US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 29.11.2020

2.1. Deutschland / Europa

Der Spiegel vom 27.11.2020

"German Prosecutors Are Collecting Evidence on Chemical Weapons Attacks in Syria"

https://www.spiegel.de/international/world/german-prosecutors-are-collecting-evidence-on-chemical-weapons
-attacks-in-syria-a-74fec59c-9461-42f6-a6a4-dc89e1a08692

Der Spiegel berichtet über die Ermittlungen deutscher Ankläger zum mutmaßlichen Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Regierung. "German prosecutors are currently collecting witness testimonies, documents and videos incriminating Syria in what are believed to be crimes against humanity. The evidence against the Assad regime compiled by groups that have filed a criminal complaint in Germany is overwhelming."

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.11.2020

"V-Leute in der AfD aktiv"

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/der-verfassungsschutz-wirbt-v-leute-in-der-afd-an-17074589.htm
l

Der Verfassungsschutz habe damit begonnen, V-Leute in der AfD und ihrer Jugendorganisation anzuwerben, berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. "Der Leiter des Brandenburger Verfassungsschutzes, Jörg Müller, sagte, dass in seinem Bundesland V-Leute in der AfD aktiv seien. 'Das Gesetz will, dass wir das AfD-Milieu auch mit nachrichtendienstlichen Mitteln erfassen. Also machen wir das – auch mit ‚Verdeckt Informationsgebenden‘. Über die Zugangslage kann ich mich aktuell nicht beklagen', sagte Müller der F.A.S. In manchen Bundesländern dienten sich AfD-Mitglieder dem Geheimdienst freiwillig als Quellen an. Solche Angebote wurden bisweilen ausgeschlagen, weil es Zweifel an den Motiven gab."

Mehr lesen


BBC vom 28.11.2020

"France: Tear gas fired as protesters rally against police security bill"

https://www.bbc.com/news/world-europe-55115659

In Paris hat die Polizei mit Tränengas auf Proteste gegen ein neues Sicherheitsgesetz der Regierung reagiert. "French police have fired tear gas at protesters rallying in Paris against a bill that would make it a criminal offence to film or take photos of police with malevolent intent. Clashes began after some in the crowd threw stones and fireworks at police. Cars and a newspaper kiosk were set on fire and dozens were arrested. Opponents say the bill undermines press freedom to document police brutality. But the government says it will help protect officers from online abuse."

Mehr lesen


2.2. USA

Telepolis vom 28.11.2020

"Warum Julian Assange in den USA ein politischer Gefangener wäre"

https://www.heise.de/tp/features/Warum-Julian-Assange-in-den-USA-ein-politischer-Gefangener-waere-4973570
.html

Julian Assange müsste im Fall seiner Auslieferung in die USA als "politischer Gefangener" betrachtet werden, meint Ekkehard Sieker. Der WikiLeaks-Gründer könnte in der Stadt Alexandria im US-Bundesstaat Virginia demnach kein faires Verfahren erwarten. "Von den etwa 100.000 volljährigen US-Bürgern, die in Alexandria leben und als Mitglieder einer Grand Jury im Eastern District Court von Virginia in Frage kommen, sind zwischen 80 und 90 Prozent potentiell wirtschaftlich von der US-Regierung abhängig oder handeln aus anderen Gründen loyal gegenüber dieser Regierung. Dies liegt darin begründet, dass das Pentagon, die Defense Intelligence Agency, das FBI, die CIA sowie andere Militär-, Sicherheits- und Geheimdiensteinrichtungen, ihre Hauptquartiere in unmittelbarer Nähe der Stadt Alexandria in Washington und Langley haben und wichtige Arbeitgeber der Bevölkerung der Stadt sind. (…) Es ist dasselbe Gericht in Alexandria mit derselben Richterin, mit einer sicherlich genauso besetzten Grand Jury, vor dem auch Julian Assange sich deren Anschuldigungen auf der Grundlage des Antispionagegesetzes von 1917 stellen soll. Es drohen ihm 175 Jahre Haft. Auch deswegen werden die Stimmen lauter, die vor den Folgen des Politverfahrens gegen Assange warnen."

