US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 23.02.2021

2.1. Deutschland / Europa

Cicero vom 22.02.2021

"EU bringt wegen Nawalny neue Russland-Sanktionen auf den Weg"

https://www.cicero.de/aussenpolitik/vermoegenssperren-einreiseverbote-eu-alexej-nawalny-russland-sanktion
en

Vor dem Hintergrund der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny hätten sich die EU-Außenminister auf weitere Sanktion gegen Russland geeinigt, informiert der Cicero. "Die Strafmaßnahmen sollen Vermögenssperren und EU-Einreiseverbote gegen Verantwortliche für die Inhaftierung Nawalnys umfassen und in den nächsten Wochen in Kraft treten. (…) Im Fall Nawalny fordert die EU seit nunmehr rund drei Wochen erfolglos die Freilassung des Kremlkritikers. Moskau weist dies als Einmischung in innere Angelegenheiten zurück."

Mehr lesen


Der Tagesspiegel vom 22.02.2021

"Mindestens 18 Firmen ziehen sich aus Nord Stream 2 zurück"

https://www.tagesspiegel.de/politik/bilfinger-munich-re-und-andere-mindestens-18-firmen-ziehen-sich-aus-n
ord-stream-2-zurueck/26941358.html

Der Tagesspiegel berichtet: Bereits die Androhung der USA, neue Sanktionen gegen die Ostseepipeline Nord Stream 2 zu verhängen, zeige Wirkung. "Nach deutlichem Druck der Regierung in Washington haben inzwischen mindestens 18 europäische Unternehmen ihre Teilnahme an dem umstrittenen Projekt beendet oder ihren Rückzug zugesichert, wie aus einem Bericht des US-Außenministeriums an den Kongress hervorgeht. (…) Bei den meisten Firmen, die ihre Teilnahme an Nord Stream 2 beendet haben oder beenden, handelt es sich dem Bericht zufolge um Versicherungskonzerne."

Mehr lesen


Handelsblatt vom 22.02.2021

"Raumfahrt, Industrie und Verteidigung: EU will Synergien schaffen"

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/aktionsplan-raumfahrt-industrie-und-verteidigung-eu-will
-synergien-schaffen/26939208.html

Mit Hilfe eines Aktionsplans wolle die EU-Kommission die Kooperation zwischen der Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie fördern, schreibt Hans-Peter Siebenhaar. "Elf Maßnahmen umfasst der Plan, mit dem die EU-Exekutive die europäische Raumfahrt mit der zivilen und militärischen Industrie enger verzahnen will. Ziel ist es, Abhängigkeiten bei den sogenannten kritischen Technologien zu verringern und so die industrielle Führung zu stärken. (…) Die Umsetzung des Aktionsplans soll noch in diesem Jahr erfolgen."

Mehr lesen


2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

The New Yorker vom 22.02.2021

"Will Biden's Iran Diplomacy Become a Shakespearean Tragedy?"

https://www.newyorker.com/news/our-columnists/will-bidens-iran-diplomacy-become-a-shakespearean-tragedy

Iran und die Vereinigten Staaten wollten beide zum Atomabkommen von 2015 zurückkehren, doch innenpolitische Zwänge behinderten die Regierungen beider Länder, erörtert Robin Wright: "Pressure is sure to mount further. Whatever the intentions of either Washington or Tehran, diplomacy is not getting off to a good start. The danger over time is that it will devolve into a Shakespearean tragedy."

Mehr lesen


Zeit Online vom 22.02.2021

"Der Iran erwartet viel"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-02/atomabkommen-iran-usa-joe-biden-europa-sanktionen/komplettans
icht

Adnan Tabatabai gibt einen Überblick über den Stand der Bemühungen, das Iran-Nuklearabkommen von 2015 wiederzubeleben. Dabei skizziert er die unterschiedlichen Erwartungen von Teheran und Washington: "Mit Joe Biden als US-Präsidenten hoffen die Unterzeichner des Wiener Nuklearabkommens von 2015, dass sich die USA wieder anschließen und zusammen mit dem Iran die Vorgaben der Vereinbarung endlich vollständig umgesetzt werden können. (…) In Teheran wartet die Regierung ungeduldig auf den ersten Schritt aus Washington und fordert zuallererst eine umfassende Lockerung der Strafmaßnahmen. (…) Die USA wollen jedoch zuerst reden, während der Iran Taten sehen will."

