US-Soldaten in Afghanistan

ze.tt

Text


»http://ze.tt/«

05.06.2020

"Warum es keinen Rassismus gegen Weiße gibt"

https://ze.tt/warum-es-keinen-rassismus-gegen-weisse-gibt-usa-polizeigewalt-george-floyd/

Celia Parbey glaubt, dass es einen gegen Weiße gerichteten Rassismus nicht gebe: "Die weiterführenden Erklärungen, die auf den institutionellen und strukturellen Charakter von Rassismus aufmerksam machen, werden (...) geflissentlich ignoriert. So steht im Duden nämlich auch: Dem Rassismus entsprechende institutionelle, gesellschaftliche oder ähnliche Strukturen, durch die Menschen beziehungsweise Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen oder ethnisch-kulturellen Merkmalen diskriminiert werden. Wer mir ein Beispiel nennen kann, wie und wo weiße Deutsche in diesem mehrheitlich weißen Land strukturell benachteiligt werden, bekommt einen Keks. Rassismus ist komplizierter als 'Ich mag dich aufgrund deiner Hautfarbe nicht.'"

Mehr lesen


02.12.2018

"Moderne Sklaverei"

https://ze.tt/moderne-sklaverei-im-suedsudan-wurde-ein-maedchen-ueber-facebook-versteigert/

Nina Monecke berichtet, dass der "Global Slavery Index" von 40 Millionen Menschen ausgeht, die heute weltweit Opfer von Menschenhandel und Ausbeutung sein sollen. Die Definitionsgrundlage der Aufstellung sei allerdings umstritten. "Sklaverei ist heute in fast allen Ländern der Welt verboten. Eine Ausnahme ist Nordkorea. Heutige Formen finden damit oft im Verborgenen statt, was es umso schwieriger macht, ihr Ausmaß zu erfassen. Einer, der es dennoch versucht, ist der Australier Andrew Forrest, Leiter der Walk Free Foundation. Seine Stiftung gibt den Global Slavery Index heraus. Dem Index zufolge sollen im Jahr 2016 weltweit 40,3 Millionen Menschen von Formen moderner Sklaverei wie Zwangsarbeit, Menschenhandel oder Zwangsehen betroffen gewesen sein. Über zwei Drittel von ihnen sind Frauen. Eine konkrete Definition, was moderne Sklaverei ist, gibt der Index jedoch nicht an. Auch international gibt es keine anerkannte Definition. Das ist einer der Gründe, warum der Global Slavery Index immer wieder kritisiert wird – unter anderem vom bundesweiten Koordinierungskreis gegen Menschenhandel (KOK). 'Viele verschiedene Ausbeutungsformen und Zwangsphänomene werden hier in einen Topf geworfen', sagt Referentin Eva Küblbeck. Daraus ergebe sich ein unscharfes Bild, zumal die Zahlen auf Schätzungen beruhen".

Mehr lesen


23.09.2018

"#WhyIDidntReport: Frauen erzählen, warum sie Missbrauch nicht anzeigten"

https://ze.tt/whyididntreport-frauen-erzaehlen-warum-sie-missbrauch-nicht-anzeigten/

In Reaktion auf eine Twitternachricht von US-Präsident Donald Trump zu den Missbrauchsvorwürfen gegen seine Kandidaten für den Obersten Gerichtshof der USA, haben viele Frauen unter dem Hashtag #WhyIDidntReport über die Gründe berichtet, warum sie ihre Missbrauchserfahrungen nicht zur Anzeige gebracht haben, berichtet Manuel Bogner.

Mehr lesen


17.09.2018

"Verfassungsschutz: Welche Aufgaben hat der Geheimdienst?"

https://ze.tt/verfassungsschutz-welche-aufgaben-hat-der-geheimdienst/

Aus Anlass eines für möglich gehaltenen Rücktritts von Hans-Georg Maaßen als Präsident des Verfassungsschutzes noch in dieser Woche, behandelt ze.tt die wichtigsten Fragen zur Rolle des Verfassungsschutzes allgemein. "Niemand weiß, ob Hans-Georg Maaßen am Ende der Woche noch in seiner Position als Verfassungsschutzchef ist. Maaßen hatte vergangene Woche in einem Interview mit der Bild die Authentizität eines Videos aus Chemnitz bezweifelt, das zeigt, wie Neonazis Menschen über die Straße jagen. Recherchen von ze.tt und unseren Kolleg*innen von ZEIT ONLINE zeigten jedoch: Das Video ist echt. Seither steht Maaßen massiv in der Kritik. Die SPD-Spitze fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Entlassung Maaßens auf, ein Krisengespräch über den Verbleib Maaßens wurde auf Dienstag vertragt. Merkel soll sich laut Welt bereits dazu entschieden haben, dass Maaßen gehen muss. Auch die Behörde, die Maaßen seit 2012 leitet, wird regelmäßig kritisiert. Warum ist das so? Welche Rolle hat der Verfassungsschutz für die Bundesrepublik Deutschland?"

Mehr lesen


08.04.2018

"Jung, jüdisch, deutsch: 'Meine Freunde, die Kippa tragen, verstecken sie aus Angst unter einer Baseball-Cap'"

https://ze.tt/jung-juedisch-deutsch-meine-freunde-die-kippa-tragen-verstecken-sie-aus-angst-unter-einer-b
aseball-cap/

Bettina Baumann hat vier junge Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland zu ihrem Alltag befragt. "In Deutschland leben rund 200.000 jüdische Menschen, das sind nicht einmal ein Prozent der deutschen Bevölkerung. Für deutsche Christ*innen und Muslim*innen sind sie Freund*innen, Kolleg*innen, Nachbar*innen. Trotzdem prägen oft genug nicht ihre Erzählungen unser Bild von Jüd*innen, sondern der Religions- oder Geschichtsunterricht. Zeit, das zu ändern. Wir haben vier junge Menschen gefragt, was es für sie bedeutet, jüdisch zu sein. Wie blicken sie auf Israel und das Leben in Deutschland? Was bedeutet ihnen ihre Religion – und haben sie Angst vor Antisemit*innen?"

Mehr lesen


09.07.2017

"Die Kinder mit den verbotenen Namen"

http://ze.tt/die-kinder-mit-den-verbotenen-namen

Eva Reisinger macht auf die Diskriminierung der kurdischen Minderheit in der Türkei aufmerksam, die auch daran erkennbar sei, dass Kurden durch türkische Behörden immer noch gezwungen werden, ihren Kindern nicht-kurdische Vornamen zu geben. "Ausgerechnet Recep Tayyip Erdogan lockerte in den vergangenen Jahren die Gesetze und erlaubte die kurdische Sprache. Auch kurdische Namen dürfen heute theoretisch vergeben werden. Trotzdem stimmen die örtlichen Behörden in den meisten Fällen nach wie vor nicht zu. Als Begründung nennen sie den Verstoß gegen türkische Sitten und Gebräuche."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Zum Shop