US-Soldaten in Afghanistan

Links vom 26.11.2021

2.1. Deutschland / Europa

tagesschau.de vom 25.11.2021

"Merkel sichert Polen 'volle Solidarität' zu"

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/merkel-polen-belarus-101.html

Bundeskanzlerin Angela Merkel habe dem polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki im Disput mit Belarus Deutschlands Unterstützung zugesichert, berichtet tagesschau.de. "Nach einem Gespräch mit dem polnischen Regierungschef Mateusz Morawiecki betonte sie, 'dass wir im Blick auf den Charakter der Krise, in der wir sind, und im Blick auf die Frage, wie sie zu lösen ist, die gleichen Meinungen haben'. Merkel sicherte Polen die 'volle Solidarität' Deutschlands zu. Belarus habe Migranten mit 'einer hybriden Attacke' ins Land gelockt, so Merkel weiter."

Mehr lesen


Der Spiegel vom 25.11.2021

"Paris und London streiten über die Toten vom Ärmelkanal"

https://www.spiegel.de/ausland/calais-im-aermelkanal-sind-noch-nie-so-viele-um-gekommen-a-1b374783-a1ba-4
ab9-9d76-2ff54da743af

Das jüngste Bootsunglück im Ärmelkanal, bei dem 27 Migrantinnen und Migranten ums Leben gekommen sein sollen, habe zu Spannungen zwischen Frankreich und Großbritannien geführt, schreibt Leo Klimm. "'Wir hatten Schwierigkeiten, einige unserer Partner davon zu überzeugen, die Dinge so anzugehen, wie es die Situation erfordert, das gilt besonders für die Franzosen', sagte Premier Johnson. (…) Auf Johnsons neue Kritik reagierte Macron nun besonders scharf: In der Nacht zu Donnerstag wies er den Premier am Telefon zurecht, er erwarte von den Briten, 'dass sie es unterlassen, eine dramatische Situation für politische Zwecke zu instrumentalisieren'. (…) Außerdem verlangte Macron die 'sofortige Stärkung' der EU-Grenzschutzpolizei Frontex sowie eine Krisensitzung der Innenminister der Länder, die er von der Tragödie betroffen sieht."

Mehr lesen


Zeit Online vom 26.11.2021

"Putin und Erdoğan müssen klare Grenzen gesetzt werden"

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-11/tuerkei-russland-ampel-koalition-macht

Michael Thumann gibt Empfehlungen, wie die neue Bundesregierung mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin und dessen türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdoğan umgehen sollte: "Vonnöten ist eine sehr klare Position, die markiert, wo man selbst steht. Und eine, in der sich möglichst viele andere EU-Staaten wiederfinden können. (…) Der Respekt wächst, wenn die EU sich zusammentut und gemeinsam handelt: wie bei den Sanktionen gegen Russland 2014/15, wie bei den Menschenrechten in der Türkei oder der klaren Haltung der EU, als Erdoğan Tausende Flüchtlinge an die türkisch-griechischen Grenze schickte."

Mehr lesen


Cicero vom 25.11.2021

"Mehr Kontinuität als Wandel"

https://www.cicero.de/innenpolitik/aussenpolitik-ampel-kontinuitaet-sicherheit-bundeswehr-verteidigung-ru
ssland-ukraine-china

Rüdiger Lüdeking kommentiert den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP mit Blick auf die Außen- und Sicherheitspolitik: "Der Koalitionsvertrag reiht sich im wesentlichen in die Kontinuität der deutschen Außenpolitik ein. (…) Aufgrund der allgemeinen und interpretationsfähigen Aussagen gibt er allerdings der künftigen Regierung und ihrer Außenministerin breiten Handlungsspielraum. Es wird sich erst in der praktischen Umsetzung zeigen, inwieweit er den Anspruch der neuen Regierung 'Mehr Fortschritt wagen' erfüllen wird. (…) Vielleicht passt es - sollte es um eine zusammenfassende Bewertung der außenpolitischen Vorstellungen der neuen Bundesregierung gehen -, ein geläufiges englisches Sprichwort zu zitieren: 'The proof of the pudding is in the eating.'"

Mehr lesen


ipg-journal vom 26.11.2021

"Erste Allgemeine Verunsicherung"

https://www.ipg-journal.de/rubriken/aussen-und-sicherheitspolitik/artikel/erste-allgemeine-verunsicherung
-5572/

Marc Saxer fordert eine europaweite Debatte über Europas Rolle in der Welt. "Um die Pendelschläge nach Regierungswechseln abzumildern braucht es einen breiten gesellschaftlichen Konsens in der internationalen Politik. Durchsetzungsfähig ist Deutschland nur im Verbund mit den europäischen Partnern. Daher müssen die weit auseinander liegenden Positionierungen unserer Nachbarn, die ihre jeweiligen Interessen und Verwundbarkeiten widerspiegeln, auf einer gemeinsamen Plattform zusammengeführt werden."

