US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 19.10.2021

2.1. Deutschland / Europa

Süddeutsche Zeitung vom 14.10.2021

"Europa droht an den Rand gedrängt zu werden"

https://www.sueddeutsche.de/meinung/aussenpolitik-regierungsbildung-europa-bundeswehr-1.5439707

Der Rahmen für Deutschlands Außen- und Sicherheitspolitik verändere sich, analysiert Stefan Mair. "Die Welt steht vor einer systemischen Rivalität zwischen liberalen Demokratien und repressiven Autokratien, die sich an den Polen USA und China ausrichtet. (…) Europas Interesse muss es (…) sein, die internationale Wirrnis in eine multipolare, möglichst kooperative Weltordnung zu überführen. Vor allem aber muss sich Europa als eigenständiger Pol selbst behaupten können - allerdings nicht in Äquidistanz zu China und den USA."

Mehr lesen


Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.10.2021

"Der Bundeswehr geht das Geld aus"

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bundeswehr-finanzierung-auch-unter-neuer-bundesregierung-fraglich-
17587469.html

Ulrich Friese gibt einen Überblick über die finanzielle Ausstattung der Bundeswehr: "Zwischen Wunsch und Wirklichkeit des deutschen Militärs klafft eine riesige Lücke. Bislang forderte das Verteidigungsministerium, dass sein Budget zwischen 2022 und 2025 schrittweise von 53,1 Milliarden Euro auf 61,5 Milliarden Euro steigt. Doch angesichts knapper Kassen war Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zuletzt für 2022 nur bereit, 47 Milliarden Euro zu bewilligen. Danach sollte der Etat sogar schrumpfen, bis auf 45,6 Milliarden Euro im Jahr 2025. Hält der künftige Finanzminister an dieser Disziplin fest, geht den Streitkräften in absehbarer Zeit das Geld aus."

Mehr lesen


2.2. USA

Der Spiegel vom 18.10.2021

"Krieger im falschen Krieg"

https://www.spiegel.de/ausland/krieger-im-falschen-krieg-a-22499045-1234-4f2d-8b6d-f4fa3304fcd6

Marc Pitzke blickt zurück auf das Leben und die Karriere des ehemaligen US-Außenministers Colin Powell, der am vergangenen Montag im Alter von 84 Jahren in Folge einer COVID-19-Erkrankung starb. "Als Offizier und später als Politiker prägte er lange nicht nur die Weltpolitik, vom Balkan bis in die verschwindende Sowjetunion, sondern symbolisierte für eine Weile auch den gesellschaftlichen Wandel in den USA zum Besseren. Zuletzt aber verhallte Powells Stimme im Chaos einer neuen, antidemokratischen Ära, die ihre frühen Wurzeln auch in den von ihm propagierten Irak-Lügen hatte. (…) Selten wurde ein US-Politiker so zum Superhero hochgejubelt und dann so schnell wieder demontiert."

Mehr lesen


The National Interest vom 16.10.2021

"America Lost Afghanistan: Is Iraq Next?"

https://nationalinterest.org/feature/america-lost-afghanistan-iraq-next-195069

Der Rückzug der USA aus dem Irak verstärke die Instabilität vor Ort, stellen Jennifer Cafarella und Caroline Rose fest. "The United States needs a more calibrated withdrawal plan in Iraq. Retaining U.S. advisors is necessary as a counterweight to Iran but is not sufficient to achieve sustainable security and governance conditions. The United States will continue to face pressure in Iraq from Iran's proxies, who remain committed to escalating until all U.S. forces withdraw. Retreat in Iraq is fueling instability, not mitigating it. The United States must reorient on a long-term mission to stabilize Iraq based on its needs rather than continue a misguided acquiescence to Iran."

Mehr lesen


2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

The Associated Press vom 18.10.2021

"Hezbollah leader declares his group has 100,000 fighters"

https://apnews.com/article/middle-east-lebanon-beirut-civil-wars-hassan-nasrallah-a3c10d99cca2ef1c3d58dae
135297025

Der Anführer der libanesischen Hisbollah, Sayyed Hassan Nasrallah, habe am Montag erstmals erklärt, dass seiner Organisation 100.000 ausgebildete Kämpfer angehörten, bemerkt Sarah El Deeb. "It is difficult to verify the 100,000 fighters figure as Hezbollah is largely secretive. If true, it would be larger than the size of Lebanon's armed forces, estimated at about 85,000. (…) 'We have prepared (those fighters) with their diverse weapons to defend our territory, our oil and gas that is being robbed before the eyes of Lebanese, to protect the dignity and sovereignty of our country from any aggression (and) terrorism and not for internal fighting,' Nasrallah said."

Mehr lesen


2.5. Zentral- und Ostasien

Deutsche Welle vom 19.10.2021

"Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest"

https://www.dw.com/de/nordkorea-provoziert-mit-neuem-raketentest/a-59544941

Nordkorea setze seine Raketentests fort, meldet die Deutsche Welle. "Pjöngjang habe ein 'nicht identifiziertes' Geschoss von Sinpo aus ins Meer gefeuert, teilte das südkoreanische Militär mit. Experten zufolge könnte es sich um eine U-Boot-gestützte ballistische Rakete (SLBM) gehandelt haben. (…) Der Nordkorea-Sonderbeauftragte der USA, Sung Kim, hatte Pjöngjang am Montag erneut zu Gesprächen aufgerufen."

