Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Entwicklungsländer

Entwicklungsländer

Sammelbezeichnung für Länder, die gegenüber den Industriestaaten in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht wesentlich schlechter dastehen. Sie werden auch als Interner Link: Dritte Welt bezeichnet. Hauptmerkmale: Großer landwirtschaftlicher Sektor, wirtschaftlich-technische Rückständigkeit, niedrige Wirtschaftsleistung und Armut, zugleich hohes Bevölkerungswachstum und z.T. Unterernährung und Hunger.

Quelle: Thurich, Eckart: pocket politik. Demokratie in Deutschland. überarb. Neuaufl. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2011.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Entwicklungspolitik

4,50 €

Was bedeutet "Entwicklung" für Gesellschaften und Volkswirtschaften – und wie hat sich die Definition im Laufe der letzten Dekaden verändert?

Artikel

Bangladesch auf einen Blick

Bangladesch hat in den vergangenen Jahren große Entwicklungsfortschritte gemacht. Dennoch zählt es immer noch zu den ärmsten Ländern in Südasien. Reichtum und Einkommen sind in der Bevölkerung…

Entwicklung und Entwicklungspolitik

Entwicklungsländer - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Internationale Organisationen wie UNO, Weltbank und OECD halten für die Bewertung des Entwicklungsstandes einzelner Länder Maßstäbe bereit, die eine Einteilung in Gruppierungen ermöglichen. Vier…

Artikel

Der Welthunger-Index

Bis zum Jahr 2030 sollte, so die Vereinten Nationen, das Ziel "Kein Hunger auf der Welt" verwirklicht werden. Ende 2019 litten laut der Welthungerhilfe aber immer noch fast 690 Millionen Menschen…

Artikel

Vergleich von Entwicklungsländern

Entwicklungsländer zeigen definitiv einen Gegensatz zwischen Arm und Reich. Extreme Armut und sogar Unterernährung/Hunger sind weit verbreitet.