Mehr lesen


2.4. Naher und Mittlerer Osten, Maghreb

Foreign Affairs vom 03.11.2021

"Saudi Arabia's Other Yemen War"

https://www.foreignaffairs.com/articles/saudi-arabia/2021-11-03/saudi-arabias-other-yemen-war

Saudi-Arabien versuche, die Wirtschaft des Jemens zu kontrollieren, analysiert Asher Orkaby. "For over three decades, Saudi Arabia has waged an economic campaign to suppress its southern neighbor in an effort to prevent it from emerging as a regional competitor. Most recently, Saudi Arabia began terminating work visas for tens of thousands of Yemeni migrant laborers, forcing them to return to a war-torn country amid an ongoing humanitarian crisis. (…) Although it may seem premature to consider Yemen's postconflict future given the ongoing hostilities, it is arguably in Saudi Arabia's interest not just to cease its military incursion but also to help shore up its neighbor politically and economically."

Mehr lesen


The Economist vom 10.11.2021

"Why drones are becoming Iran's weapons of choice"

https://www.economist.com/middle-east-and-africa/why-drones-are-becoming-irans-weapons-of-choice/21806199

The Economist beleuchtet den Einsatz von Drohnen durch Iran: "Drones are fast becoming Iran's favoured weapon of asymmetric warfare, unnerving its enemies and threatening to change the balance of power in the region. (…) Like unmanned aerial vehicles (UAVs) from advanced countries, Iranian ones are used for both surveillance and strikes (not least against ships). Unlike them, Iranian UAVs do not usually carry precision-guided munitions."

Mehr lesen


Al-Monitor vom 18.11.2021

"House cleaner for Israel's Gantz charged over Iranian spying attempt"

https://www.al-monitor.com/originals/2021/11/house-cleaner-israels-gantz-charged-over-iranian-spying-atte
mpt

Eine Reinigungskraft des israelischen Verteidigungsministers Benny Gantz sei wegen Spionagevorwürfen angeklagt worden, bemerkt Al-Monitor. "Israeli authorities arrested Omri Goren Gorochovsky, 37, on Nov. 4, according to the newly released indictment. Gorochovsky, who began working in Gantz's home outside Tel Aviv in 2018, is charged with espionage and faces 10-15 years in prison. (…) The indictment says that on or around Oct. 31 Gorochovsky used the messaging app Telegram to contact 'a figure affiliated with Iran and offered to help him in different ways, in light of his access to the minister's home,' including by installing malware on Gantz's computer in exchange for a 'monetary sum.'"

Mehr lesen


2.5. Zentral- und Ostasien

Reuters vom 26.11.2021

"Japan to supplement military spending in rush to bolster air and sea defences"

https://www.reuters.com/world/asia-pacific/japan-supplement-military-spending-rush-bolster-air-sea-defenc
es-2021-11-26/

Japan plane, seine jährlichen Militärausgaben um 6,75 Milliarden US-Dollar zu erhöhen, informiert Tim Kelly. "While such additions to defence spending are common, the 774 billion yen that lawmakers will be asked to approve is the largest amount ever, according to Japan's Ministry of Defence. (…) China's increasing pressure on Taiwan is causing jitters in Japan because Beijing's control of the island would bring Chinese forces within around 100 kilometres (62 miles) of its territory and would threaten key maritime trade routes that supply Japan with oil and other goods."

Mehr lesen


2.6. Afghanistan / Pakistan

Foreign Policy vom 12.11.2021

"Taliban Splintered by Internal Divisions, External Spoilers"

https://foreignpolicy.com/2021/11/12/taliban-afghanistan-pakistan-factions-fighting-division-unity/

Pakistan unterstütze verschiedene dschihadistische Gruppierungen, um die Taliban in Afghanistan zu schwächen, erläutert Lynne O'Donnell. "Amid the internal power struggle at the top of the Taliban, and the Islamic State recruitment drive, indications are emerging of an alliance of smaller jihadi groups spearheaded by Pakistan's Inter-Services Intelligence (ISI), attracting elements dissatisfied with even the most extreme factions currently in control of Afghanistan. The Islamic Invitation Alliance (IIA), funded by the ISI, was formed in early 2020 with the aim of ensuring the Taliban's victory, according to a document prepared for the previous government of Afghanistan, seen by Foreign Policy. It now aims to destabilize the Taliban by empowering extremism across Afghanistan, said an intelligence source involved in uncovering the group's existence, who spoke on condition of anonymity."

Mehr lesen


2.7. Subsahara-Afrika

The Washington Post vom 25.11.2021

"Despite deal, Sudanese rally to demand military rulers leave"

https://www.washingtonpost.com/world/despite-deal-sudanese-rally-to-demand-military-rulers-leave/2021/11/
25/79ab3472-4dee-11ec-a7b8-9ed28bf23929_story.html

Die Proteste gegen die Militärführung im Sudan dauerten an, stellt Noha Elhennawy  fest. "Thousands of Sudanese took to the streets on Thursday in the capital of Khartoum, renewing their demand for a fully civilian government and denouncing the country's military rulers who were behind the October coup. Since the takeover, protesters have repeatedly taken to the streets in some of the largest demonstrations in the past years. Sudanese security forces have cracked down on the rallies and have killed more than 40 protesters so far, according to activist groups."