Mehr lesen


Foreign Policy vom 22.02.2021

"In the Middle East, War Is Going Digital"

https://foreignpolicy.com/2021/02/22/in-the-middle-east-war-is-going-digital/

Iran und Saudi-Arabien würden gegeneinander immer häufiger Cyberangriffe durchführen, bemerken Roxane Farmanfarmaian und Jay Mens. Grund hierfür sei: "With conflicting religious agendas and rival international backers, Saudi Arabia and Iran have spent almost 30 years locked in geopolitical struggle. Both have sought to build leverage over one another using methods short of war - backing regional proxies, amplifying the voices of the other's political opposition groups, and, increasingly, using targeted cyberattacks. For both, cyberwarfare offers an ethical out - it kills less people than conventional war - but can cause great havoc and disruption."

Mehr lesen


2.5. Zentral- und Ostasien

The Atlantic vom 22.02.2021

"China Is the Myanmar Coup's 'Biggest Loser'"

https://www.theatlantic.com/international/archive/2021/02/what-myanmars-coup-means-china/618101/

Das Verhältnis zwischen Myanmar und China leide unter dem Militärputsch und der Inhaftierung von Aung San Suu Kyi, konstatiert Timothy McLaughlin. "A sharp rise in anti-Chinese sentiment in the days since the military's takeover has made quick work of years of confidence building between Suu Kyi, a once-vaunted prodemocracy icon, and her authoritarian neighbor. The undercurrents of Sinophobia held at bay as she touted China as an ally have come flooding back with her detention by the military."

Mehr lesen


2.6. Afghanistan / Pakistan

War on the Rocks vom 19.02.2021

"How To Bargain With The Taliban"

https://warontherocks.com/2021/02/how-to-bargain-with-the-taliban/

Bis zum geplanten Abzug aller NATO-Truppen am 1. Mai werde sich die afghanische Regierung nicht auf eine politische Lösung mit den Taliban verständigen können, analysiert Barnett Rubin. Er schlägt vor: "Washington should propose a six-month extension of the Doha timetable, providing more time to negotiate both a political settlement and measures to remove sanctions and release detainees. (…) The United States should complete the withdrawal at the end of this period regardless of the outcome, but the added six months of negotiation would increase the chances for stability in Afghanistan."

Mehr lesen


3. Bündnisse und internationale Diplomatie

The Diplomat vom 19.02.2021

"India-Saudi Security Ties Getting Stronger"

https://thediplomat.com/2021/02/india-saudi-security-ties-getting-stronger/

Seit 2010 würden Indien und Saudi-Arabien vermehrt sicherheits- und verteidigungspolitisch kooperieren, bemerkt Rajeswari Pillai Rajagopalan. "N. Ram Prasad, deputy chief of mission at the Indian Embassy in Riyadh, recently wrote in Arab News that 'the direction of the India-Saudi bilateral defense relationship remains extremely positive with several initiatives being taken,' also noting that both countries 'are ascending powers and major players in their respective regions and are natural partners in addressing the various security challenges confronting the region.' This suggests that these trends are set to continue."

Mehr lesen


Project Syndicate vom 22.02.2021

"Build a Coalition of Democracies from the Ground Up"

https://www.project-syndicate.org/commentary/biden-summit-of-democracies-idea-has-serious-flaws-by-javier
-solana-2021-02

Wie kann dem Niedergang von Demokratien entgegengewirkt werden? Javier Solana unterbreitet einen Vorschlag: "If anything has become clear of late, it is that democracy is not usually lost in the blink of an eye. It is often eroded little by little, almost unnoticed day to day. In order to rebuild it, a piecemeal approach - instead of grand global gestures - may prove most effective. By working patiently from the bottom up, and from the local to the international, we can still help democracy regain its luster."

Mehr lesen


4. Militär und bewaffnete Konflikte

Der Spiegel vom 23.02.2021

"Die Truppe wird immer älter"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/wehrbeauftragte-zur-bundeswehr-eva-hoegl-warnt-vor-ueberalteru
ng-der-streitkraefte-a-5b6b67c0-b6ff-484b-9d87-63667ed284de

Konstantin von Hammerstein kommentiert einen Bericht der Wehrbeauftragten Eva Högl, in dem vor einer Überalterung der Bundeswehr gewarnt wird: "Das Elend lässt sich in einer Zahl zusammenfassen: 3,1. Um so viele Jahre ist das Durchschnittsalter von Berufs- und Zeitsoldaten seit 2012 gestiegen. (…) Was harmlos klingt, ist in Wahrheit besorgniserregend. (…) Eine alternde Truppe, die immer kopflastiger wird, schreckt zwar auch noch ab - aber eben nicht mehr den Russen, sondern vor allem Bewerber (…)."