Mehr lesen


2.3. Israel / Palästina

Al-Monitor vom 28.11.2020

"Will Biden save the two-state solution?"

https://www.al-monitor.com/pulse/originals/2020/11/israel-us-palestinians-president-elect-joe-biden-oslo-
accord.html

Avi Gil hofft, dass der kommende US-Präsident Biden seine Nahost-Politik nicht mit "vertrauensbildenden Maßnahmen" beginnt. "To deny the importance of mutual trust between Israel and the Palestinians is tantamount to denying motherhood and apple pie, but is 'confidence building' an indispensable precondition for reaching a permanent settlement? I think not. The sequence should run in the opposite direction. (…) The pleasing illusion that building confidence will lead to a political settlement must give way to the reality that only credible endgame parameters will breed confidence. A clear political horizon would give the Palestinians a tangible incentive to resolve their painful internal rivalries and defeat the armed elements opposing peace. At the same time, with the parameters, Israelis would know that their country has a final border. The temptation to settle beyond it will disappear, as the binding international decision will end the unconstructive territorial ambiguity."

Mehr lesen


2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

Der Spiegel vom 28.11.2020

"Der Professor und die Bombe"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/mohsen-fakhrizadeh-in-iran-getoetet-wer-steckt-dahinter-a-724d9a37
-6244-4b93-bade-2c2aeef2149a

Dominik Peters analysiert die Hintergründe der Ermordung des iranischen Atomwissenschaftlers Mohsen Fakhrizadeh. "Mohsen Fakhrizadeh, iranischer Forscher und General, starb auf einer Fernstraße vor den Toren Teherans. Wer steckt hinter dem Anschlag – und welche Folgen hat seine Ermordung für den Nahen Osten?"

Mehr lesen


Associated Press vom 28.11.2020

"Iran scientist linked to military nuclear program killed"

https://apnews.com/article/dubai-iran-united-arab-emirates-nuclear-weapons-israel-28d7c6e4abec1b82f2d2f3a
d649bbe01

Iran vermutet, dass Israel hinter dem tödlichen Attentat auf einen hochrangigen Atomwissenschaftler steckt. "An Iranian scientist named by the West as the leader of the Islamic Republic’s disbanded military nuclear program was killed Friday in an ambush on the outskirts of Tehran, authorities said. Iran’s foreign minister alleged the killing of Mohsen Fakhrizadeh bore 'serious indications' of an Israeli role, but did not elaborate. Israel, long suspected of killing several Iranian nuclear scientists a decade ago, declined to immediately comment. Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu once told the public to 'remember that name' when talking about Fakhrizadeh."

Mehr lesen


Al Jazeera English vom 28.11.2020

"Iran may retaliate in Iraq for killing of scientist: Analysts"

https://www.aljazeera.com/news/2020/11/28/iran-may-retaliate-in-iraq-for-killing-of-scientist-analysts

Die iranische Führung wird auf das Attentat auf einen Atomwissenschaftler möglicherweise gewaltsam reagieren, so die Erwartung einiger Experten. "Senior Iraq Analyst at the International Crisis Group Lahib Higel told Al Jazeera that: 'It is possible that we will see retaliation in Iraq by Iran-linked groups.' However, she said this month’s US presidential election – in which incumbent Donald Trump was beaten by Joe Biden – has complicated the situation. 'On the one hand Iran and its affiliates in Iraq want to lay low until the [President] Trump team leaves office in January, but on the other hand it is unlikely that the Iranians won’t answer before that time,' she said. She said an Iranian response in Iraq would likely 'take on similar forms as what we have seen previously, rocket attacks on the green zone or Ain al-Asad airbase, targeting logistics convoys'. 'But there are other theatres in the region where this could happen as well.'"

Mehr lesen


Süddeutsche Zeitung vom 28.11.2020

"Der Schattenkrieg im Nahen Osten"

https://www.sueddeutsche.de/politik/iran-attentat-fakhrizadeh-israel-schattenkrieg-biden-trump-1.5130927

"Viel hängt nun vom Kurs des künftigen US-Präsidenten Biden ab - und von Trumps verbleibenden Tagen", schreibt Paul-Anton Krüger nach dem Anschlag auf einen iranischen Atomwissenschaftler. "Soleimani war der Architekt der iranischen Strategie, in der Region mit Hilfe verbündeter Milizen einen Schattenkrieg zu führen, vor allem im Irak, in Syrien und Libanon, aber auch zunehmend in Jemen. Er war das Mastermind hinter der 'Achse des Widerstands' gegen Israel und die USA."

Mehr lesen


Tageszeitung vom 27.11.2020

"Mein Freund Gasser"

https://taz.de/Verhafteter-Menschenrechtsaktivist/!5729485/

Für Karim El-Gawhary hat die Verhaftung des Menschenrechtsaktivisten und Ägyptenkorrespondenten Gasser Abdel Razek eine persönliche Komponente. "Stundenlang starre ich auf meinen Computerbildschirm. Wie berichtet man objektiv und mit journalistischer Distanz darüber, dass einer der besten Freunde verhaftet wurde? In einem Land, in dem manchen Kollegen der Journalismus selbst schon zum Verhängnis wurde? Gasser Abdel Razek zählt seit vielen Jahren zu meinen besten Freunden in Ägypten."

Mehr lesen


2.5. Zentral- und Ostasien

Zeit Online vom 26.11.2020

"Die Stadt wird zum Gefängnis"

http://https://www.zeit.de/campus/2020-11/hongkong-verurteilung-aktivisten-haftstrafen-joshua-wong

Rachel Cheung beschreibt die aktuelle Lage in Hongkong. "Agnes Chow und Joshua Wong, Hongkongs berühmte Aktivisten, müssen in Haft. Doch auch Tausende unbekannte Demonstranten sind von harten Strafen bedroht."

Mehr lesen


New York Times vom 27.11.2020

"Beijing Takes Its South China Sea Strategy to the Himalayas"

https://www.nytimes.com/2020/11/27/world/asia/china-bhutan-india-border.html

Steven Lee Myers schreibt, dass China seine aggressive Territorialstrategie aus dem Südchinesischen Meer auch an seinen Landgrenzen einsetze. "'In the end, it reflects the consolidation of China’s control over the area it claims,' said M. Taylor Fravel, director of the Security Studies Program at the Massachusetts Institute of Technology and an expert on China’s military. Over the past year, China has moved aggressively against many of its neighbors, seemingly with little regard for diplomatic or geopolitical fallout. Its actions reflect the ambition of China’s leader, Xi Jinping, to assert the country’s territorial claims, economic interests and strategic needs around the world. Mr. Xi often cites China’s historical grievances against foreign encroachment and colonization, using its past to justify its aggressive strategic activities."

Mehr lesen


2.7. Subsahara-Afrika

Voice of America vom 28.11.2020

"Ethiopian Army Takes Control of Tigray Capital"

https://www.voanews.com/africa/ethiopian-army-takes-control-tigray-capital

Die äthiopischen Regierungstruppen haben eigenen Angaben zufolge die Hauptstadt des Teilstaats Tigray eingenommen. "But the leader of Tigray People's Liberation Front (TPLF) forces told Reuters they were not giving up. 'Their brutality can only add [to] our resolve to fight these invaders to the last,' TPLF leader Debretsion Gebremichael said in a text message. Asked by Reuters if that meant his forces would continue fighting, he replied: 'Certainly. This is about defending our right to self-determination.'"

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.11.2020

"Äthiopisches Militär greift Hauptstadt von Tigray an"

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/tigray-aethiopisches-militaer-greift-hauptstadt-mekele-an-170
75109.html

Nach tagelangen Drohungen hat das äthiopische Militär die Hauptstadt der nord-äthiopischen Region Tigray angegriffen, berichtet auch Christian Meier. "Am Mittwochabend war ein Ultimatum abgelaufen, jetzt hat die äthiopische Regierung offenbar ihre Ankündigung in die Tat umgesetzt, die Regionalhauptstadt von Tigray anzugreifen. Zugleich hat Ministerpräsident Abiy Ahmed abermals Aufrufe zur Deeskalation und zum Dialog mit der Regionalregierung von Tigray zurückgewiesen, die ihren Sitz in Mekele hat."

Mehr lesen


Zeit Online vom 27.11.2020

"Mehrere Tote nach Attentat in Mogadischu"

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-11/somalia-mogadischu-attentat-restaurant-al-shabaab

Kurz nach dem Besuch von US-Verteidigungsminister Christopher Miller in Mogadischu sind sieben Menschen bei einem Selbstmordanschlag getötet worden. "Der Attentäter zündete nach Angaben eines Sicherheitsbeamten einen Sprengsatz in einem Eisladen in Mogadischu. Somalias Regierungssprecher Salah Omar Hassan zufolge wurden mindestens acht Menschen verletzt. Die Extremistengruppe Al-Shabaab übernahm die Verantwortung für den Anschlag."

Mehr lesen


8. Konflikt der Kulturen

Standard vom 28.11.2020

"Gegen den überreizten Islamdiskurs"

https://www.derstandard.at/story/2000122063332/gegen-den-ueberreizten-islamdiskurs

Die Politologen Sieglinde Rosenberger und Rainer Bauböck kommentieren in einem Gastbeitrag für den Standard die Debatte um ein Verbot des politischen Islams in Österreich. "Die Regierung will den politischen Islam gesetzlich verbieten. Ein Forscher über Islamophobie sieht eine totalitäre Entwicklung anrollen. Ein Plädoyer für die Abrüstung von Kampfbegriffen".

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Zum Shop