US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 23.09.2021

2.1. Deutschland / Europa

ZDF vom 22.09.2021

"Kabuler Luftbrücke: Dank an Soldaten"

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/bundeswehr-merkel-afghanistan-dank-100.html

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer besuchten Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten, die an der Evakuierungsaktion aus Kabul im August beteiligt waren, berichtet das ZDF. "Sie nahmen am Mittwoch an einem Rückkehrerappell beim Fallschirmjägerregiment 31 in Seedorf in Niedersachsen teil. Mit ernster Miene schritt die scheidende Kanzlerin bei einem ihrer absehbar letzten Truppenbesuche die Front der Soldaten ab. Gemeinsam mit der Verteidigungsministerin zeichnete sie besonders verdiente Teilnehmer der Evakuierungsmission vom August aus."

Mehr lesen


Institute for Strategic Dialogue vom 16.09.2021

"Digitale Gewalt und Desinformation gegen Spitzenkandidat:innen vor der Bundestagswahl 2021"

https://www.isdglobal.org/wp-content/uploads/2021/09/Digitale-Gewalt-und-Desinformation_v5.pdf

Mauritius Dorn, Nora Mathelemuse, Helena Schwertheim, Julia Smirnova und Hannah Winter analysieren die Verbreitung von Falschnachrichten und digitaler Gewalt gegen Spitzenkandidierende im Vorfeld der Bundestagswahl. "Dabei wurden insbesondere über die Messenger-App Telegram potentiell rechtswidrige Inhalte wie Bedrohungen, Beleidigungen, Verleumdungen sowie homophobe oder antisemitische Hetze verbreitet. (…) Desinformationen und Verschwörungsmythen über die Spitzenkandidat:innen wurden häufig mit populären und nachrichtenrelevanten Themen wie der Covid-19-Pandemie oder der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands in Verbindung gebracht."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 23.09.2021

"Wie sicher ist die Bundestagswahl?"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/wie-sicher-ist-die-bundestagswahl-2021-briefwahl-desinformatio
n-hackerangriff-a-6c056a10-cda8-450a-9b5f-8eff6c7cbb9c

Ann-Katrin Müller, Nele Spandick, Gerald Traufetter und Wolf Wiedmann-Schmidt skizzieren mögliche Gefahren im Kontext der Bundestagswahl 2021: "Im Netz wuchern Fake News und Desinformation. Die Gefahr einer Einmischung durch Hacker ist real. 'Je näher der Wahltag rückt, desto mehr Versuche verzeichnen wir von Unbefugten, die sich Zugang zu den Computernetzwerken verschaffen wollen', sagt Bundeswahlleiter Thiel. Am Wahlwochenende werden die Behörden deshalb besonders aufmerksam sein. Das Nationale Cyber-Abwehrzentrum der Sicherheitsbehörden in Bonn ist in Rufbereitschaft versetzt. (…) Die Wahl selbst kann in Deutschland nicht gehackt werden - sie findet ausschließlich auf Papier und nicht per Wahlcomputer statt."

Mehr lesen


2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

Deutsche Welle vom 23.09.2021

"Unmenschliche Zustände für Kinder in Al-Hol und Roj"

https://www.dw.com/de/unmenschliche-zust%C3%A4nde-f%C3%BCr-kinder-in-al-hol-und-roj/a-59268905

Die Menschenrechtsorganisation Save the Children habe in einem Bericht die Situation für Kinder in den syrischen Lagern Al-Hol und Roj kritisiert, meldet die Deutsche Welle. "Das Überleben für die rund 40.000 Kinder aus über 60 verschiedenen Ländern in den beiden Lagern im Nordosten Syriens sei ein täglicher Kampf. Sie seien durch Unterernährung, vermeidbare Krankheiten sowie eine schlechte Wasser- und Sanitärversorgung gefährdet. (…) Allein in diesem Jahr seien in den beiden Lagern für die Familien von gefangenen Kämpfern der Terrormiliz 'Islamischer Staat' (IS) bisher 62 Kinder an Gewalt, Krankheiten und Unfällen gestorben."

Mehr lesen


Foreign Affairs vom 21.09.2021

"How to Save the Iran Nuclear Deal"

https://www.foreignaffairs.com/articles/united-states/2021-09-21/how-save-iran-nuclear-deal

Um eine Wiederbelebung der Nuklearvereinbarung zu erreichen, müsste sowohl die iranische als auch die US-amerikanische Regierung ihre Positionen ändern, argumentieren Vali Nasr und Ali Vaez. "To break the deadlock, both sides must retreat from some of their redlines. There is no reason for Iran to reject further talks in the future when the commitment is neither legally binding nor time bound - and when negotiations could address some of Tehran's concerns about the shortcomings of sanctions relief. In the same vein, it is not in the United States' interest to squander an opportunity to restrain Iran's ability to develop unconventional weapons in exchange for an embargo on conventional arms that has failed to curb Iran's indigenous arms industry and arms transfers to Tehran's regional partners."

Mehr lesen


2.6. Afghanistan / Pakistan

Der Tagesspiegel vom 23.09.2021

"Weltmächte einigen sich auf gemeinsame Linie gegenüber Taliban"

https://www.tagesspiegel.de/politik/permanente-mitglieder-des-un-sicherheitsrats-weltmaechte-einigen-sich
-auf-gemeinsame-linie-gegenueber-taliban/27639236.html

Die fünf ständigen Mitglieder des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen hätten sich auf eine gemeinsame Position gegenüber den Taliban verständigt, so der Tagesspiegel. "Sie riefen die Taliban zur Bildung einer Regierung auf, die 'alle Teile der Bevölkerung repräsentiert', wie UN-Generalsekretär António Guterres am Mittwoch sagte. Demnach wollten alle fünf Weltmächte 'ein friedliches und stabiles Afghanistan, in dem humanitäre Hilfe ohne Probleme und ohne Diskriminierung verteilt werden kann'."

Mehr lesen


RedaktionsNetzwerk Deutschland vom 22.09.2021

"Afghanistan: Pakistans Regierungschef warnt vor Bürgerkrieg - Bildungsverbot für Frauen 'nicht islamisch'"

https://www.rnd.de/politik/afghanistan-pakistans-regierungschef-imran-khan-warnt-vor-buergerkrieg-bildung
sverbot-fuer-frauen-RRKMW7GSYPMDXFJX6ZKA3ZVCDA.html

Sollten die Taliban keine inklusive Regierung bilden, drohe ein Bürgerkrieg in Afghanistan, warnt Pakistans Premierminister Imran Khan laut dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. "'Wenn sie nicht alle Fraktionen einbinden, wird es früher oder später zu einem Bürgerkrieg kommen', sagte der Premierminister in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der BBC. Dies könne ein 'instabiles, chaotisches Afghanistan' bedeuten und das Land zu 'einem idealen Ort für Terroristen' machen."

Mehr lesen


Institut Montaigne vom 09.09.2021

"Beyond the Taliban: Who is Fighting in Afghanistan?"

https://www.institutmontaigne.org/en/blog/beyond-taliban-who-fighting-afghanistan

Thomas Ruttig gibt einen Überblick über in Afghanistan operierende bewaffnete Organisationen: "The Taliban (who refer to themselves as the Islamic Emirate of Afghanistan) are the largest armed group in Afghanistan with the political aim of establishing a 'genuine Islamic order'. (…) Another group is the National Resistance Front (NRF) in the Panjshir valley and some neighboring areas, recently defeated by the Taliban. (…) The Islamic State Khorasan Province, which is also known by the acronyms ISIS-K, IS-KP, and ISK, is the official affiliate of the sectarian, anti-Shia Islamic State (ISIS) operating in Afghanistan. (…) Last but not least, Al-Qaeda."

Mehr lesen


2.7. Subsahara-Afrika

Foreign Policy vom 22.09.2021

"Could Somalia Be the Next Afghanistan?"

https://foreignpolicy.com/2021/09/22/could-somalia-alshabab-taliban-next-afghanistan/

Sollten die somalischen Eliten und westlichen Regierungen ihr Vorgehen in Somalia nicht ändern, drohe in dem ostafrikanischen Land ein ähnlicher Zusammenbruch von staatlichen Institutionen wie in Afghanistan, erklären Abdihakim Ainte und Omar Mahmood. "A crucial first step would be to ensure a smooth and credible electoral process. This would help the country move on from the stalemated election cycle, produce fresh thinking and leadership to tackle the many urgent issues Somalia confronts, and pave the way for the necessary reconciliation in order to move forward. (…) Outside actors should deliver a clear message to Somali elites that further wrangling and an inability to move forward will mean a reassessment of their investment. (…) Engaging al-Shabab to lay down its arms will have to be part of the equation in Somalia, despite all the challenges and uncertainties this poses, given that an outright military victory is unlikely."

Mehr lesen


2.8. Mittel- und Lateinamerika

The Cipher Brief vom 22.09.2021

"U.S. Engagement in the Western Hemisphere Needs Attention"

https://www.thecipherbrief.com/column_article/u-s-engagement-in-the-western-hemisphere-needs-attention

Die USA müssten sich in Lateinamerika wieder stärker engagieren, fordert der ehemalige US-Diplomat Patrick Duddy. "Latin America, Almagro [the Secretary General of the Organization of American States] noted, remains the most violent and unequal region of the world. Government corruption is endemic in some countries. Drug trafficking and organized criminal violence have created nightmarish conditions in others. The quality of democratic governance is slipping, and not only in the Northern Triangle (El Salvador, Honduras and Guatemala). (…) In the wake of the U.S. withdrawal from Afghanistan and indications that U.S. involvement in the Middle East is shrinking, it is time for the United States to rediscover the Americas."

Mehr lesen


3. Bündnisse und internationale Diplomatie

CNN vom 22.09.2021

"Top US general meets with his Russian counterpart in Finland"

https://edition.cnn.com/2021/09/22/politics/milley-russia-meeting-finland/index.html

Die Generalstabschefs von Russland und den USA hätten sich in Helsinki getroffen, beobachten Ellie Kaufman und Oren Liebermann. "'When military leaders of great powers communicate, the world is a safer place,' [US Chairman of the Joint Chiefs of Staff General Mark] Milley said after his meeting with Valery Gerasimov, the Chief of General Staff of the Russian Armed Forces. The meeting covered a 'variety of topics on issues worldwide,' said Col. Dave Butler, Milley's spokesman. The discussion was 'military focused' and 'serious,' he added."

Mehr lesen


Zeit Online vom 22.09.2021

"Französischer Botschafter kehrt in die USA zurück"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-09/u-boot-streit-frankreich-usa-joe-biden-emmanuel-macron-treffe
n

In Folge des U-Boot-Streits habe Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit seinem amerikanischen Amtskollegen Joe Biden telefoniert, informiert Zeit Online. "Bei einem Telefonat hätten beide vereinbart, sich Ende Oktober in Europa zu treffen, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung beider Regierungen, die das Weiße Haus in Washington veröffentlichte. Macron habe außerdem entschieden, dass der französische Botschafter in der kommenden Woche nach Washington zurückkehren solle. Die USA hatten vergangene Woche ohne Absprache mit den Verbündeten einen Sicherheitspakt mit Australien und Großbritannien im Indopazifik gestartet und damit eine diplomatische Krise mit Frankreich ausgelöst."

Mehr lesen


Neue Zürcher Zeitung vom 22.09.2021

"Die Entfremdung zwischen Australien und China hat schon früh begonnen"

https://www.nzz.ch/international/aukus-australiens-verhaeltnis-zu-china-kuehlte-sich-seit-langem-ab-ld.16
46725

Esther Blank beschreibt die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Australien und China: "Die Augen des australischen Premierministers Bob Hawke füllten sich mit Tränen, als er 1989 auf die gewaltsame Niederschlagung der Proteste am Tiananmen-Platz in Peking reagierte. (…) Dies war der erste grosse Tiefpunkt im Verhältnis Australiens zur Volksrepublik China. (…) Der Rückschlag in den Beziehungen nach dem Tiananmen-Massaker wurde innert weniger Jahre überwunden. Im Fahrwasser der rasant wachsenden Wirtschaft Chinas wuchs auch die australische Wirtschaft. (…) Seit 2018 hat sich das Verhältnis zwischen China und Australien rapide verschlechtert."

Mehr lesen


4. Militär und bewaffnete Konflikte

The New York Times vom 22.09.2021

"India Opens Its Highest Military Ranks to Women After Lengthy Fight"

https://www.nytimes.com/2021/09/22/world/asia/india-military-women.html

Indiens Oberstes Gericht habe Frauen die Möglichkeit eröffnet, eine militärische Laufbahn auf höchster Ebene einzuschlagen, bemerken Hari Kumar und Emily Schmall. "The court ordered the government to allow women in November, for the first time, to take the entrance exam to India's premier defense academy, the pipeline for the country's top army, navy and air force commanders. While the court allowed the government to continue to exclude women from most combat roles, the ruling could encourage more women to pursue careers in the military. (…) Across India, women have been pushing for greater roles in the workplace."

Mehr lesen


European Council on Foreign Relations vom 21.09.2021

"Waves of ambition: Russia's military build-up in Crimea and the Black Sea"

https://ecfr.eu/publication/waves-of-ambition-russias-military-build-up-in-crimea-and-the-black-sea/

Gustav Gressel beleuchtet die militärischen Aktivitäten Russlands im Schwarzen Meer und auf der Halbinsel Krim. "(…) Russia uses Crimea as a platform to militarily dominate the Black Sea and its littoral states. (…) Russia has modernised and expanded the Black Sea Fleet faster than any of its other fleets. (…) Even open-source satellite pictures reveal intensive work on several military bases and installations on the occupied peninsula. (As some of the publicly available pictures of these facilities are several years old, Russia might have already completed or expanded much of the construction and renovation work on them). (…) Russia's military infrastructure reconstruction outpaces any civilian development programme on the peninsula."

Mehr lesen


9. Terrorismus, Fundamentalismus und Extremismus

Süddeutsche Zeitung vom 23.09.2021

"'Man sucht sich gezielt Menschen, denen es gerade richtig schlecht geht'"

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-querdenker-gewaltbereitschaft-1.5418294

Im Gespräch mit Gökalp Babayiğit und Ronen Steinke erläutert der Leiter des Hamburger Landesamts für Verfassungsschutz, Torsten Voß: "Querdenker und Corona-Leugner sind nicht alle per se rechtsextremistisch in dem Sinne, dass sie ein logisches politisches, antidemokratisches Programm verfolgen. Aber aus ihrer Überzeugung, dass in Deutschland angeblich undurchsichtige, dunkle Mächte walten, leiten sie für sich ein Widerstandsrecht ab, das sehr gefährlich sein kann. (…) Ähnlich wie die Reichsbürger versuchen sie, diesen Staat zu delegitimieren. (…) Viele Fake News mit Corona-Bezug werden mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Russland ins Netz gesetzt. Solche absichtsvoll gestreuten Lügen und Halbwahrheiten sollen zu Verunsicherung führen und unsere Demokratie unterhöhlen."

Mehr lesen


10. Ökonomie

Die Presse vom 23.09.2021

"U-Boot-Bauer Naval schickt Australien Rechnung für geplatzten Deal"

https://www.diepresse.com/6037666/u-boot-bauer-naval-schickt-australien-rechnung-fur-geplatzten-deal

Die französische Naval Group plane Australien eine Rechnung für die jüngst abgesagte Lieferung von U-Booten zu stellen, berichtet Die Presse. "Der Chef des Unternehmens, Pierre Eric Pommellet, sagte der französischen Zeitung 'Le Figaro' am Mittwoch, dass Australien 'in einigen Wochen' eine Rechnung erhalten werde. (…) 'Es handelt sich um einen Fall, der im Vertrag vorgesehen ist und die Zahlung unserer bereits entstandenen und noch entstehenden Kosten' erfordert, sagte Pommellet der Zeitung. (…) Canberra hatte 2016 einen Vertrag über den Kauf von zwölf dieselbetriebenen U-Booten abgeschlossen."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Eine Geschichte des Krieges

Eine Geschichte des Krieges

Kriege durchziehen die Menschheitsgeschichte - doch erst in den vergangenen zwei Jahrhunderten bekam...

Zum Shop