Mehr lesen


Behörden Spiegel vom 22.02.2021

"Weitere Vorwürfe gegen das KSK"

https://www.behoerden-spiegel.de/2021/02/22/weitere-vorwuerfe-gegen-das-ksk/

Dorothee Frank beleuchtet die jüngsten Vorwürfe gegen die Führung des Kommandos Spezialkräfte (KSK): Ein Kommandeur soll "(…) nicht nur vom Verschwinden großer Munitionsbestände gewusst, sondern auch noch so genannte Amnestieboxen aufgestellt haben, in die Soldaten illegal entwendete Munition zurückgeben konnten, ohne dass ihnen daraus Konsequenzen erwuchsen. Als Vorbild haben dabei wohl die Amnestieboxen gedient, die von der Bundesregierung nach der jüngsten Verschärfung des Waffenrechts bereitstanden. (…) Eine solche Amnestie für illegale Handlungen kann allerdings nur der Gesetzgeber beschließen."

Mehr lesen


Financial Times vom 18.02.2021

"Czech Republic turns to war-games to build cyber defences"

https://www.ft.com/content/8c018644-3866-4f69-9105-d3c0e68ca491

Die Tschechische Republik führe gemeinsam mit Unternehmen sogenannte "war-gaming" Simulationen durch, erläutert Helen Warrell. Ziel der Übungen sei es, kritische Industrien besser vor Cyberangriffen zu schützen. "The exercises with companies involve a discussion of the threat with the national security adviser, workshops on how to spot targeting of their ownership structure, and simulations of how to respond to events such as cyber attacks, damage to power supplies, or disruptions to the supply chain. The most sensitive aspect is a private discussion with each company about where its vulnerabilities lie."

Mehr lesen


Arab News vom 21.02.2021

"Saudi Arabia opens military recruitment to women"

https://www.arabnews.com/node/1812906/saudi-arabia

Das Verteidigungsministerium Saudi-Arabiens habe angekündigt, dass künftig auch Frauen den saudischen Streitkräften beitreten könnten, berichtet Deema Al-Khudair. "Saudi female applicants must be between the age of 21 and 40 years old, have a height of 155 cm or taller, and cannot be a government employee. Female submissions must also hold an independent national identity card and have at least a high school education. Applicants married to non-Saudi citizens will not be accepted."

Mehr lesen


9. Terrorismus, Fundamentalismus und Extremismus

Independent vom 22.02.2021

"White supremacy a global threat, says UN chief"

https://www.independent.co.uk/news/world/white-supremacy-threat-neo-nazi-un-b1805547.html

Laut UN-Generalsekretär António Guterres stellten "White Supremacy" und Neonazi-Bewegungen eine transnationale Gefahr dar, schreibt Jon Sharman. Guterres warne: "'Today, these extremist movements represent the number one internal security threat in several countries. (…) Far too often, these hate groups are cheered on by people in positions of responsibility in ways that were considered unimaginable not long ago. (…) We need global coordinated action to defeat this grave and growing danger.'"

Mehr lesen


Neue Zürcher Zeitung vom 23.02.2021

"IS-Frauen in Syrien wollen Heimkehr mit Hungerstreik erzwingen"

https://www.nzz.ch/international/syrien-franzoesische-is-anhaengerinnen-im-hungerstreik-ld.1603076

Um auf die prekäre Lage in syrischen Lagern für Anhänger des sogenannten "Islamischen Staates" (IS) aufmerksam zu machen, seien zehn französische IS-Anhängerinnen in einen Hungerstreik getreten, erklärt Christian Weisflog. "Die Menschen lebten in diesen 'schmutzigen Camps' unter Bedingungen, die an Folter grenzten, sagte kürzlich Fionnuala Ni Aolain, die Uno-Sonderberichterstatterin für den Schutz von Menschenrechten im Kampf gegen den Terrorismus. (…) Die grösste Sorge von Terrorismusexperten ist (…), dass Camps wie al-Hol zu Brutstätten für die nächste Jihad-Generation werden. (…) Trotz den prekären Verhältnissen in den Lagern haben europäische Regierungen die Sicherheit der eigenen Bevölkerung bisher über die Grundrechte der Jihad-Reisenden gestellt."

Mehr lesen


11. Sonstige Links

Süddeutsche Zeitung vom 22.02.2021

"'Dürren und Fluten können Konflikte anheizen'"

https://www.sueddeutsche.de/politik/klimawandel-sicherheit-un-1.5214416

Der Klimawandel habe auf den ersten Blick nur wenig mit Sicherheitspolitik zu tun, meint Susanne Dröge im Gespräch mit Anna Reuß. "Durch Extremwetterereignisse, die in ihrer Frequenz und in der Intensität zunehmen, werden allerdings Ressourcen wie Wasser oder Land knapper, die schon vorher knapp waren. (…) Wenn Menschen ihre Heimat verlassen und sich in Bewegung setzen, kann das Konflikte anheizen oder auslösen. Es gibt also nicht den Klimawandel als sicherheitspolitisches Problem, sondern es geht um konkrete Folgen des Klimawandels. Deren Konsequenzen können sicherheitspolitisch relevant sein."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Zum Shop