US-Soldaten in Afghanistan

Newlines Magazine

Text


»https://newlinesmag.com/«

21.04.2021

"America's Middle East Allies Are Free Riders No More"

https://newlinesmag.com/argument/americas-middle-east-allies-are-free-riders-no-more/

Hisham Melhem beleuchtet die Neuordnung der Machtverhältnisse im Mittleren Osten und die Folgen des sukzessiven Rückzugs der USA aus der Region: "For 75 years, the peoples of the Middle East watched the United States exercise the kind of immense political influence that can only be undergirded by military might and economic prosperity. (…) In its heyday, the U.S. appeared omnipresent and almost omnipotent. But that was ordained to end. Today, we are witnessing an intense scramble for control of the Middle East among the mostly autocratic, disparate countries of the region, creating new alignments where the fabulous wealth of small states is conjugated with countries boasting large or more powerful armies, with armed proxies and mercenaries as expendable cannon fodder in tow."

Mehr lesen


19.04.2021

"Brett McGurk: A Hero of Our Time"

https://newlinesmag.com/argument/brett-mcgurk-a-hero-of-our-time/

Paul Wood präsentiert umfassende Kritik an Brett McGurk, der die Nahost-Politik der USA über viele Jahre entscheidend mitbestimmt habe. McGurk, der von US-Präsident Joe Biden zum Koordinator für den Mittleren Osten im Nationalen Sicherheitsrat ernannt wurde, habe während seiner Arbeit im Irak wenig Verständnis für die regionalen Herausforderungen gezeigt: "A senior Western diplomat who served in Baghdad told me that McGurk had been an absolute disaster for Iraq. 'He is a consummate operator in Washington, but I saw no sign that he was interested in Iraqis or Iraq as a place full of real people. It was simply a bureaucratic and political challenge for him.' (…) Like many Americans in Iraq, McGurk was deaf to what was happening around him. (…) If the U.S. is not to keep making the same mistakes in the Middle East, the question is: What did Brett McGurk learn in Iraq?"

Mehr lesen


05.04.2021

"The Syrian Armenians Who Fled One War Zone For Another"

https://newlinesmag.com/reportage/the-syrian-armenians-who-fled-one-war-zone-for-another/

Tom Mutch beschreibt, wie Tausende in Syrien geborene ethnische Armenierinnen und Armenier vor dem syrischen Bürgerkrieg geflohen seien, sich anschließend jedoch in einem weiteren bewaffneten Konflikt wiedergefunden hätten - dem Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan mit Unterstützung der Türkei um die Region Bergkarabach. "Azerbaijan and Turkey have consistently denied the use of Syrian mercenaries, culled from the ranks of the former Free Syrian Army, but many independent press reports have confirmed the presence of many hundreds. For Syrian Armenians, the apparent entry of their compatriots into the Nagorno-Karabakh conflict seems to confirm all their suspicions about the role of Turkey, which also supported rebel factions in Syria, and that the true purpose of helping Azerbaijan retake territory is Turkish irredentism."

Mehr lesen


04.02.2021

"You Don't Have to Be Recruited to Work for Russian Intelligence"

https://newlinesmag.com/reportage/you-dont-have-to-be-recruited-to-work-for-russian-intelligence/

Bezugnehmend auf ein von Colonel Maksimov verfasstes und im Jahr 1977 veröffentlichtes Trainingshandbuch des sowjetischen Geheimdienstes KGB skizziert Michael Weiss die aus geheimdienstlicher Perspektive bestehenden Vorzüge informeller Kontakte: "The confidential contact takes relatively few risks, can never be brought to book for his actions (…), and may not even know or allow themself to believe they've been seduced into dancing with the devil." Relevant seien die im Handbuch beschriebenen Erkenntnisse bis heute, denn: "Like all the KGB training manuals in the Lubyanka Files series, Maksimov's 44-year-old text is still in curricular use at the FSB (Russia's successor to the KGB) and SVR Academies in Moscow, meaning the theory it articulates continues to guide Russian intelligence officers well into the 21st century."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Fluter Terror

Terror

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er k...

Krieg im 21. Jahrhundert

Krieg im 21. Jahrhundert

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffnet...

Zum Shop