Mehr lesen


2.6. Afghanistan / Pakistan

The Atlantic vom 16.10.2021

"The Taliban Is Just as Bad as It Always Was"

https://www.theatlantic.com/international/archive/2021/10/taliban-hasnt-changed-afghanistan/620371/

Die Taliban seien zu ihren alten Praktiken zurückgekehrt, konstatiert Yasmeen Serhan. "In the initial days and weeks that followed the group's recapture of Kabul, it reaffirmed its commitment, set out in a 2020 peace deal with the United States, to leave its old way of doing things in the past. (…) But now that the Taliban is back in charge, and now that international attention has largely diverted elsewhere, the group has been free to show its true, all-too-familiar, colors. Women have been discouraged from returning to work and school, seemingly indefinitely. Ethnic minorities have faced persecution and violence. Public hangings have returned to Afghanistan's central squares."

Mehr lesen


Project Syndicate vom 05.10.2021

"The Least Bad Option for Afghanistan"

https://www.project-syndicate.org/commentary/least-bad-option-in-afghanistan-by-richard-ponzio-2021-10

Den Vereinten Nationen komme eine entscheidende Rolle bei der zukünftigen Zusammenarbeit mit den Taliban zu, argumentiert Richard Ponzio. "Today, given the West's almost non-existent political leverage with the group, the UN must resume its central role in promoting reconciliation, providing humanitarian aid, and encouraging development. (…) With some encouragement from the UN, perhaps the Taliban can be persuaded to work with a new, educated generation of Afghans to embark on a development path that leads away from brutal violence, exploitative corruption, and widespread deprivation. In the near term, such an approach represents the least bad option for the international community and, above all, for the Afghan people."

Mehr lesen


Foreign Policy vom 03.10.2021

"Afghanistan Isn't Good Terrorist Real Estate"

https://foreignpolicy.com/2021/10/03/afghanistan-isnt-good-terrorist-real-estate/

Die in den USA verbreitete Sorge, dass Afghanistan nach dem Abzug der US-Truppen erneut zu einem sicheren Hafen für den internationalen Terrorismus werden könnte, fuße auf den Ereignissen vom 11. September 2001, schreibt Paul Pillar. "Because of the trauma of 9/11, fear of terrorism emanating from Afghanistan will forever lurk in American minds. Fear of the political fallout from a future terrorist incident somehow connected, however tenuously, to Afghanistan probably is part of what led three U.S. presidents to keep troops there before Joe Biden finally pulled the plug on the operation. There are no guarantees about how policies toward Afghanistan will affect the danger of terrorism against Americans. But considering all the relevant factors and not just one or two, that danger is less with the U.S. military out of Afghanistan than it would be if U.S. forces remained there."

Mehr lesen


2.7. Subsahara-Afrika

Zeit Online vom 18.10.2021

"Äthiopische Armee fliegt Angriffe auf Tigrays Hauptstadt Mekele"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/tigray-aethiopien-zivilisten-tote-tplf

Mehrere Personen seien bei Luftangriffen des äthiopischen Militärs auf Mekele, der Hauptstadt der Region Tigray, ums Leben gekommen, informiert Zeit Online. "Staatsmedien zufolge wurden Ziele der Rebellenorganisation Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) in der Stadt Mekele angegriffen. Die Rebellen wiederum warfen der Armee vor, gezielt Zivilisten attackiert zu haben. Angaben eines Krankenhauses zufolge wurden mindestens drei Menschen getötet, darunter Kinder."

Mehr lesen


2.8. Mittel- und Lateinamerika

The New York Times vom 19.10.2021

"Ecuador's President Declares State of Emergency to Battle Crime"

https://www.nytimes.com/2021/10/19/world/americas/ecuador-state-of-emergency.html

Ecuadors Präsident Guillermo Lasso habe den Ausnahmezustand ausgerufen, um den Drogenhandel und andere Verbrechen in seinem Land zu bekämpfen, berichtet The New York Times. "In a national broadcast on Monday night, Mr. Lasso said, 'There is only one enemy: drug trafficking.' (…) The state of emergency gives the authorities the power to restrict freedom of movement, assembly and association. Mr. Lasso said drug trafficking had fueled an increase in homicides, burglaries, thefts of vehicles and goods, and robberies of people."

Mehr lesen


3. Bündnisse und internationale Diplomatie

Brookings Institution vom 01.10.2021

"Ukraine and NATO - don't ask, do"

https://www.brookings.edu/opinions/ukraine-and-nato-dont-ask-do/

Die Ukraine werde auch weiterhin auf ihre Aufnahme in die NATO warten müssen, prognostiziert Steven Piper. "Ukraine has already waited a long time. It will have to wait longer. That is unfair, but that is the reality. (...) NATO has no fixed checklist of what countries must do to qualify for a MAP [Membership Action Plan], that is, an aspirant for a MAP cannot present a fully checked scorecard and automatically claim one. The decision to bestow one ultimately is a political call by alliance members. What is unfair is that Ukraine today arguably has made as much progress toward meeting the criteria for membership as had other countries when they received their MAPs, for example, Bulgaria and Romania in 1999 or Albania in 2007."