Mehr lesen


2.8. Mittel- und Lateinamerika

The Associated Press vom 25.11.2021

"Mexico's drug war uses drones, human shields, gunships"

https://apnews.com/article/business-mexico-army-gangs-f63d6aac1d8057c8024ae7688c465696

Mark Stevenson schildert die Vorgehensweise des Jalisco-Kartells in Mexiko: "The Mexican government is rapidly running out of tools to control the expansion of the feared Jalisco cartel on the front lines of Mexico's narco war in the western state of Michoacan and the stalled ground effort is being supplemented by an increasingly sophisticated aerial conflict. Jalisco, Mexico's most militarily powerful drug gang, has begun organizing townspeople to act as human shields against army troops, which now just try to keep rival cartels apart. (…) Locals also claim - though there is little evidence beyond a few craters in roads - that the cartels are starting to use land mines."

Mehr lesen


3. Bündnisse und internationale Diplomatie

Der Tagesspiegel vom 25.11.2021

"Notfalls muss Deutschland sich verabschieden"

https://www.tagesspiegel.de/politik/vorwuerfe-gegen-neuen-interpol-chef-notfalls-muss-deutschland-sich-ve
rabschieden/27834392.html

Frank Jansen kritisiert die Wahl von Generalmajor Ahmed Nasser al-Raisi zum neuen Präsidenten der internationalen Polizeiorganisation Interpol: "Human Rights Watch und weitere Menschenrechtsorganisationen erheben schwere Vorwürfe gegen den Generalinspekteur im Innenministerium der Emirate. (…) Es liegt nun am Generalsekretär von Interpol, dem früheren BKA-Vizepräsidenten Jürgen Stock, zu verhindern, dass al Raisi seine Position für die Verfolgung von exilierten Dissidenten aus den Emiraten und womöglich anderen Staaten nutzt. Gelingt das nicht, sollte Deutschland Interpol verlassen."

Mehr lesen


4. Militär und bewaffnete Konflikte

Die Presse vom 25.11.2021

"Dänische Soldaten töteten vier Piraten vor westafrikanischer Küste"

https://www.diepresse.com/6066004/danische-soldaten-toteten-vier-piraten-vor-westafrikanischer-kuste

Bei einem Feuergefecht mit dänischen Soldatinnen und Soldaten seien im Golf von Guinea vier Piraten ums Leben gekommen, so Die Presse. "Auf die Aufforderung zum Anhalten und Warnschüsse hätten die Piraten mit gezielten Schüssen reagiert. Ihr Schiff sei dann nach kurzem Feuergefecht gesunken."

Mehr lesen


Frankfurter Rundschau vom 26.11.2021

"Luftwaffe startet mit Corona-Hilfsflügen"

https://www.fr.de/politik/luftwaffe-startet-mit-corona-hilfsfluegen-zr-91140680.html

Die Luftwaffe beginne damit, Corona-Patientinnen und -Patienten innerhalb Deutschlands zu verlegen, meldet die Frankfurter Rundschau. "Das ist eine neue Stufe in der Corona-Amtshilfe. (…) Im Rahmen des sogenannten Kleeblatt-Systems sollen Covid-19-Patienten auch bundesweit verteilt werden können, wenn in einzelnen Regionen der Kollaps von Krankenhäusern droht."

Mehr lesen


Al Jazeera vom 25.11.2021

"UAE air bridge provides military support to Ethiopia gov't"

https://www.aljazeera.com/news/2021/11/25/uae-air-bridge-provides-military-support-to-ethiopia-govt

Al Jazeera zufolge sollen die Vereinigten Arabischen Emirate die Regierung Äthiopiens beim Kampf gegen die Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) unterstützen. "Satellite imagery obtained by Al Jazeera has revealed that the United Arab Emirates (UAE) has opened an air bridge to provide extensive military support to the Ethiopian government in its fight against forces from the northern Tigray region. (…) The UAE has carried out the extensive operation with the support of two private shipping companies: a Spanish firm which organised 54 military-support flights between the UAE and Ethiopia in less than a month, and a Ukrainian one which organised 39 military cargo flights in two months."

Mehr lesen


11. Sonstige Links

European Union Institute for Security Studies vom 27.10.2021

"Compliant or complicit? Security implications of the art market"

https://www.iss.europa.eu/sites/default/files/EUISSFiles/Brief_23_2021.pdf

Der illegale Handel mit Kulturgütern sei zu einer wichtigen Finanzierungsquelle für Terrororganisationen und das organisierte Verbrechen geworden, beobachtet Alice Munnelly. "The so-called Islamic State of Iraq and Syria (ISIS), the radical jihadist group that has perpetrated or inspired some of the deadliest terrorist attacks on EU Member States in recent years, is known to have institutionalised this traffic as a source of fiscal income. Despite growing awareness of this fact, the wider ways in which the legitimate art market can be exploited for nefarious purposes such as sanctions evasion and money laundering are relatively understudied. (…) EU Member States could consider various measures to combat art trafficking, including stiffer criminal penalties and specialised police units dedicated to cultural property crimes."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen