US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 23.11.2021

2.1. Deutschland / Europa

Süddeutsche Zeitung vom 22.11.2021

"Mehr Engagement, bitte"

https://www.sueddeutsche.de/politik/aussenpolitik-studie-koerber-stiftung-deutsche-1.5470329

Laut einer im Auftrag der Körber-Stiftung durchgeführten repräsentativen Umfrage würden insbesondere jüngere Bürgerinnen und Bürger ein stärkeres außenpolitisches Engagement Deutschlands begrüßen, berichtet Maximilian von Klenze. "Knapp jeder Zweite der 18- bis 34-Jährigen ist demnach dafür, dass Deutschland in Zukunft mehr weltpolitische Verantwortung übernimmt. Damit vertreten junge Menschen eine andere Meinung als ihre Eltern und Großeltern, die weiterhin eine zurückhaltende Außenpolitik unterstützen."

Mehr lesen


The Economist vom 20.11.2021

"Allies fear Germany's incoming government will go soft on nukes"

https://www.economist.com/europe/2021/11/20/allies-fear-germanys-incoming-government-will-go-soft-on-nuke
s

Frankreich, Großbritannien und die USA seien besorgt, dass Deutschland unter der neuen Bundesregierung seine bisherige Position zur nuklearen Teilhabe verändern könnte, analysiert The Economist. "The 'P3' - America, Britain and France, the three nuclear-armed NATO allies that hold permanent seats on the UN Security Council - have two related concerns. First, that Germany may go soft on its involvement in NATO's 'nuclear sharing' arrangements, under which America stations up to 20 atomic bombs at Büchel Air Base in western Germany, while Germany maintains a fleet of dual-capable aircraft (DCAS), from which they can be launched. Second, that the incoming government may flirt with the Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons (TPNW), an international disarmament effort."

Mehr lesen


Cicero vom 20.11.2021

"Die Östliche Partnerschaft - Was tot ist, kann niemals sterben"

https://www.cicero.de/belarus-putin-eu-merkel-ukraine-polen-lukaschenko

Die EU-Initiative "Östliche Partnerschaft" sei gescheitert, konstatiert Mykola Kapitonenko. "Im Jahr 2009 rief die EU das Projekt der 'Östlichen Partnerschaft' ins Leben, um mehr Demokratie, Wohlstand und Stabilität nach Osteuropa zu bringen. Zwölf Jahre später gibt es in der Region immer weniger davon. (…) Die Östliche Partnerschaft war für eine Zeit des Friedens und des Wettbewerbs der Standards konzipiert, in der die EU die Oberhand hatte. Sie erwies sich jedoch angesichts einer akuten Sicherheitskrise als hilflos."

Mehr lesen


2.2. USA

CNN vom 23.11.2021

"US considering sending extra weaponry to Ukraine as fears mount over potential Russian invasion"

https://edition.cnn.com/2021/11/22/politics/us-considering-weaponry-ukraine/index.html

Die Biden-Administration erwäge, zusätzliche Ausrüstung und Militärberater in die Ukraine zu entsenden, informieren Natasha Bertrand, Katie Bo Lillis und Jim Sciutto. "The Biden administration is weighing sending military advisers and new equipment including weaponry to Ukraine as Russia builds up forces near the border and US officials prepare allies for the possibility of another Russian invasion, multiple sources familiar with the deliberations tell CNN. The discussions about the proposed lethal aid package are happening as Ukraine has begun to warn publicly that an invasion could happen as soon as January. The package could include new Javelin anti-tank and anti-armor missiles as well as mortars, the sources said."

Mehr lesen


RAND Corporation vom 02.11.2021

"Preventing Sexual Violence in the Military"

https://www.rand.org/blog/rand-review/2021/11/preventing-sexual-violence-in-the-military.html

Doug Irving gibt einen Überblick über die Verbreitung von und den Umgang mit sexualisierter Gewalt im US-Militär: "For years now, researchers at RAND have documented the enormous toll that sexual harassment and assault have on the men and women of the U.S. military. In a recent report, they laid out a point-by-point strategy to prevent it, to take it out by the roots. Their main message: The military needs to do more, do it better, and do it now. (…) The military should hire a full-time workforce of professionals whose sole focus is preventing sexual assault and harassment, researchers concluded. It needs better data, more options for reporting misconduct, and a commitment to set the tone from leaders up and down the chain of command."

Mehr lesen


2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

RedaktionsNetzwerk Deutschland vom 23.11.2021

"Israel lehnt Rückkehr zum internationalen Atomabkommen mit dem Iran ab"

https://www.rnd.de/politik/israel-lehnt-rueckkehr-zum-internationalen-atomabkommen-mit-dem-iran-ab-MLROJN
5SJPCNAUKH3QCITKXNLU.html

Israel werde sich nach Aussage seines Regierungschefs Naftali Bennett auch im Fall einer Wiederbelebung der Nuklearvereinbarung von 2015 mit Iran nicht an dem internationalen Abkommen beteiligen, meldet das RedaktionsNetzwerk Deutschland. "Der israelische Regierungschef Naftali Bennett sagte am Dienstag bei einer Sicherheitskonferenz in der Nähe von Tel Aviv, Israel sei unter solchen Umständen 'natürlich kein Vertragspartner'. Von dem 2015 ausgehandelten Vertrag habe Israel sich 'wie von einer Schlaftablette' beeinflussen lassen, erklärte Bennett. Diesen Fehler werde man nicht wiederholen."

Mehr lesen


2.5. Zentral- und Ostasien

The Wall Street Journal vom 21.11.2021

"Advanced Maneuver in China Hypersonic Missile Test Shows New Military Capability"

https://www.wsj.com/articles/advanced-maneuver-in-china-hypersonic-missile-test-shows-new-military-capabi
lity-11637545843

Beim Test eines Hyperschall-Raketensystems durch China soll während des Fluges erfolgreich ein Projektil abgefeuert worden sein, schreiben Gordon Lubold und Nancy Youssef. "A hypersonic missile test China carried out last summer involved a sophisticated maneuver in which a projectile was fired from the system during the flight, according to U.S. officials, in a sign that the Chinese program is more advanced than previously known. The hypersonic test, which was earlier reported this fall, and the advanced capabilities of the Chinese missile, show the pace at which the Chinese are developing advanced weaponry that is outpacing American technology."

Mehr lesen


2.6. Afghanistan / Pakistan

The Washington Post vom 22.11.2021

"Taliban sends hundreds of fighters to eastern Afghanistan to wage war against Islamic State"

https://www.washingtonpost.com/world/2021/11/22/taliban-isis-afghanistan/

Die Taliban hätten hunderte Kämpfer in den Osten Afghanistans geschickt, um dort verstärkt gegen den sogenannten "Islamischen Staat in der Provinz Khorasan" vorzugehen, beobachtet Susannah George. "More than 1,300 additional Taliban fighters have been deployed to Nangahar province in the past month with orders to increase the tempo of operations, according to Taliban security officials. Taliban night raids against suspected Islamic State-Khorasan members are on the rise, and many of the hundreds arrested have disappeared or turned up dead, according to Jalalabad residents and Taliban fighters."

Mehr lesen


2.7. Subsahara-Afrika

tagesschau.de vom 22.11.2021

"Der Facebook-Faktor im Bürgerkrieg"

https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/aethiopien-facebook-101.html

Der Konflikt in Äthiopien werde auch auf Facebook ausgetragen, stellt Antje Diekhans fest. "Facebook wird in Äthiopien von etwa sechs Millionen Menschen genutzt. Vor allem in den vergangenen Wochen hätten Aktivisten, die der Regierung nahestehen, hasserfüllte Botschaften auf ihren Seiten gepostet, sagt [der äthiopische Journalist Zecharias] Zelalem: Er nennt Aufrufe, Zivilisten aus Tigray zu töten, Appelle, sie in Konzentrationslager zu stecken."

