneut Heron-Drohne am Hindukusch"

https://augengeradeaus.net/2020/11/bundeswehr-verliert-erneut-heron-drohne-am-hindukusch/

Wegen eines technischen Defekts habe die Bundeswehr erneut eine Drohne in Afghanistan verloren, berichtet Thomas Wiegold. "Die Heron absolvierte bei der Rückkehr von einem Aufklärungsflug am (heutigen) Montagmorgen 20 Minuten vor der Landung in Mazar-e-Scharif eine Notlandung. Im Unterschied zu einem Absturz habe der Pilot die Drohne unter Kontrolle gehabt und diese Notlandung noch steuern können, erläuterte ein Bundeswehrsprecher. Die Heron ging zwar in unwegsamem Gelände nieder, dennoch konnten Soldaten der NATO-geführten Resolute Support Mission Teile der Drohne bergen. Dabei wurde nach Bundeswehrangaben nicht bergefähiges Material zerstört – eine Umschreibung dafür, dass die Maschine vermutlich ein Totalverlust ist."

Mehr lesen


5. NSA / Überwachung / Big Data

Zeit Online vom 15.11.2020

"Dänemark hilft NSA beim Ausspähen von Dänen"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-11/nsa-xkeyscore-daenemark-spionage-whistleblower-edward-snowden
/komplettansicht

Kai Biermann berichtet über eine NSA-Affäre in Dänemark. "Die Kooperation mit der NSA sorgte in Deutschland für einen Skandal. Das Gleiche erlebt nun Dänemark, denn auch dort nutzt der Geheimdienst das US-Spähwerkzeug XKeyscore."

Mehr lesen


9. Terrorismus, Fundamentalismus und Extremismus

Deutschlandfunk Kultur vom 15.11.2020

"Gegen die Netzwerke des politischen Islam"

https://www.deutschlandfunkkultur.de/neue-dokumentationsstelle-in-wien-gegen-die-netzwerke-des.1278.de.ht
ml?dram:article_id=487455

In Wien hat die Dokumentationsstelle Politischer Islam ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll dabei helfen, islamistische Radikalisierung zu verhindern und Netzwerke offenzulegen, berichtet Alexander Musik: "Nach dem islamistischen Terroranschlag mit vier Toten und 23 Verletzten vom 2. November im Herzen Wiens betont die Leiterin der neuen Dokumentationsstelle Lisa Fellhofer, wie wichtig es sei, 'sich mit Ideologien, die den Nährboden für die Radikalisierung junger Menschen bilden können, sachlich und faktenorientiert auseinanderzusetzen'. Dabei war für sie die erste Aufgabe der Dokumentationsstelle, zu definieren, was der politische Islam überhaupt ist, so Fellhofer: 'Wir sehen uns die Netzwerke des politischen Islams an, wir wollen dann auch Akteure und Strukturen uns ansehen in weiterer Folge und auch die Methoden des politischen Islams, wie er agiert, wie er auch argumentiert.' (...) Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats ist Mouhanad Khorchide vom Zentrum für Islamische Theologie der Uni Münster, dem größten Forschungszentrum zum Islam in Europa. (...) 'Ein Phänomen haben wir aus den Augen verloren oder überhaupt nicht beachtet', sagt Khorchide, 'das Phänomen des politischen Islam, der sich so etabliert hat nicht nur in Österreich, sondern auch in Europa und auch darüber hinaus mit all seinen Strukturen, die sich sehr subtil auch in der Gesellschaft verbreitet haben, weiterhin verbreiten – mit einer gefährlichen Ideologie, die sich, wenn man genauer hinschaut, eben nicht so weit entfernt von salafistischen und dschihadistischen Ideologien. (...)'."

Mehr lesen


Tageszeitung vom 16.11.2020

"Fremd und doch so nah"

https://taz.de/Extremismusbekaempfung-in-der-Haft/!5725150/

Ahmad Mansour beschreibt die Begegnung zweier Extremisten im Gefängnis und erkennt eine Ähnlichkeit ihrer Ressentiments. "Alex ist Neonazi, Khaled Islamist. Beide Männer sitzen in Haft. Über die Begegnung zweier Extremisten und die Ähnlichkeit von Ressentiments."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Zum Shop