Mehr lesen


Cicero vom 23.09.2021

"'Eine gewisse politische Borniertheit'"

https://www.cicero.de/aussenpolitik/kooperationen-golfregion-europa-westen-usa-katar-afghanistan

Um auch in Zukunft eine weltpolitische Gestaltungsrolle einnehmen zu können, sollten Deutschland und Europa enger mit den Golfstaaten kooperieren, kommentiert Peter Ramsauer, Vorsitzender des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Bundestag. "Der Fall Afghanistan zeigt, dass neue Akteure wie die Golfstaaten längst das Spielfeld der internationalen Diplomatie betreten haben und im globalen Kontext zunehmend einen wichtigen strategischen Schnittpunkt zwischen Europa, Asien und Afrika einnehmen. (…) Die deutsche Außenpolitik, ebenso Europa und die USA sollten eine langfristige strategische Kooperation mit Partnern in der Golfregion, die bereits auf ausgeprägten Handelsbeziehungen beruht, weiter festigen und ausbauen. Denn ohne eine aktivere Außenpolitik droht dem Westen in der Golfregion eine zunehmende politische Bedeutungslosigkeit."

Mehr lesen


4. Militär und bewaffnete Konflikte

Der Tagesspiegel vom 19.10.2021

"Myanmars Militärjunta lässt 5600 Gefangene frei"

https://www.tagesspiegel.de/politik/unter-internationalem-druck-myanmars-militaerjunta-laesst-5600-gefang
ene-frei/27717422.html

Myanmars Militärregierung habe angekündigt, über 5.600 Gefangene freizulassen, so Der Tagesspiegel. "Am Montagabend (Ortszeit) verließen erste Häftlinge die für ihre brutalen Foltermethoden bekannte Haftanstalt Insein in der größten Stadt Yangon. Alle waren im Zuge der Machtübernahme der Generäle Anfang Februar festgenommen worden. (…) Beobachter werten den Schritt der Generäle als eine direkte Reaktion auf die Ankündigung der südostasiatischen Staatengemeinschaft Asean, Junta-Chef Min Aung Hlaing von ihrem nächsten Gipfeltreffen Ende Oktober auszuschließen."

Mehr lesen


Reuters vom 19.10.2021

"China, Russia navy ships jointly sail through Japan strait"

https://www.reuters.com/world/asia-pacific/china-russia-navy-ships-jointly-sail-through-japan-strait-2021
-10-19/

Chinesische und russische Marineschiffe hätten am Montag gemeinsam die Tsugaru-Straße durchquert, meldet Reuters. "A group of 10 naval vessels from China and Russia sailed through a strait separating Japan's main island and its northern island of Hokkaido on Monday, the Japanese government said, adding that it is closely watching such activities. It was the first time Japan has confirmed the passage of Chinese and Russian naval vessels sailing together through the Tsugaru Strait, which separates the Sea of Japan from the Pacific."

Mehr lesen


11. Sonstige Links

The Economist vom 11.09.2021

"Why nations that fail women fail"

https://www.economist.com/leaders/2021/09/11/why-nations-that-fail-women-fail

Gesellschaften, in denen Frauen unterdrückt werden, seien mit höherer Wahrscheinlichkeit gewalttätig und instabil, schreibt The Economist. "Peace talks should include women. Between 1992 and 2019, only 13% of negotiators and 6% of signatories of peace deals were female. Yet peace tends to last longer when women are at the table. (…) Geopolitics should not be viewed solely through a feminist lens, any more than it should be viewed solely in terms of economics or nuclear non-proliferation. But policymakers who fail to consider the interests of half the population cannot hope to understand the world."

Mehr lesen


Chatham House vom 29.09.2021

"Building global climate security"

https://www.chathamhouse.org/2021/09/building-global-climate-security

Thammy Evans und Patrick Schröder zufolge sollten Politikerinnen und Politiker weltweit das Sicherheitsrisiko, das der Klimawandel darstellt, als Hebel nutzen, um die finanziellen Aufwendungen für den Klimaschutz zu erhöhen. "Systemic finance solutions that address climate threats will require climatizing defence spending. (…) Furthermore, substantial parts of military expenditure and expertise should be aligned with support for renewable energy programmes, climate regeneration mitigation and adaptation projects. (…) Along with all other sectors, the security community needs to support efforts to fully decarbonizing energy, construction, agriculture and transport systems, as well as supporting natural carbon sinks, and systemically linking responses to, and bridging the gap between, the biodiversity crisis with responses to the climate crisis."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Eine Geschichte des Krieges

Eine Geschichte des Krieges

Kriege durchziehen die Menschheitsgeschichte - doch erst in den vergangenen zwei Jahrhunderten bekam...

Zum Shop