Mehr lesen


Der Standard vom 22.11.2021

"Proteste im Sudan gehen nach Bildung einer Übergangsregierung weiter"

https://www.derstandard.at/story/2000131328202/proteste-im-sudan-gehen-nach-bildung-einer-uebergangsregie
rung-weiter

Die Demonstrationen im Sudan hielten auch nach der Wiedereinsetzung des im Zuge des Militärputsches abgesetzten Ministerpräsidenten Abdalla Hamdok an, so Der Standard. "Bereits nach der Vereinbarung für eine neue Übergangsregierung, die Hamdok und der Militärmachthaber General Abdel Fattah al-Burhan am Sonntag unterzeichnet hatten, gingen Demonstranten bis in die Nacht zum Montag auf die Straße. (…) In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Proteste tausender Sudanesen, die mehr Demokratie und eine zivile Regierung in dem Land mit 44 Millionen Einwohnern fordern."

Mehr lesen


ipg-journal vom 22.11.2021

"Der halbe Putsch"

https://www.ipg-journal.de/regionen/afrika/artikel/der-halbe-putsch-5558/

Auch nach der Rückkehr von Sudans Ministerpräsident Abdalla Hamdok in sein Amt müsse die internationale Gemeinschaft weiterhin Druck auf die sudanesische Führung ausüben, fordert Christine-Felice Röhrs. "Die Rückkehr zur zivil-militärischen Machtteilung ist nur an der Oberfläche die Lösung einer politischen Krise. Sie birgt das Potenzial für weitere Konflikte. (…) Der Druck aus der internationalen Gemeinschaft darf nun nicht nachlassen. Sie hat durch ihr großes finanzielles und entwicklungspolitisches Engagement im Sudan seit der Revolution so viel Hebelwirkung wie noch nie. Zuwendungen müssen weiter abhängig gemacht werden von Reformen und Fortschritten bei der Demokratisierung des Staates."

Mehr lesen


3. Bündnisse und internationale Diplomatie

The Diplomat vom 22.11.2021

"Impact of AUKUS on US-EU Relations"

https://thediplomat.com/2021/11/impact-of-aukus-on-us-eu-relations/

Im Gespräch mit Mercy Kuo skizziert Frédéric Grare, Senior Policy Fellow beim European Council on Foreign Relations, die Auswirkungen der AUKUS-Vereinbarung zwischen Australien, Großbritannien und den USA auf die transatlantischen Beziehungen: "The scrapping of the contract between France and Australia, without any consultation between Paris on the one side, and Canberra, London, and Washington on the other, may have been a bilateral matter, but it certainly did raise questions in many capitals as to what it means to be a U.S. ally. (…) The announcement of AUKUS shortly before the release of the EU Strategy cooperation in the Indo-Pacific moreover demonstrated at the very least a deep disregard for the Europeans. No dramatic reactions should be expected in the short term. But lessons will be drawn from the episode."

Mehr lesen


4. Militär und bewaffnete Konflikte

Der Tagesspiegel vom 23.11.2021

"Corona-Impfpflicht in der Bundeswehr kommt"

https://www.tagesspiegel.de/politik/impfung-im-militaer-wuerde-zur-regel-corona-impfpflicht-in-der-bundes
wehr-kommt/27825590.html

Ein Schlichtungsausschuss habe empfohlen, die Corona-Impfung für Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten verpflichtend zu machen, informiert Der Tagesspiegel. "Die Runde aus je drei Vertretern des Verteidigungsministeriums und der Beteiligungsgremien traf damit eine Vorentscheidung in einem monatelangen Streit. Auch der Bundeswehrexperte Thomas Wiegold [schreibt] auf seinem Blog 'augengeradeaus', dass ein Ausschuss von Soldatenvertretern und Verteidigungsministerium eine Aufnahme der Impfung gegen das Coronavirus in den Katalog der Schutzimpfungen für die Streitkräfte der Bundeswehr empfahl. (…) Für die Aufnahme in das sogenannte Basisimpfschema für Männer und Frauen in den Streitkräften ist demnach noch eine Entscheidung der militärischen oder politischen Führung des Ministeriums nötig."

Mehr lesen


Reuters vom 23.11.2021

"U.S. warship again transits sensitive Taiwan Strait"

https://www.reuters.com/world/china/us-warship-again-transits-sensitive-taiwan-strait-2021-11-23/

Reuters zufolge habe ein US-Kriegsschiff am Dienstag erneut die Straße von Taiwan durchfahren. "The U.S. Navy said the Arleigh Burke-class guided-missile destroyer Milius conducted a 'routine Taiwan Strait transit' through international waters in accordance with international law. (…) Last month, the Chinese military condemned the United States and Canada for each sending a warship through the Taiwan Strait, saying they were threatening peace and stability in the region."

Mehr lesen


The Associated Press vom 23.11.2021

"West Africa has highest numbers of child soldiers, says UN"

https://apnews.com/article/africa-violence-united-nations-central-africa-west-africa-d76d1da461535a82e3de
1e546a4b9694

Laut einem Bericht des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen würden Kinder im weltweiten Vergleich in West- und Zentralafrika am häufigsten von bewaffneten Gruppen als Kindersoldaten rekrutiert werden, erläutert Sam Mednick. "For five years the region has seen increased conflicts in which more than 21,000 children have been recruited by government forces and armed groups, says the report. In addition, more than 2,200 children in the region have been victims of sexual violence since 2016, says the report. More than 3,500 children have been abducted, making it the region with the second-highest abductions in the world, said the report."

Mehr lesen


9. Terrorismus, Fundamentalismus und Extremismus

Foreign Policy vom 22.11.2021

"How China Became Jihadis' New Target"

https://foreignpolicy.com/2021/11/22/china-jihadi-islamist-terrorism-taliban-uyghurs-afghanistan-militant
-groups/

China sei zum Ziel internationaler Terrororganisationen geworden, bemerkt Raffaello Pantucci. "As the 2010s went on, more Chinese citizens started to be harmed in terrorist incidents around the globe, but, for the most part, these seemed incidental - a case of being at the wrong place at the wrong time. Al Qaeda and then Islamic State leaders released some statements that threatened Beijing for its treatment of Uyghurs - and indeed Muslims more generally - but for the most part, they were limited and didn't lead to any major push to target China. Now, it's undeniable that China is being targeted, especially as its footprint in Afghanistan grows. (…) Beijing is increasingly seen as the Taliban's great supporter on the international stage. In assuming this role, China runs the risk of being seen as fil[l]ing the vacuum the United States left in Afghanistan - something Beijing is keen to avoid."

Mehr lesen


10. Ökonomie

Zeit Online vom 23.11.2021

"USA verhängen weitere Sanktionen wegen Nord Stream 2"

https://www.zeit.de/politik/2021-11/nord-stream-2-gaspipeline-usa-sanktionen-russland

Die USA hätten neue Sanktionen im Zusammenhang mit der Erdgaspipeline Nord Stream 2 verhängt, berichtet Zeit Online. "Betroffen sei das Unternehmen Transadria mit Verbindungen nach Russland sowie eines von dessen Schiffen, das beim Verlegen der Pipeline im Einsatz war, teilte das US-Außenministerium mit. Darüber hinaus sei noch ein weiteres Schiff auf die Sanktionsliste genommen worden. Russland kritisierte die Sanktionen als Verstoß gegen internationales Recht."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Ground Zero

Ground Zero

Ungebrochen aktuell bleiben Fragen nach den Wurzeln und den Folgen der Terroranschläge vom 11. Sept...

Eine Geschichte des Krieges

Eine Geschichte des Krieges

Kriege durchziehen die Menschheitsgeschichte - doch erst in den vergangenen zwei Jahrhunderten bekam...

Zum Shop